News - Quake 4 mit Punkbuster : Gegen Cheater ...

  • PC
Von Kommentieren
Schlechte Neuigkeiten für Cheater: Der Ego-Shooter 'Quake 4' wird von Haus aus die Anti-Cheat-Software 'Punkbuster' für den Multiplayer-Part verwenden. Damit soll verhindert werden, dass vor allem online so genannte Wallhacks oder Aimbots verwendet werden, welche Spielern einen unfairen Vorteil verschaffen können. 'Punkbuster' wird unter anderem bereits bei 'Battlefield 2' und 'Call of Duty' eingesetzt - überwiegend mit Erfolg.

'Quake 4' setzt nahtlos dort an, wo der zweite Teil der Reihe aufhörte. Der Krieg der Menschen gegen die Strogg hat nach der Zerstörung der Verteidigungssysteme des Strogg-Planeten noch kein Ende gefunden. Nun blasen die Menschen zum Sturm auf den Planeten und ihr übernehmt dabei die Rolle von Matthew Kane, einem Elite-Soldaten, der zusammen mit einer Spezialeinheit für die Räumung einer Landezone für die beginnende Invasion sorgen soll. Natürlich geht dabei nicht alles glatt – Kane gerät in die Fänge der Strogg und darf sich schmerzhaften Operationen und Transformationen unterziehen, die ihn jedoch zum entscheidenden Element im Kampf Menschen gegen Strogg werden lassen.

'Quake 4' wird voraussichtlich im Oktober für den PC erscheinen, eine Xbox-360-Version folgt später.

Könnte dichinteressieren

Kommentarezum Artikel