News - Intels Prozessoren : Freie Multiplikatorwahl für günstige CPUs

  • PC
Von Kommentieren

Frei wählbare Multiplikatoren bieten bisher nur Intels Extreme-Editionen der gehobenen Preisklasse. AMD hingegen liefet das Feature auch schon bei CPUs für um die 100 Euro, weshalb Intel nun anscheinend zum Handeln gezwungen wird. In einem Interview mit dem Chipriesen will Tweakers.net erfahren haben, dass schon bald mit Modellen für den europäischen und amerikanischen Markt zu rechnen sei. Hier würden sich der Sockel 1156 und die neuen 32-nm-Prozessoren vom Typ Clarkdale anbieten, wobei es hier noch keine genauen Details gibt.

Durch frei wählbare Multiplikatoren erhöht sich das Übertaktungspotenzial bei CPUs. Mit ihnen ist es möglich, weitaus höhere Taktraten abzurufen und somit die Performance zu steigern.

Könnte dichinteressieren

Kommentarezum Artikel