Tipp - Pokémon Masters : Limitbruch: So kommt ihr über das Maximallevel!

  • Mob
Von Kommentieren

In Pokémon Masters stoßt ihr schnell an eure Levelgrenzen, wenn ihr nicht wisst, wie ihr das Maximallevel überwindet. Wir verraten euch, wie es geht.

Um in Pokémon Masters zunächst übermächtig wirkende Gegner zu besiegen, muss man einfach weiterleveln, bis man stärker ist als sie - so einfach ist das, oder? Doch dann taucht plötzlich die Pokémon Masters Levelgrenze auf und macht euch einen Strich durch die Rechnung. Doch keine Sorge: Die Lösung heißt Pokémon Masters Limitbruch und ist ganz einfach auszuführen.

Ihr müsst lediglich in der Hauptgeschichte Kapitel 4 abgeschlossen haben. Danach könnt ihr pro Gefährte bis zu vier Limitbrüche machen. Auf welche Level ihr jeweils kommt, hängt von euren Gefährten ab: 3-Stern-Gefährten haben bspw. ein natürliches Maximallevel von 30. Per Pokémon Masters Limitbruch könnt ihr diese Levelgrenze dann um jeweils 15 Stufen verschieben - solange bis ihr die maximal möglichen vier Limitbrüche durchgeführt habt.

Um einen Pokémon Masters Limitbruch für einen bestimmten Gefährten zu ermöglichen, benötigt ihr zudem spezifische Gegenstände, die von der jeweiligen Rolle des Gefährten abhängig sind: So brauchen Helfer z.B. Solidarnektar, während Angreifer auf Kraftsaft setzen und Taktiker lieber Schlaubrause schlürfen.

Die Gegenstände gibt es in unterschiedlichen Ausführungen (Standard, Super, Hyper) in den Trainingsmissionen für Angreifer, Taktiker und Helfer zu finden. Bedenkt: Wenn ein Gefährte bereits mehrere Pokémon Masters Limitbrüche hinter sich hat, wird er für den nächsten Pokémon Masters Limitbruch umso mehr und umso höherwertige Ausführungen der Gegenstände brauchen. Pokémon Masters will es euch schließlich auch nicht zu einfach machen. Wir wünsche euch viel Spaß beim Brechen der Grenzen!

Könnte dichinteressieren

Kommentarezum Artikel