Special - Spielen mit Freunden : Zusammen macht's mehr Spaß!

  • PS4
Von Kommentieren

Alleine spielen ist eine schöne Sache. Doch mit einem Freund oder einer Freundin einen Titel anzugehen, ist ein ganz anderes Erlebnis. Dabei kann man kooperativ ins Abenteuer ziehen oder sich mit dem besten Kumpel eine heiße Partie Fußball liefern. Jede Spielart hat ihre ganz eigenen Vorzüge.

Zusammen ist man weniger allein. Was ganz klar als Lebensmotto durchgeht, passt auch auf Videospiele. Schon immer wurde mit- und gegeneinander gedaddelt. Von der Highscore-Jagd in der Spielhalle über heiße Duelle an der Heimkonsole bis hin zur Mehrspieler-Schlacht via Internet boten und bieten sich reichlich Möglichkeiten, gemeinsam oder gegeneinander anzutreten. Doch was macht das eigentlich so spannend und spaßig?

So ziemlich jeder von uns sucht die Auseinandersetzung mit anderen. Ganz gleich ob wir gegen den Bruder in FIFA auf den Platz gehen oder uns mit Freunden in Street Fighter keilen, wir wollen gewinnen! Sitzt der Gegner neben uns auf der Couch, kann es richtig lustig oder richtig hitzig werden. Der Sieger haut ein paar dumme Sprüche raus, während der Verlierer um keine Entschuldigung verlegen ist. Mal lag es am Controller, dann wieder einer unfairen Aktion des Gegners oder dem puren Glück. Selbstverständlich sind mangelndes Können oder eigene Dummheit niemals der Grund. Nein, sich selbst Fehler eingestehen kommt nicht in Frage.

Aber insgeheim wissen wir eigentlich immer, dass es genau daran liegt. Und genau darum bleibt es eigentlich nie bei einer Partie. Manchmal bleibt der Erfolg aber auch im zehnten Versuch aus, weil unser Kumpel einen guten Tag erwischt hat – oder tatsächlich einfach besser ist. In jedem Fall spornt es an, und wenn wir die Situation akzeptieren, können wir an ihr wachsen. Dass Niederlagen den Charakter stärken, sagt man schließlich aus gutem Grund.

Allein im Kräftemessen liegt der Schlüssel, ein besserer Gamer zu werden. Insbesondere im direkten Duell liegt hier die Würze, denn wenn man den besten Freund oder die große Schwester nach zig Anläufen endlich besiegen kann, kennen Freude und Genugtuung keine Grenzen mehr. Außerdem ist man endlich in der Lage, selbst ein paar Nettigkeiten abzulassen. Das bedeutet allerdings nicht, dass darunter die Beziehung leidet.

Eher ist das Gegenteil der Fall. Denn auch wenn es mitunter hoch her gehen kann, wird es nie gemein oder gar bösartig. Stattdessen sorgen die gegenseitigen Spitzen dafür, dass beide Seiten voll motiviert sind. Und selbst nach dem härtesten Match am Bildschirm reicht man sich die Hände und lacht am Ende mit- statt übereinander.

Wenn es mit dem Match im heimischen Wohnzimmer nicht klappt, misst man einfach online die Kräfte. Entfernungen spielen heute keine Rolle mehr, wenn es darum geht, eine Runde Rocket League oder Call of Duty 4: Modern Warfare zu zocken. Dazu werden im Chat die üblichen Sprüche abgelassen und bei Sieg oder Niederlage genauso geschimpft oder gejubelt, als säße man direkt nebeneinander.

Das Wichtigste dabei ist immer, Zeit miteinander zu verbringen. Freundschaften lassen sich eben auch via PS4 und PlayStation-Plus-Abo pflegen. Selbst wer wenig Zeit hat, findet mehr als genug Abwechslung, um mit der Freundin oder dem Freund in einer anderen Stadt oder einem anderen Land zu daddeln – und wenn es nur für eine Stunde am Wochenende ist. Selbst wer schreibfaul ist und nicht gerne telefoniert, wird zum gemeinsamen Spieleabend sicher nicht nein sagen.

Gemeinsam die Welt retten

Völlig anders, aber mindestens ebenso schön ist es, kooperativ zu zocken. Mit den Kumpels ein Team bilden und durch die Universen von Destiny 2 oder Borderlands: The Handsome Collection zu ziehen, ist fast schon ein Kurzurlaub. Doch damit die dicken Bosse gelegt und der beste Loot eingesackt werden können, braucht es ein gehöriges Maß an Kommunikation und Kooperation. Egoisten haben keine Chance, denn hier zählen andere Qualitäten.

Ganz gleich ob im virtuellen Fußballstadion oder am Rande der Galaxie: Wenn es hart auf hart kommt, haben Teamkameraden einen Plan und können diesen auch umsetzen. Solotouren und Gemecker helfen kein Stück weiter, stattdessen braucht es klare Ansagen, konstruktive Kritik und selbstverständlich Lob für gute Leistungen. Der richtige Umgang miteinander ist das A und O. Wenn das gelingt, wird es belohnt: Das schwierige Level schaffen oder im Online-Shooter den Sieg erringen, macht gemeinsam viel mehr Freude.

Genauso können aus gelegentlichen Online-Ausflügen mit Unbekannten tatsächliche Freundschaften entstehen. Dabei ist alles von regelmäßiger Koop-Action über nette Plaudereien bis hin zu realen Treffen drin. Wer meint, zocken würde einsam machen, liegt völlig daneben. Gerade das gemeinsame Spielen kann für neue Kontakte sorgen, sogar über Ländergrenzen hinweg.

Am Ende ist es also nicht wichtig, ob gegeneinander oder miteinander gezockt wird. Was wirklich zählt, ist der Spaß an der Herausforderung und die Gemeinsamkeit. Im Duell wächst man aneinander und lernt, sich selbst zu hinterfragen. Die Zusammenarbeit fördert dagegen die Kommunikation und Rücksichtnahme, außerdem entstehen ganz neue spielerische Möglichkeiten. Also schnappt euch den Controller, schmeißt die Konsole an und macht eure Freundschaft spielend besser!

Hier geht's zum PlayStation-Plus-Abo für 12 Monate

Könnte dichinteressieren

Kommentarezum Artikel