News - PlayerUnknown's Battlegrounds : Neuer Meilenstein und Charity-Aktion

  • PC
Von Kommentieren

Das rasch groß gewordene PlayerUnknown's Battlegrounds nutzt seine Bekanntheit, um Gutes zu tun - und gleichzeitig natürlich sein Spiel zu bewerben. Nachdem der Shooter einen neuen Meilenstein hinter sich gelassen hat, möchte der Entwickler Bluehole nun die Aufmerksamkeit nutzen, Geld für wohltätige Zwecke zu sammeln.

Kaum mehr als einen Monat nach dem Release am Steam-Early-Access-Release am 24. März hat sich PlayerUnknown's Battlegrounds über 2 Millionen Mal verkauft. Das ist nicht der erste große Meilenstein für den Überraschungshit. Kaum drei Tage nachdem das Spiel erhältlich war, brachte es seinen Schöpfern bereits 11 Millionen US-Dollar ein. Nun wollen Entwickler Brendan Greene und Co-Entwickler Bluehole eine Charity-Aktion starten, um Gamers Outreach zu unterstützen, eine Organisation, die Technik und Software für Kinder in Krankenhäusern zur Verfügung stellt, um ihren Genesungsprozess zu fördern.

Hierzug werden 64 europäische und 64 US-amerikanische Streamer eingeladen, um gegeneinander anzutreten und ein Spendenziel von 100.000 Dollar zu erreichen. In jedem Fall wird Bluewhole die Spenden auf den Zielbetrag aufrunden. Selbst spenden könnt ihr über diesen Link. Der Stream startet am 4. Mai um 19 Uhr auf dem offiziellen Twitch-Kanal von PlayerUnknown's Battlegrounds.

Was ist PlayerUnknown's Battlegrounds? - Der Early-Access-Erfolg vorgestellt
PlayerUnknown's Battlegrounds ist aktuell das große Phänomen auf Steam in Early Access. Wir erklären euch was es mit dem Spiel auf sich hat.

Könnte dichinteressieren

Kommentarezum Artikel