News - Oculus Rift : Bis auf Weiteres keine Mac-Unterstützung

  • PC
  • Mob
Von Kommentieren

Das Virtual-Reality-Headset Oculus Rift wird Apples Macintosh bis auf Weiteres nicht unterstützen. Das bestätigte Oculus VR nun am Rande der E3 in Los Angeles.

Das Problem liege laut Oculus-CEO Palmer Luckey dabei bei Apple selbst. Obwohl es auch von Mac-Nutzern eine hohe Nachfrage nach dem Gerät gebe, würden die aktuell eingesetzten GPUs von Apple "nicht einmal annähernd" die Voraussetzungen für das Oculus Rift erfüllen. "Es funktioniert einfach auf keinem einzigen aktuell verfügbaren Macbook oder auch einem, das in der nahen Zukunft erscheint", so Luckey. Auch erwarte er nicht, dass Apple in der nächsten Zeit seine Priorität auf die Performance legen werde.

Sollte sich diesbezüglich doch noch etwas ändern, dann werde man auch VR-Support auf den Mac bringen. Wann dem so sein wird, steht aber offenbar in den Sternen. Unabhängig davon gibt es aber auch Gerüchte, wonach Apple womöglich an einer eigenen VR-Technik arbeiten könnte. Das Oculus Rift wird im ersten Quartal 2016 erscheinen.

Oculus Rift - E3 2015 Games Trailer
Ein zweiter Trailer zum Oculus Rift zeigt euch erste VR-Titel, die im kommenden Jahr erscheinen sollen.

Könnte dichinteressieren

Kommentarezum Artikel