News - NVIDIA : GeForce Now kommt auf Smartphones

    Von Kommentieren

    Nach dem Start der Beta vom Game-Streaming-Dienst GeForce Now wurde es etwas still rund um den Service. Auf der gamescom 2019 gab es aber wieder interessante Neuigkeiten.

    GeForce Now gibt Spielern bereits auf PC, MAC und NVIDIA Shield TV die Möglichkeit, PC-Spiele via Stream zu zocken. Der Service wird nun im Rahmen einer Betaphase auch auf Android-Smartphones erweitert. Zu diesem Zweck hat der Hersteller auch seine Datacenter in Europa und den USA mit neuen RTX-Servern erweitert, die mit der neuesten Generation von Grafikkarten betrieben werden.

    Die entsprechende App soll in Kürze als Betaversion zur Verfügung gestellt werden. Wir konnten bereits auf der gamescom eine Runde Shadow of the Tomb Raider auf diese Art und Weise zocken, was (abgesehen von einigen Packet Losses aufgrund der starken Netzauslastung auf der Messe) erfreulich flüssig von der Hand ging. Empfohlen wird, entsprechende Spiele mittels BlueTooth-Gamepads wie Shield Controller, Razer Raiju, SteelSeries Stratus Duo oder Glap Gamepad zu zocken.

    Weitere Ankündigungen zum GeForce-Now-Service sowie die Einbeziehung weiterer Plattformen wurden für die kommenden Monate in Aussicht gestellt. Der Vorteil ist natürlich, dass keine starke Hardware auf dem Device erforderlich ist, da die Spiele selbst auf den NVIDIA-Servern laufen. Eine schnelle und stabile Internetverbindung ist allerdings erforderlich.

    Könnte dichinteressieren

    Kommentarezum Artikel