News - Xbox Game Pass : Bericht: Soll noch 2019 für die Switch kommen!

  • One
  • NSw
Von Kommentieren

Dass Microsoft das Angebot des Xbox Game Pass weiter ausbauen möchte, ist bekannt. Zuvor gab es bereits Spekulationen, dass man sich dabei auch in Richtung Nintendo Switch orientiert, und diese erhalten nun tatsächlich wieder neue Nahrung.

Laut einem Bericht von Direct Feed Games arbeitet Microsoft nämlich tatsächlich an einer Umsetzung des Xbox Game Pass für die Nintendo Switch. Dafür möchte Microsoft auf die Game-Streaming-Technologie xCloud zurückgreifen und Switch-Inhabern so Abonnenten auch etliche Xbox-Exklusivspiele auf der Nintendo-Konsole präsentieren. Diese werden schlicht gestreamt, wozu eine dedizierte Xbox-App auf der Switch eingesetzt werden soll.

Der Xbox Game Pass ist bislang nicht als Streaming-Dienst bekannt, schließlich dürfen Abonnenten für die Dauer ihres Abonnements die enthaltenen Titel auch herunterladen und mit einer regulären Installation zocken. Die Xbox-Macher hatten aber bereits betont, immer weiter in Richtung Streaming zu entwickeln und könnte sich für die Switch entsprechend umorientieren.

Die für gewöhnlich gut informierten Kollegen von Game Informer gingen der Sache weiter nach und konnten die Angaben des Berichts soweit verifizieren. Mit einer entsprechenden Ankündigung des Xbox Game Pass für die Switch sei sogar noch im laufenden Jahr 2019 zu rechnen. Die E3 ist dabei sicherlich ein heißer Tipp, hat Microsoft doch zuvor schon einen großen Messeauftritt in Aussicht gestellt.

>> Scalebound: Wird Nintendo das eingestellte Xbox-Spiel zu Ende bringen?

Damit aber nicht genug, denn Microsoft will einige der selbst veröffentlichten Spiele auch ohne Abonnement nativ auf der Switch verfügbar machen. Dazu soll unter anderem das künstlerisch wertvolle Indie-Abenteuer Ori and the Blind Forest zählen. Laut VG247 sei außerdem auch Super Lucky's Tale auf dem Weg auf die Switch.

Im Ergebnis sollen Titel aus dem Hause Microsoft auf der Switch nativ lauffähig gemacht werden, wenn die Technik der Nintendo-Plattform dafür ausreichend ist. Größere Spiele werden via Xbox Game Pass gestreamt. Mit all den aufgekauften Studios und der Öffnung der eigenen Services kann man sich nicht des Eindrucks erwehren, Microsoft möchte tatsächlich so etwas wie das Netflix für Videospiele werden und möglicherweise zumindest nach der nächsten Konsolengeneration nicht mehr als Hardware-Hersteller für Games in Erscheinung treten. Die Kooperation mit Nintendo könnte auch die Gerüchte stützen, wonach das eingestellte Scalebound nun exklusiv für die Switch erscheinen soll.

Nintendo Switch Online - NES February 2019 Game Updates Trailer
Nintendo hat nun die NES-Klassiker bekannt gegeben, die euch im Februar 2019 bei Switch Online erwarten.

Könnte dichinteressieren

Kommentarezum Artikel