Länderauswahl:
Du wurdest von unserer Mobile-Seite hierher weitergeleitet.

News - Nintendo Switch Sport : Die ersten Fernseher wurden bereits beschädigt

  • NSw
Von  |  | Kommentieren

Man konnte es kommen sehen: Mit dem Release von Nintendo Switch Sports leiden die ersten Fernsehbildschirme unter fliegenden Joy-Con-Controllern.

Als die Wii 2006 veröffentlicht wurde schlug sie nicht nur in den Markt ein wie eine Bombe. Bevor Nintendo die zur Bewegungssteuerung genutzte Wii-Remote mit einem Silikonüberzug ausstattete, flogen zahlreiche Controller in Fernsehbildschirme bei dem Versuch, einen Strike in Bowling zu landen oder eine überschwängliche Rückhand durchzuführen. In Fernseher fliegende Wii-Remotes entwickelten sich in Windeseile zu einem Meme, das in zahlreichen Compilations auf Video aufgegriffen wurde. Nun ist Nintendo Switch Sports zurück und mit dem Spiel auch das Unvermeidliche.

Seit dem Release am 29. April wurde im Internet von mindestens zwei Fällen berichtet, in denen die Joy-Con-Controller ohne die der Konsole beiliegende Handgelenksschlaufe verwendet wurde, woraufhin die kleinen Controller Bekanntschaft in Bildschirme flogen und diese dabei stark beschädigten.

Auf Reddit berichtet der Switch-Besitzer Roman davon, wie er seinen Fernseher beim Versuch, die Schwertkampf-Sportart Chanbara zu spielen, zerstörte. Ein beigefügtes Bild zeigt, wie sehr der Bildschirm in Mitleidenschaft gezogen wurde. Ein zweiter Fall wurde live auf Twitch festgehalten. Darin ist zu sehen, wie der ungesicherte Controller dem Streamer 63man aus der Hand und direkt auf seinen Monitor zufliegt. Ironischerweise ist nur Momente zuvor die Sicherheitswarnung des Spiel zu sehen, Abstand zur Einrichtung zu wahren und die Handgelenksschlaufe anzulegen. Den Unfall könnt ihr etwa bei Minute 1:30 sehen.

Die Frage, die sich in den kommenden Monaten stellen dürfte ist, wie viele Personen wirklich unbeabsichtigt ihre Inneneinrichtung während einer Party Nintendo Switch Sports zerstören und wie viele davon lediglich versuchen, mit entsprechenden Videonachweisen viral zu gehen.

Könnte dichinteressieren

Kommentarezum Artikel