Test - NBA 2K8 : Ein Drei-Punkte-Wurf von 2K Sports

  • X360
Von Kommentieren

Ziemlich genau ein Jahr ist es her, als ’NBA 2K7’ bei Sportspielfans für Begeisterungsstürme sorgte. Grandiose Spielbarkeit, authentische NBA-Atmosphäre und eine rundum gelungene Präsentation bescherten dem Titel eine 88%-Wertung und den Gameswelt-Award. Nun bringt 2K Sports den Nachfolger, der den Vorsprung auf die ’NBA Live’-Serie ausbauen und ein weiteres Mal an der Realismusschraube drehen soll!

Fans des Basketballsports verfolgen die amerikanische Profiliga mit großem Interesse. Nirgendwo sonst wird der Sport derart athletisch, kraftvoll und dynamisch zelebriert wie in der NBA. Wer zudem schon mal das Vergnügen hatte, einem realen Match live beizuwohnen, der weiß, wie grandios die Atmosphäre in den amerikanischen Hallen ist. Entwickler, die sich das Ziel setzen, diesen Sport adäquat auf die heimischen Spielkonsolen zu übertragen, haben sich entsprechend viel vorgenommen.

Bereits im letzten Jahr überzeugte uns ’NBA 2K7’ mit gelungenen Animationen auf dem Spielfeld und abseits desselben. Auf den Zuschauerrängen herrscht im Nachfolger nun noch mehr Bewegung. Fans hält es bei sehenswerten Aktionen nicht mehr auf ihren Sitzen und sie gestikulieren begeistert in Richtung Spielfeld. Die zahlreichen Signature-Moves wurden in der Neuauflage nochmals gehörig aufgestockt, sodass ihr nun deutlich mehr charakteristische Bewegungen der NBA-Stars beobachten könnt. Auffällig ist auch die neue Interaktion zwischen den Spielern, die sich Zeichen geben und nach einem guten Spielzug gemeinsam den Korberfolg feiern, was für zusätzliche Atmosphäre sorgt.

Bewährte Steuerung mit neuen Finessen

An der Steuerung wurden ebenfalls einige Optimierungen vorgenommen, ohne dabei das Basissystem zu verändern. Nach wie vor dürft ihr Würfe, Dunkings und Korbleger per rechten Analog-Stick ausführen. Statt einfach eine Wurftaste zu drücken, habt ihr durch verschiedene Richtungen des Sticks die Wahl zwischen effektiv einfachen oder riskant spektakulären Aktionen. Letztere lösen geradezu Begeisterungsstürme bei Fans und Kommentatoren aus, die ansonsten einen gewohnt souveränen und kompetenten Eindruck hinterlassen.

Gänzlich neu ist ein grafischer Indikator, der euch über die Erfolgsaussichten eines Korbwurfs aus aktueller Position informiert. Basierend auf den realen Attributen der NBA-Spieler, könnt ihr an der Anzahl der dargestellten Balken ablesen, ob ein Wurf aussichtsreich ist oder nicht. Hinzu kommt die Farbgebung der Balken, die sich zwischen blau, gelb und rot bewegt. Sind die Balken rot, ist der aktuelle gewählte Spieler aufgrund vorheriger Aktionen "heiß", was sich positiv auf seine folgenden Aktionen auswirkt. Befindet sich der Spieler dagegen im abgekühlten blauen Bereich, solltet ihr besser auf Distanzwürfe verzichten und den Spieler durch ein paar sichere Punkte aus dem Formtief holen.

Könnte dichinteressieren

Kommentarezum Artikel