News - Monster Hunter World : Erfolgreicher Verkaufsstart, aber krasse Xbox-Probleme

  • PC
  • PS4
  • One
Von Kommentieren

Die Monsterhatz Monster Hunter World ist seit wenigen Tagen offiziell für PS4 und Xbox One erhältlich; es hat sich um den ersten weltweit simultanen Release innerhalb des Franchise gehandelt. Trotz eklatanter Probleme auf der Xbox One kann sich der Verkaufsstart daher auch sehen lassen.

Für Capcom verläuft der Start von Monster Hunter World sowohl mit Licht als auch mit Schatten. Denn obwohl der Titel im Handel bisher sehr gut angenommen wird, haben gerade Xbox-One-Jäger mit ernsthaften Problemen zu kämpfen.

Wie das Unternehmen bestätigte, wurden innerhalb der ersten drei Tage seit der Veröffentlichung satte fünf Millionen Exemplare ausgeliefert. Zwar handelt es sich dabei noch um die Auslieferungsmenge an die Händler und nicht die letztendlich verkauften Exemplare, doch bereits das stellt einen neuen Rekord für die Marke dar.

Jedoch kämpfen vor allem Spieler auf  der Xbox One mit Problemen, die als schwerwiegend zu bezeichnen sind. Zahlreiche Online-Features stehen bisweilen nicht zur Verfügung, darunter beispielsweise das Matchmaking, das Filtern innerhalb der Suchfunktion oder auch die Suche nach einer "Squad Session". Wer dem Spiel eines anderen beitreten möchte, der muss dazu entweder die Session-ID kennen oder von Freunden direkt über die Konsole eingeladen werden.

Glücklich schätzen dürfen sich hingegen PS4-Gamer, denn auf der Sony-Heimkonsole treten die besagten Probleme nicht auf.

Monster Hunter World - Street Fighter Collaboration DLC Trailer
Zu Monster Hunter World wird es auch einen Street-Fighter-DLC geben, der euch hier im Video gezeigt wird.

Könnte dichinteressieren

Kommentarezum Artikel