Komplettlösung - Metro Exodus : Komplettlösung & Tipps, Fundorte aller Tagebucheinträge & Postkarten

  • PC
  • PS4
  • One
Von Kommentieren

Metro Exodus Komplettlösung: Das Dorf / Der Leuchtturm

Dieses Kapitel startet automatisch nach dem erfolgreichem Abschluss von „Jamantau“, also nachdem ihr den Kannibalen im Bunker entkommen seid. Verfolgt die Ereignisse und wartet ab, bis der Oberst euch euren Auftrag gibt. Checkt dann eure Ausrüstung und macht euch auf den Weg, sobald ihr euch bereit fühlt. Euer Ziel ist das Dorf im Westen der Karte, nicht unweit von eurer aktuellen Position entfernt. Sucht unbedingt vorher die Werkbank auf, um eure neue Brandmunition zu erhalten.

Das Dorf

Folgt der Straße nach Westen und nutzt die Gelegenheit, um die Gegend auszukundschaften. Geht jedoch nur gut bewaffnet in die Ruinen nördlich der Straße, da dort einige gut getarnte Tiermenschen ihr Unwesen treiben. Zum Ausgleich könnt ihr hier eine große Menge Herstellungsgegenstände und Munition finden. Lauft nun zu dem markierten Gebäude und stellt euch auf leichte Kämpfe gegen Tiermenschen ein. Habt ihr den Ort erreicht wird außerdem ein Sandsturm über euch hereinbrechen, setzt also die Maske auf.

Bahnt euch nun den Weg ins Obergeschoss, wo ihr mehrere Feinde seht, die versuchen, eine Tür zu öffnen. Schaltet sie mit einem wohl gezielten Molotov-Coctail aus. Öffnet nun eurerseits die Tür mit Gewalt und folgt dem Verlauf der Treppen aufs Dach. Wollt ihr das Dach erkunden, greift ein Unbekannter euch an. Drück schnell hintereinander die angezeigte Taste, um ihn zu besiegen und entscheidet dann, ob ihr ihn tötet oder nur bewusstlos schlagt. Danach geht es mit der Seilrutsche nach unten.

Tipp: Denkt dran, die Waffe des Unbekannten mitzunehmen, die mächtige „Taumler“, eine Schrotflinte.

Egal welchen Weg ihr nun nehmt, die Seilrutsche hinunter oder zurück durch das Treppenhaus, ihr werdet so oder so von einer großen Zahl Tiermenschen angegriffen. Macht euch also auf ein etwas heftigeres Gefecht bereit. Mit der/einer Schrotflinte könnt ihr die wilden Gegner nah an euch heran kommen lassen, um sie dann mit einem einzelnen Schuss zu erledigen. Seid dabei jedoch vorsichtig, kommen sie euch zu nahe, können sie Artjom mit einer Nahkampfattacke erheblichen Schaden zufügen.

Der Leuchtturm

Habt ihr alle Feinde erledigt, interagiert mit der Fahrertür des Wagens, der noch immer vor der Ruine steht. Erwehrt euch dem letzten Überraschungsgegner indem ihr abermals wiederholt die angezeigte Taste drückt. Wartet nun die Ereignisse ab und hört euch euren neuen Auftrag an. Danach könnt ihr das Vehikel nutzen, um schnell euer nächstes Ziel im Norden zu erreichen. Auf dem Weg müsst ihr an einem Sklavenlager vorbei, doch denken die hier Stationierten, dass ihr zu ihrem Anführer gehört.

Tipp: In dem besagten Sklavenlager könnt ihr das hiesige Collectable #1 und #2 finden.

Habt ihr euch genügend umgesehen, bewegt euch zur Markierung und lauft dort an den Fahrzeugen vorbei, wo ein Weg in Richtung Leuchtturm führt, direkt in die kleine Schlucht hinein. Nutzt die Seilrutsche, um auf die andere Seite zu gelangen und folgt dort dem dunklen Pfad. Schleicht weiter, bis ihr die beiden Banditen hört, die sich darüber unterhalten, die Fallen der unbekannten Frau zu entschärfen. Wartet links hinter der Trennwand darauf, dass der Bandit vor euch sich wegbewegt und schaltet ihn dann von hinten aus. Schleicht dann zu seinem Kollegen und schickt auch diesen ins Reich der Träume.

Tipp: Solltet ihr das Nachtsichtgerät besitzen, welches ihr während „Die Wolga“ im Bereich des Terminals finden konntet, ist es von Vorteil, alle Lichtquellen zu löschen und mit der Hilfe des erwähnten Zubehörs durch die Finsternis zu schleichen.

Bahnt euch nun euren Weg ganz nach oben, wo ihr Zeuge davon werdet, wie die Banditen versuchen, den Leuchtturm zu erobern und nicht wirklich gut dabei voran kommen. Schleicht um die Banditen herum und bleibt auf Abstand zu den Lichtquellen; auch den Knicklichtern. So könnt ihr die Feinde aus der Dunkelheit heraus ausschalten. Entweder, indem ihr euch ihnen nähert und sie von hinten erledigt, oder durch gezielte Kopfschüsse mit einer lautlosen Waffe.

Könnte dichinteressieren

Kommentarezum Artikel