Komplettlösung - Meisterdetektiv Pikachu : Komplettlösung: alle Kapitel gelöst

  • 3DS
Von Kommentieren

Meisterdetektiv Pikachu Komplettlösung: Kapitel 3 – Teil 3

PCL

Bevor ihr das PCL betretet, spricht Pikachu noch einmal mit euch und erinnert euch an euer heutiges Ziel: Findet den Besitzer der Ampulle. Redet mit dem Wachmann und betretet das Forschungsinstitut.

Eingangsbereich

Von Rita erfahrt ihr direkt, dass ihr im Garten erwartet werdet, da ihr bei den Dreharbeiten helfen sollt. Vorher könnt ihr im Eingangsbereich mit Pikachu sprechen und eine Pikachu-Sequenz einsammeln. Außerdem habt ihr die Möglichkeit in Fridges Labor mit Fridge und Deponitox und im Konferenzraum mit Nina, Wallace und Fynx zu sprechen. Bevor ihr weitermacht, könnt ihr den Garten auch durchqueren, um in Trakt B zu gehen und dort in Wallace Labor eine Pikachu-Sequenz einzusammeln und mit den Monozyto und Mitodos zu sprechen.

Garten

Im Garten warten Dorothy, Emilia, Meiko und die Pokémon Pottrott, Trombork und Paragoni auf euch. Unterhaltet euch mit ihnen und wählt im Gespräch mit Emilia schließlich, dass ihr, ihr helft. Eine Zwischensequenz folgt in der es zu einem Vorfall mit Trombork kommt. Im Anschluss werdet ihr beschuldigt für die Ereignisse verantwortlich zu sein. Dank Meikos Aufnahmen kann eure Unschuld bewiesen werden, euch offenbart sich aber ein Rätsel, das in euren Ermittlungen als Aufgabe hinzugefügt wird: „Löse das Rätsel um den schwarzen Schatten!“ Die Aufgabe wird direkt um die Frage „Wie heißt das rätselhafte Pokémon?“ erweitert.

Um das Rätsel zu lösen und die Identität des Pokémons zu lüften, sprecht als erstes mit allen Menschen und Pokémon im Garten. Dabei erhaltet ihr einige wichtige Hinweise. Um herauszufinden, ob das gesuchte Pokémon noch im PCL ist, könnt ihr an der Rezeption nachfragen. Außerdem spricht Nina von ihren Gespensterberichten, in denen sie sich mit anderen rätselhaften Ereignissen im Forschungsinstitut beschäftigt. Die Berichte hat sie ihren Kollegen geliehen. In Gesprächen mit ihnen könnt ihr danach fragen und diese erhalten.

Trombork erinnert sich an nichts mehr und kann euch nicht weiterhelfen. Fynx erzählt davon eine rätselhafte Stimme (Anhaltspunkt) gehört zu haben. Von Pottrott erfahrt ihr, dass er das Pokémon manchmal gesehen hat wie es essen stibitzt (Anhaltspunkt). Paragoni hat wie bei dem Vorfall bereits zuvor eine seltsame Präsenz (Anhaltspunkt) gespürt. Zum Abschluss könnt ihr im Garten noch mehrere Pikachu-Sequenzen einsammeln. Danach geht es zu Trakt B.

Gang von Trakt B

Clavion erzählt euch davon, dass er das rätselhafte Pokémon Nachts im Gang verfolgt hat und dabei Gelächter gehört hat (Anhaltspunkt). Mehr Informationen hat Clavion nicht. Sofern ihr die Gespensterberichte noch nicht geholt habt, lohnt sich ein Besuch in Carlos' Labor. Carlos gibt euch den Gespensterbericht Nr. 3 (Beweis). Geht dann weiter zu Wallace' Labor.

Wallace' Labor

Auch Wallace könnt ihr, wenn nicht bereits geschehen, nach den Gespensterberichten fragen, allerdings hat er keinen davon. Wichtiger sind hier die Monozyto und Mitodos, die Informationen zu dem rätselhaften Pokémon haben. Von einem der Mitodos erfahrt ihr, dass es in dem Raum, in dem das rätselhafte Pokémon auftaucht kälter wird (Anhaltspunkt).

Dorothys Büro & Gang von Trakt A & Fridges Labor

Euer nächstes Ziel ist das Büro von Dorothy. Dort könnt ihr von der PCL-Leiterin den Gespensterbericht Nr. 1 erhalten. Außerdem erzählt euch Picochilla von einer verrückt spielenden Uhr (Anhaltspunkt). Auf dem Gang meldet sich Pikachu und stellt die Vermutung an, dass zwischen Ninas Gespensterberichten und dem rätselhaften Pokémon eine Verbindung bestehen könnte. Von Fridge erhaltet ihr in seinem Labor den Gespensterbericht Nr. 2. Die noch fehlenden Gespensterberichte Nr. 4 & 5 könnt ihr auf Ninas Schreibtisch finden, wenn ihr diesen genauer untersucht.

Gang von Trakt A

Pikachu meldet sich wieder und spricht darüber, dass manche Pokémon von dem rätselhaften Pokémon wussten. Pikachu fragt: „Hast du einen Hinweis auf das Pokémon?“ Die Antwort lautet: Ninas Gespensterberichte. Das rätselhafte Pokémon scheint hinter den mysteriösen Ereignissen im PCL zu stecken. Als nächstes, müsst ihr herausfinden, ob das rätselhafte Pokémon noch im Institut ist. Dafür geht ihr zu Rita an der Rezeption.

Eingangsbereich

Geht zur Rezeption und sprecht mit Rita über das rätselhafte Pokémon. Sie hat nichts bemerkt. Um sicher zu gehen, seht ihr euch gemeinsam die Aufnahmen der Überwachungskameras an, könnt dort aber nichts entdecken. Im weiteren Verlauf des Gesprächs erfahrt ihr von einem Vorfall vor über zehn Jahren wegen dem ein Neuaufbau des PCL erfolgte (Anhaltspunkt: Neues Forschungsinstitut). Dorothy könnte mehr darüber wissen.

Dorothys Büro

Euer nächstes Ziel ist damit klar: Dorothys Büro. Allerdings weiß die Leiterin des PCL auch nichts genaueres und verweist auf das zweite Regal von hinten im Archiv (Anhaltspunkt). Dort sollten sich noch ältere Unterlagen finden lassen. Mit diesem Hinweis in der Tasche begebt euch zum Archiv.

Archiv

Untersucht im Archiv das zweite Regal von hinten und ihr findet einige Unterlagen aus dem alten PCL-Gebäude. Diese beschäftigen sich mit der Gründung, den Gründungsmitgliedern, dem Unfall und dem neuen Institut. Ihr erhaltet einen Anhaltspunkt zu den Pokémon von früher, bei denen es sich um Terribark, Gengar, Hydropi und Griffel handelt. Habt ihr die Berichte gelesen, meldet sich Pikachu und möchte mehr über die Pokémon von früher herausfinden. Die gesuchten Informationen findet ihr im zweiten Bücherregal von rechts.

Damit habt ihr alle Informationen zusammen, um die Frage „Wie heißt das rätselhafte Pokémon?“ zu beantworten. Wie üblich müsst ihr Anhaltspunkte in einer Skizze korrekt einfügen. Die Lösung:

1. Antwort: Gengar

2. Antwort: Gespensterbericht Nr. 2

3. Antwort: Besondere Eigenschaft 2

Die Frage ist erfolgreich beantwortet und ihr wisst, dass es sich bei dem rätselhaften Pokémon um Gengar handelt. Es hält sich in einem kalten Zimmer auf. Aufgrund eurer Erkenntnisse meldet sich Pikachu und ihr zieht den Schluss, dass sich Gengar auch im Archiv aufhält, aber vor euch versteckt. Pikachu fragt euch „Womit locken wir Gengar hervor?“. Die korrekte Antwort lautet: Mit einer Taschenlampe. Es folgt ein Quick-Time-Event an deren Ende Gengar flieht. Euren Ermittlungen wird die Frage „Wie ist Gengar zu fangen?“ hinzugefügt. Wieder meldet sich Pikachu und schlägt vor mit Dorothy darüber zu sprechen.

Könnte dichinteressieren

Kommentarezum Artikel