Komplettlösung - Meisterdetektiv Pikachu : Komplettlösung: alle Kapitel gelöst

  • 3DS
Von Kommentieren

Meisterdetektiv Pikachu Komplettlösung: Kapitel 6: GNN – Teil 3

Studio

Nachdem ihr die Generalprobe miterleben durftet, seid ihr wieder im Studio. Unterhaltet euch mit den Personen und Pokémon im Studio. Sprecht ihr Max und Mrs. Ellison an, werdet ihr Zeuge einer kurzen Szene und findet schließlich den Trick hinter Max und Plaudageis Stimmimitationen heraus (Anhaltspunkt). Die restlichen Gespräche liefern euch neue Details zu einigen Personen und der Fernseharbeit. Unter anderem erfahrt ihr, dass Mrs. Ellison Violinistin ist und scheinbar etwas zwischen ihr und Karina vorgefallen ist.. Habt ihr alles erledigt geht zu Hiro, um den zweiten Teil der Generalprobe zu starten. Ihr dürfte an Karinas Violinenspiel teilhaben.

Emilia macht sich auf den Weg Max und Mrs. Ellison zurückzuholen und Karina bringt ihr Violine hinter die Kulissen. Derweil könnt ihr euch im Studio wieder umsehen. Sprecht mit Hiro, um die nächste Szene einzuleiten. Da das Assistenzpokémon nicht zur Verfügung steht werden kurzerhand Pikachu und Tim um Hilfe gebeten. Die Aufgabe ist simpel, doch am Ende geschieht ein Unfall, der den Abbruch der Probeaufnahmen zur Folge hat. Ihr erhaltet eine neue Aufgabe: „Untersuche den Unfall im Studio!“

Da es sie direkt betrifft, sind die Yanma die wichtigsten Zeugen. Befragt das erste Yanma, um seine Aussage zu erhalten (Anhaltspunkt). Beide Yanma meinen, sie haben sich genau an die Anweisungen gehalten.Habt ihr mit beiden Yanma geredet, kommt ihr zu dem Schluss die Mitarbeiter zu befragen. Die Frage „Wieso stießen die Yanma zusammen?“ wird euren Ermittlungen hinzugefügt.

In welcher Reihenfolge ihr die anwesenden Personen befragt, ist euch überlassen. Alle äußern sich zu dem Unfall, wichtige Hinweise liefern aber nur einige von ihnen. Von der Regiassistentin bei der linken Bühne erhaltet ihr das Drehbuch der Show (Beweis). Hiro vermutet, dass der Unfall entweder durch die Missachtung der Anweisungen durch die Yanma oder einen Fehler bei der Übermittlung von Hoothoots Zeichen (Anhaltspunkt) verursacht werden konnte. Pikachu schlägt vor, dass ihr im Regieraum mit Hoothoot redet. Der Regieassistent vor der rechten Bühne gibt euch den Ablaufplan für Kamera 1 (Anhaltspunkt) und meint, dass Keith den anderen hat. Da ihr jeden befragt habt, verlasst das Studio, um eure Ermittlungen fortzusetzen.

Gang & Garderoben

Bevor ihr euch auf den Weg zum Regieraum macht, könnt ihr noch die Personen und Pokémon in den Garderoben befragen. Von Shnurgarst erfahrt ihr, dass Mrs. Ellison sich seltsam verhält. Mrs. Ellison hätte die Geige, die zwei Millionen Dollar wert war, gerne selbst gehabt. Auf dem Gang läuft Mimigma umher und im rechten Gang nahe der Studiotür steht Keith, der befürchtet den Yanma den falschen Ablaufplan vorgelesen zu haben. Von ihm erhaltet ihr Keiths Ablaufplan (Anhaltspunkt) und den Hinweis, dass das Original noch im Regieraum liegen sollte. Mit Plaudagei könnt ihr einige Signale ausprobieren und findet heraus, dass das Pokémon Mrs. Ellison, Mr- Graham und Hiro auf Signal nachahmen kann.

Regieraum

Im Regieraum halten sich neben dem sitzenden Mann und Hoothoot auch Roger und Mr. Graham auf. Wichtige Informationen erhaltet ihr von Roger und Mr. Graham nicht, dafür könnt ihr erleben, dass Mr. Graham nicht so freundlich und zuvorkommend ist, wie er bisher versucht hat zu sein. Dem sitzenden Mann ist eine Abweichung zwischen den Kamerafahrten der Yanma und dem originalen Ablaufplan aufgefallen. Er zeigt euch den Ablaufplan (Beweis). Hoothoot ist von der Unschuld der Yanma überzeugt und scheinbar gab es auch kein Kommunikationsproblem zwischen den Pokémon.

Pikachu wurmt etwas. Vielleicht überseht ihr in euren Anhaltspunkten etwas? Zeit eure Ermittlungen zu öffnen und euch mit der Frage „Wieso stießen die Yanma zusammen?“ auseinanderzusetzen. Das geschieht wie üblich in einer Skizze. Seht ihr euch die Ablaufpläne noch einmal an, fällt ein Unterschied zwischen dem Original und dem Plan für Kamera 1 auf. Fügt in die Felder für die richtige Lösung: Originalplan des Ablaufs und Ablaufplan des Assistenten.

Damit wisst ihr, dass ein Ablaufplan gefälscht wurde und es sich um keinen Unfall handelt. Da ihr nur ersatzweise eingesprungen seid, liegt die Vermutung nahe, dass es der Täter direkt auf Karina abgesehen hat. Damit ist die Aufgabe „Untersuche den Unfall im Studio!“ abgeschlossen. Als nächstes solltet ihr zu Karinas Garderobe gehen, um Karina zu befragen.

Karinas Garderobe

Kaum seid ihr bei Karina, offenbart ihr, ihr, dass der Unfall absichtlich verursacht wurde. Im anschließenden Gespräch erklärt ihr Karina, was ihr herausgefunden habt. Die Geige wurde von Karinas Großvater speziell für sie angefertigt und ist ein Unikat (Anhaltspunkt). In der Geige scheint sich eine Nachricht zu befinden von der nur Karina und Zirpeise zu wissen scheinen (Anhaltspunkt). Wendet euch nach dem Gespräch mit Karina an Zirpeise. Das Pokémon möchte euch bei der Suche nach dem Täter helfen. Von Zirpeise erfahrt ihr den Inhalt der Nachricht in der Geige.

Pikachu beschäftigt die Nachricht in der Geige und er versucht sich zu erinnern, ob eines der Bruchstücke, die er mit Zirpeise aufgesammelt hat beschriftet war. Ihr kommt zu dem Schluss, euch die Teile noch einmal anzusehen. Die zerstörte Geige liegt neben Karina auf einem Tisch. Untersucht ihr sie, stellt ihr fest, dass die Nachricht fehlt. Demnach handelt es sich um eine Fälschung. Ihr erhaltet die Aufgabe „Finde heraus, wer die Geige ausgetauscht hat!“

Als erstes sprecht wieder mit Karina und Zirpeise, um sie über eure Erkenntnisse zu informieren. Zirpeise kam das Material der Geige bereits zu weich vor (Anhaltspunkt). Dank Karina wisst ihr, dass die Geige, die sie auf der Bühne benutzt hat, das Original war. Der Klang dient hierfür als Beweis (Anhaltspunkt). Pikachu meldet sich und will den Zeitraum, wann die Geigen vertauscht wurden eingrenzen. Hierfür wird die Frage „Wann wurde die Geige ausgetauscht?“ euren Ermittlungen hinzugefügt.

Widmet euch direkt der neuen Frage. Die Skizze stellt einen Zeitstrahl mit vier Punkten, die durch leere Felder gekennzeichnet sind, dar. Die Aufgabe muss in mehreren Schritten absolviert werden. Lösung:

1. Wann war die Geige nicht mehr das Original? Lösung: „Als Pikachu sie brachte“ (Feld ganz rechts).
2. Bis wann war die Geige das Original? Lösung: „Während der Aufführung“ (zweite von links)
3. Belegt eure These. Lösung: Klang des Originals (neues Feld unten)

Die Frage ist gelöst. Damit steht fest, dass die Geige hinter den Kulissen ausgetauscht wurde. Scheinbar kennt sich der Täter gut mit dem Ablauf der Show aus. Der Täter könnte bei GNN arbeiten. Zur Auflösung dieses Sachverhalts werden eure Ermittlungen um die Frage „Was für Alibis haben die Beteiligten?“ erweitert. Weiter geht es mit der Befragung aller Beteiligten. Beginnen könnt ihr direkt mit Karina, um ihr Alibi zu bestätigen und in euren Ermittlungen einzutragen. Außerdem könnt ihr sie nach dem Täter befragen. Karinas Bauchgefühl sagt ihr, dass Mrs. Ellison etwas damit zu tun haben könnte. Ein mögliches Motiv für Mrs. Ellison ist vorhanden.

Könnte dichinteressieren

Kommentarezum Artikel