Komplettlösung - Meisterdetektiv Pikachu : Komplettlösung: alle Kapitel gelöst

  • 3DS
Von Kommentieren

Meisterdetektiv Pikachu Komplettlösung: Kapitel 4: Cappucci Island – Teil 3

Nun wisst ihr, dass der richtige Weg bei der Tropius-Statue ist. Diesen müsst ihr nehmen. Geht an der Statue vorbei nach rechts in den nächsten Bereich. Es folgt ein Quick-Time-Event. Da sich der Weg wieder teilt, gilt es herauszufinden, wo ihr lang müsst. Eure Ermittlungen werden um die Frage: „Welcher ist der zweite Weg?“ aktualisiert. Bevor ihr euch daran macht die Statuen im neuen Bereich zu untersuchen, sprecht mit Barschwa. Es erzählt vom Wächter des Sees. Fragt genauer nach, um mehr zu erfahren (Anhaltspunkt). Außerdem könnt ihr mit Milo und zwei Flunschlik reden.

Die untere Statue stellt Praktibalk dar. Ihre Originalfarbe ist nicht mehr erkennbar (Beweis). Die Farbe der oberen rechten Statue von Wingull ist ebenfalls verblichen (Beweis). Als letztes steht links oben eine Statue von Piccolente, die ihre Farbe verloren hat (Beweis).

Habt ihr alle Statuen untersucht, gilt es das Rätsel zu lösen. Ihr wisst bereits, dass die zweite Farbe blau ist, aber nicht, welche Statue ursprünglich blau war. Es gilt also herauszufinden „Welche Farbe haben die einzelnen Statue?“. Auf der Umgebungsskizze sind drei freie Felder bei den drei Statuen. Als mögliche Farben stehen Blau, Grau, Grün, Weiß und Rosa zur Verfügung. Die Lösung hängt von den Farben der dargestellten Pokémon ab. Da ihr allen drei Pokémon bereits begegnet seid, genügt ein Blick in die Pokémon-Liste eurer Anhaltspunkte. Die Farben der Pokémon entsprechen den Farben der Statuen. Lösung:

Feld links: blau

Feld mitte: weiß

Feld rechts: grau

Pikachu fragt euch wieder, welcher Weg der richtige ist. Zuvor habt ihr bereits herausgefunden, dass die Farbe des zweiten Weges blau ist. Demnach ist die richtige Antwort Piccolentes Statue. Platziert Pikachu auf dem Feld links und ihr habt die Frage erfolgreich beantwortet. Damit wisst ihr, welcher Weg der richtige ist. Geht links an der Piccolente-Statue vorbei in den nächsten Bereich.

Ihr habt die dritte Weggabelung erreicht und müsst erneut den richtigen Weg finden. Passend dazu wird euren Ermittlungen die Frage „Welcher ist der dritte Weg?“ hinzugefügt. Sprecht als erstes mit Milo über den See (Beweis). Außerdem könnt ihr mit Barschwa, zwei Schalellos und einem, Chelcarain sprechen. Sie haben ein paar kleinere Informationen für euch. Von Chelcarain erfahrt ihr etwas zur Wasserqualität des Sees (Anhaltspunkt).

Habt ihr mit allen gesprochen, widmet euch den Statuen. Unten rechts ist eine farblose Statue von Schallelos (Beweis). Pikachu fällt auf, dass sich die Statue von den Schalellos in der Nähe unterscheidet und vermutet, dass Milo etwas wissen könnte. Von Milo erfahrt ihr etwas über die Besonderheiten der Schalellos und dass sie bisher in blau und rosa gesehen wurden (Anhaltspunkt).

Bei der verblichenen Statue rechts oben handelt es sich um ein Azumarill (Beweis). Links oben ist eine Statue von Chelcarain, die ihre Farbe verloren hat (Beweis). Da ihr nun alle drei Statuen untersucht habt, ist es an der Zeit die Frage „Welcher ist der dritte Weg?“ zu beantworten. Ihr wisst bereits, dass die Farbe des letzten Weges rosa ist. Aber welches Pokémon ist rosafarben? Der Anhaltspunkt „Schalellos' Besonderheiten“ liefert den Hinweis. Die Lösung lautet: Statue von Schalellos. Fügt diese in das einzige freie Feld ein.

Pikachu möchte nun wissen, warum ihr denkt, dass es ein pinkes Pokémon ist. Zwei neue Felder erscheinen und ihr müsst eure Vermutung belegen. Lösung: Schalellos Besonderheiten und Wasserqualität des Sees. Die Reihenfolge ist egal. Zum Schluss müsst ihr wieder wählen, welchen Weg ihr nehmen wollt. Lösung: Das Feld rechts unten. Fügt Pikachu dort ein. Somit steht fest wo ihr lang müsst. Geht an der Schalellos-Statue vorbei nach rechts in den nächsten Bereich.

Lake Cappucci

Geschafft, ihr seid am See angekommen. Dort könnt ihr mit Milo, einem Maskaregen, Barschwa und zwei Quapsel reden, um mehr über den See und den Angreifer zu erfahren. Hinweise erhaltet ihr dadurch aber nicht. Untersucht deshalb die Umgebung. Südlich von Milo findet ihr ein Stück Holz (Beweis) und etwas rechts davon eine Holzkiste (Beweis). Links von Milo liegt eine zerbrochene Flasche (Beweis). Ein Stück oberhalb der Quapsel liegt am Ufer eine kaputte Angel (Beweis). Der Baum in der Mitte hat riesige Kratzspuren, die vom Angreifer stammen (Beweis). Habt ihr alles untersucht, hört Pikachu etwas und im See taucht etwas auf. In der kurzen Szene wird der Angreifer enthüllt und eure aktuelle Aufgabe wird um die Frage „Was geht am See vor sich?“ erweitert.

Um herauszufinden, was am See vorgeht und die Frage zu lösen, müsst ihr Beweise sammeln. Sprecht mit den anwesenden Pokémon Maskaregen (Anhaltspunkt), dem rechten Quapsel (Anhaltspunkt) und Milo (Anhaltspunkt). Danach habt ihr alles, um die Aufgabe in einer weiteren Skizze zu lösen. Es stellt sich die Frage, warum Krebutack andere Pokémon angegriffen hat. Lösung: Revierverhalten. Fügt den entsprechenden Anhaltspunkt in das einzige Feld ein. Danach kommt die Frage auf, warum Krebutack am See ist. Die Skizze erhält zwei Felder bei denen keine Reihenfolge berücksichtig werden muss. Lösung: Teil einer Holzkiste und Kratzspuren am Baum.

Damit habt ihr die aktuelle Aufgabe erfolgreich gelöst und ihr habt alles, was ihr benötigt, um Mr. Waals Unschuld zu beweisen. Wollt ihr euch nicht noch einmal umsehen, könnt ihr automatisch zu Mr. Waals Haus zurückkehren. Dort sprecht ihr mit Inspektor McMaster. Dieser ist immer noch nicht überzeugt und fordert einen eindeutigen Beweis für Mr. Waals Unschuld. Ihr erhaltet die neue Aufgabe „Beweise Mr. Waals Unschuld“.

Könnte dichinteressieren

Kommentarezum Artikel