Länderauswahl:
Du wurdest von unserer Mobile-Seite hierher weitergeleitet.

Preview - Marvel’s Midnight Suns : Anders als erwartet, aber noch besser als erhofft

  • Multi
Von  |  |  | Kommentieren

Fazit

Felix Rick - Portraitvon Felix Rick
Anders als erwartet, aber genau deswegen etwas Besonderes

Midnight Suns wird ein erheblich anderes Spiel, als ich, und sicherlich auch viele Fans, erwartet haben. Beim Namen Firaxis denkt man nun mal an Spiele wie Civilization und XCOM, bei denen globale Strategie oder tiefgreifende Taktik im Vordergrund stehen. Dass Midnight Suns ebenso viel Wert auf die Story legt, hat mich daher überrascht, ergibt aber im Kontext der Comicvorlage vollkommen Sinn und halte ich daher für höchst begrüßenswert. Auch dass die Abtei nicht lediglich als Basis für kurze Zwischenstopps zwischen den Missionen dient, sondern ein riesiges Areal umfasst, das unter anderem die Bindung des Spielers mit den zahlreichen Superhelden vertieft, fällt sehr vielversprechend aus. Midnight Suns wird eben ein taktisches Rollenspiel und kein reiner Strategietitel. Es geht darum, die eigene Figur und Heldenriege kontinuierlich weiterzuentwickeln. Ich glaube daher, dass sehr viele Comicfans genau diesen Aspekt genießen werden, denn bis jetzt klingt die Geschichte rund um den neuen Helden Hunter und seine Erznemesis Lilith spannend und unterhaltsam.

>> Alle 11 Marvel- und DC-Spiele, die demnächst erscheinen <<

Doch auch spielerisch scheint Firaxis zahlreiche Neuerungen aufzubieten und dabei dennoch den eigenen Ansprüchen treu zu bleiben: Midnight Suns bietet sehr viele Spielsysteme auf, die stets nahtlos ineinandergreifen – ganz besonders eben auch der bislang noch skeptisch beäugte Kampf mit den Karten. Hierbei schlägt Midnight Suns schon eine deutlich andere Richtung ein, als man von Firaxis gewohnt ist. Jeder Zug fühlt sich ein bisschen wie eine Wundertüte an, bei der man nie genau weiß, welche Karten sie gleich aus dem Hut zaubern wird. Aus dem Gegebenen dann aber das Beste zu machen und flexibel auf die Umstände zu reagieren, darin besteht die taktische und somit spielerische Herausforderung. Außerdem ist es wichtig zu überlegen, welchen Superhelden man mit auf seine Mission nimmt, da jeder eben andere Fähigkeiten in den Kampf mitbringt. Herauszufinden, wessen Fähigkeiten am besten zur eigenen Spielweise passen, und diese dann auszuspielen, macht einen Großteil des Spaßes aus. Nach meiner vierstündigen Anspielsitzung hätte ich jedenfalls gerne noch weiter gespielt, muss mich aber wohl noch bis Oktober gedulden. Dann soll Midnight Suns erscheinen.

Könnte dichinteressieren

Kommentarezum Artikel