News - LucasArts : Disney schließt Traditionsstudio

  • PC
  • PS3
  • X360
Von Kommentieren

Nach der Übernahme von LucasFilm durch den US-Medienkonzern Disney im Oktober 2012 war die Zukunft des traditionsreichen Spielestudios LucasArts ungewiss. Laut einer anonymen Kotaku-Quelle soll die Entscheidung gefallen und den Mitarbeitern heute mitgeteilt worden sein: LucasArts wird geschlossen.

Etwa 150 Beschäftigte des Entwicklers sollen entlassen, die aktuellen Projekte Star Wars 1313 und Star Wars: First Assault zudem eingestellt worden sein.

"Nachdem wir unsere Position im Spielemarkt bewertet haben, haben wir uns entschieden, LucasArts von der internen Spieleentwicklung auf ein Lizenz-Modell umzustellen, um das Risiko für das Unternehmen zu minimieren und gleichzeitig ein breites Portfolio an qualitativ hochwertigen Star-Wars-Spielen zu erreichen", erklärte LucasFilm via Pressemitteilung. "Als Resultat dieser Änderung gab es Entlassungen innerhalb der Organisation. Wir sind unglaublich dankbar und stolz auf die talentierten Teams, die unsere neuen Titel entwickelt haben."

Der Name LucasArts wird damit nur noch auf dem Papier existieren, um die Entwicklung von Spielen an andere Publisher zu lizenzieren, das Studio selbst existiert ab dem heutigen Tag nicht mehr.

Das als LucasFilm Games 1982 gegründete Studio kann auf eine lange, erfolgreiche Geschichte zurückblicken und zählte lange zu einem der bedeutendsten Herstellern von interaktiver Unterhaltungssoftware. Zu den Meisterwerken von LucasArts zählen etwa Maniac Mansion (1987), Zak McKracken (1988), The Secret of Monkey Island (1990), Day of the Tentacle (1993) oder Grim Fandango (1998).

In den letzten rund 15 Jahren lag der Fokus dann hauptsächlich auf der Entwicklung von Star-Wars-Spielen, darunter Titel zu Serien wie Jedi Knight, Battlefront, Knights of the Old Republic oder The Force Unleashed. Das letzte von LucasArts entwickelte Spiel war das durchschnittliche Kinect Star Wars für die Xbox-360-Bewegungssteuerung, das am 03. April 2012 - und damit ironischerweise genau vor einem Jahr - auf den Markt kam.

Könnte dichinteressieren

Kommentarezum Artikel