Länderauswahl:
Du wurdest von unserer Mobile-Seite hierher weitergeleitet.

Komplettlösung - Lost Horizon : Das Adventure ist gelöst!

  • PC
Von  |  |  | Kommentieren

Zeitrahmen: 90 Minuten
Schwierigkeitsgrad:
mittel

In Indien angekommen findet ihr das Dorf in der Nähe des Tempels verlassen vor. Seht euch im Dorf um. Gleich rechts könnt ihr ein Schilfbündel einstecken. Etwas weiter vorne findet ihr eine Bambusstange und ein weißes Tuch. Vorne links könnt ihr noch ein paar Hühnerfedern einsammeln. Links daneben befinden sich Tonscherben, ein Tonkrug und ein Bastkorb. Schaut euch noch das weiße Fell unter der Hütte an, das sich als kleine Ziege herausstellt.

Wenn ihr versucht, links in den Dschungel zu gehen, spricht euch ein versteckter Dorfbewohner an. Von ihm erfahrt ihr, warum das Dorf verlassen ist und dass er den Weg zum Tempel kennt. Geht nun in den Dschungel und macht euch auf der Karte zum unbekannten Ziel (dem Fragezeichen) auf. Der Pfad führt euch in einen Sumpf, in dem ihr unter anderem den Tiger findet, von dem der Dorfbewohner gesprochen hat. Er scheint verletzt, aber deswegen nicht gerade weniger gefährlich zu sein.

Sammelt die Pilze und die Kräuter ein. Solange der Tiger dort ist, weigert sich Fenton allerdings, das Flugzeug zu untersuchen. Geht also zurück ins Dorf. Redet dort mit dem Dorfbewohner über den Tiger und die Pilze. Um ein Tier zu betäuben, müssen die Pilze gekocht und ins Blut injiziert werden. Steckt die Pilze in den Tonkrug. Zerschneidet dann den Bastkorb mit den Tonscherben und ihr erhaltet Holzstäbe, Bastschnur und zwei Steine. Sprecht den Dorfbewohner auf die Steine an. Wie nicht anders zu erwarten handelt es sich dabei um Feuersteine.

Um ein Feuer zu entfachen, legt ihr zuerst das Schilfbündel auf die Feuerstelle. Entzündet dann mit den Feuersteinen ein Feuer. Stellt nun den Topf mit den Pilzen auf die Feuerstelle. Holt den Krug mit dem Tuch aus dem Feuer. Bastelt anschließend aus einer Tonscherbe, einem Holzstäbchen und den Hühnerfedern einen kleinen Pfeil. Taucht diesen in das Narkosemittel in Topf und macht aus dem Bambusrohr plus Pfeil ein Blasrohr. Lockt jetzt die Ziege unter der Hütte mit den Kräutern an.

Legt der Ziege die Bastschnur um und bindet sie damit an den großen Baum. Geht nun wieder in den Dschungel und lockt den Tiger an. Seid ihr wieder im Dorf, erscheint der Tiger. Benutzt das Blasrohr, um den Tiger zu betäuben. Nachdem ihr das Tigerproblem gelöst habt, führt euch der Dorfbewohner zum Tempel - der allerdings überschwemmt wurde und nicht mehr ohne Weiteres zugänglich ist. Springt in die Lagune. Ihr findet den Tempelzugang, der aber dummerweise von einem Hai umkreist wird. Das nächste Problem, das es zu lösen gilt.

Füllt den Tonkrug mit Wasser und kehrt zum Tigersumpf zurück. Durchsucht dort das Flugzeug. Im Cockpit findet ihr einen Karton, in dem ihr ein altes Funkgerät entdeckt. Schaut es euch genauer an. Die Kurbel fällt ab, was gut ist, weil ihr mit ihr jetzt die Abdeckung am Flugzeug entfernen könnt. Unter ihr findet ihr ein langes Kabel. Geht noch mal ins Dorf und weicht den Blutfleck mit dem Wasser auf. Taucht dann das weiße Tuch hinein. Holt euch noch ein Schilfbündel und geht zur Lagune zurück.

Montiert dort das Kabel an das Funkgerät und befestigt daran den blutverschmierten Lappen. Benutzt die Apparatur mit der Lagune, um den Hai anzulocken. Dreht nun mit der Kurbel am Funkgerät. Der elektrische Impuls vertreibt den Hai und ihr könnt zur Tempelruine hinabtauchen. Ihr habt nicht viel Zeit, denn im Gegensatz zum Kollegen Threepwood könnt ihr die Luft nicht ewig anhalten. Immerhin könnt ihr herausfinden, dass das Tor eine Öffnung hat, hinter der sich ein Mechanismus befindet. Falls ihr das nicht beim ersten Tauchgang schafft, einfach noch mal versuchen.

Taucht nochmals hinunter. Vorne in der Mitte findet ihr eine Metallstange. Nachdem ihr wieder aufgetaucht seid, könnt ihr die Steinsäule am Ufer von den Schlingpflanzen befreien. Schaut euch die Säule genauer an. Ihr findet ein Relief, das bei genauerer Betrachtung der Vertiefung am Tor ähnelt. Füllt den Tonkrug mit Wasser und weicht damit den Karton auf. Geht nun zurück zum Sumpf und zerschlagt mit der Metallstange die Liane. Aus ihr könnt ihr ölige Flüssigkeit in den Tonkrug laufen lassen. Fettet damit das Reisigbündel ein. Füllt den Krug noch einmal und geht dann wieder zur Lagune.

Wieder zurück bei der Steinsäule könnt ihr dort das Relief einfetten. Benutzt danach den feuchten Karton, um einen Abdruck davon zu machen. Macht noch einen Tauchgang und holt etwas weichen Ton vom Grund nach oben. Füllt den weichen Ton aus dem Krug in die Pappform. Begebt euch dann wieder ins Dorf und brennt dort den Tonabguss im Feuer. Holt die Tonform mit der Metallstange aus dem Feuer. Nun aber wieder schnell zur Lagune und abgetaucht. Steckt die Tonform in die Vertiefung und ihr kommt in den Tempel.

Schaut euch alle Wandgemälde und Schriftzeichen an. Bei allen Wandmalereien könnt ihr einen runden Stein aus der Wand entfernen. Auf dem Boden findet ihr noch drei weitere Steine. Geht nun zur Stele. Dort sind mehrere runde Vertiefungen eingelassen. Steckt die sechs runden Steine in die Vertiefungen. Drückt anschließend die Steine nach unten, bis alle in den Vertiefungen verschwunden sind. Habt ihr das geschafft, öffnet sich die mittlere Platte und ihr könnt das Schlüsselartefakt entnehmen.

Fenton überkommen jetzt Zweifel. Er reist zurück nach Hongkong und spricht mit dem Gouverneur. Leider schalten sich die Nazis wieder ein und es geht zurück nach Tibet. Ihr erfahrt, dass nur er die Pforte nach Shambala öffnen kann. Kim taucht wieder auf und ihr müsst euch entscheiden, die Pforte zu öffnen oder Kim zu opfern. Fenton aktiviert das Portal nach Shambala. Auf der anderen Seite trefft ihr Richard - zumindest das, was von ihm in die Zukunft gelangen konnte. Nach sehr vielen Informationen landet ihr im siebten Kapitel.

Könnte dichinteressieren

Kommentarezum Artikel

Lost Horizon
Gamesplanet.comLost Horizon8,99€ (-10%)PC / Steam KeyJetzt kaufen