Länderauswahl:
Du wurdest von unserer Mobile-Seite hierher weitergeleitet.

Komplettlösung - Lost Horizon : Das Adventure ist gelöst!

  • PC
Von  |  |  | Kommentieren

Zeitrahmen: 90 Minuten
Schwierigkeitsgrad:
mittel

Bei der Wewelsburg angekommen stellt ihr fest, dass die Burg militärisches Sperrgebiet ist. Ihr müsst also einen anderen Weg in die Burg finden. Schaut euch das Wegkreuz links genauer an, dann könnt ihr eine Kerze mitnehmen. Lest euch die Infotafel durch. Ihr erfahrt, dass es unter der Wewelsburg alte Bergwerksstollen gibt. Das Tor rechts könnte der Zugang sein, denn wenn ihr das Moos von dem Schild rechts daneben abkratzt, kommt ein Bergwerkssymbol zum Vorschein. Das Tor ist allerdings mit einer Kette verschlossen.

Seht euch weiter um. Über der Regentonne könnt ihr ein Drahtseil einstecken. Mit der brennenden Kerze könnt ihr das Seil, das die Draisine festhält, durchbrennen. Diese fährt los und der Bahnwärter läuft hinter ihr her. Nun könnt ihr euch die Axt am Bahnhofsgebäude nehmen. Damit könnt ihr die Kette am Tor zerschlagen. Bevor ihr den Stollen betretet, besorgt euch noch mithilfe der Axt die Laterne vom alten Waggon rechts. Stellt die Kerze hinein und betretet das Bergwerk.

Ihr landet in einem Labyrinth, das zum Glück nicht so komplex ist, wie es aussieht. Arbeitet euch langsam nach unten rechts vor und benutzt am besten die Hotspot-Anzeige, um nichts zu übersehen. Ihr findet ein Skelett, bei dem ihr einen Topf mitnehmen könnt. Geht von dort aus nach rechts oben, bis ihr auf Steinplatten gelangt. Rechts davon findet ihr eine Treppe, die euch in die Wewelsburg führt. Ihr landet in einer Schmiedekammer, in der ihr einige nützliche Gegenstände findet.

Hinter dem Vorhang links befinden sich ein Nussknacker und ein verdreckter Spiegel. Rechts vom Kamin steckt ihr einen Holzbohrer ein. Wenn ihr euch den Schlot über dem Kamin genauer anschaut, seht ihr, dass Steigeisen nach oben führen. Geht dann die Treppe nach oben. Dort entdeckt ihr zwei Nazis, die die Gegenstände aus Berlin katalogisieren. Wenn ihr die Inventarliste einsehen könntet, wäre es euch wahrscheinlich möglich, die Piri-Reis-Karte zu finden. Interessanterweise befindet sich ein Spiegel direkt über dem Sekretär, an dem der Soldat an der Liste arbeitet.

Vom kleinen Tisch könnt ihr ein paar Zinnsoldaten und den Kerzenständer mitnehmen. Hinten links gibt es noch ein Wildschweinfell einzusammeln. Von der Rüstung vorne könnt ihr die Handschuhe einstecken. Schaut euch noch den Spalt über dem Tisch an und begebt euch dann wieder in die Werkstatt. Mithilfe des Nussknackers könnt ihr den Haken links an der Wand herausziehen. Gebt nun die Zinnsoldaten in den Topf und schmelzt diese im Kaminfeuer. Schüttet das flüssige Zinn in die Aussparung des Kerzenständers und pult mit dem Bohrer einen Zinntaler heraus.

Geht durch die Geheimtür zum Bahnhof zurück. Benutzt dort den Zinntaler mit dem Bonbonautomaten. Ihr erhaltet vier Brausebonbons. Füllt noch etwas Wasser aus der Regentonne in den Topf. Geht dann wieder zurück zur Werkstatt. Löst nun die Bonbons im Wasser auf. Taucht das Wildschweinfell hinein und säubert damit den Spiegel. Geht wieder die Treppe hoch und dreht den Haken in den Spalt. Hängt daran den sauberen Spiegel auf. Wenn ihr in den Spiegel schaut, könnt ihr zwar die Dokumente am Sekretär erkennen, aber die Schrift aufgrund der Entfernung nicht lesen.

Geht durch die Tür rechts nach draußen. Auf dem Balkon findet ihr ein Fernrohr, das ihr mit dem Bohrer loslösen könnt. Wieder drinnen benutzt ihr das Fernrohr mit dem Spiegel und könnt erkennen, dass sich die Piri-Reis-Karte in der Krypta des Nordturms befindet. Jetzt müsst ihr nur noch den Nordturm finden. Dazu müsstet ihr aber erst einmal wissen, wo überhaupt Norden ist. Betretet wieder den Balkon und schaut mit dem Fernrohr ins Dorf. Anhand der Ausrichtung der Kirche könnt ihr feststellen, dass der Turm auf der anderen Seite der Burg der Nordturm ist. Bevor ihr geht, steckt ihr wieder den Spiegel und den Haken ein.

Begebt euch nun in die Werkstatt und löscht mit dem Wildschweinfell das Feuer im Kamin. Schaut euch den Schlot genauer an. Benutzt die Handschuhe, um die Steigeisen im Kaminschlot hochzuklettern. Nachdem ihr so aufs Dach gelangt seid, könnt ihr euch zum Nordturm begeben. Habt ihr ihn erreicht, müsst ihr einen Weg nach unten in die Krypta finden. Schaut euch die Steinplatte in der Mitte des Raumes genauer an. Bohrt mit dem Handbohrer ein Loch in die Platte. Steckt dort den Haken hinein. Lasst dann mithilfe der Kurbel rechts den Kronleuchter herab. Zieht ihr den Leuchter wieder nach oben, hängt die Platte daran.

Durch das Loch könnt ihr nun nach unten klettern. Ihr befindet euch in der Krypta. Seht euch das linke Pult an, lest euch das Dossier durch und ihr erfahrt etwas über den Thule-Orden und dessen Suche nach Shambala. Beim nächsten Pult erfahrt ihr etwas über die Forschung morphogenetischer Felder. Beim Pult rechts daneben geht die Informationsfülle weiter. Auf dem rechten Pult findet ihr endlich die gesuchte Karte. Benutzt das Drachenauge mit der Karte. Nun kennt ihr den genauen Standort des Tempels in Indien, in dem sich das Schlüsselartefakt befinden soll.

Könnte dichinteressieren

Kommentarezum Artikel

Lost Horizon
Gamesplanet.comLost Horizon8,99€ (-10%)PC / Steam KeyJetzt kaufen