News - Teamfight Tactics : Auto-Chess-Konkurrent von Riot startet mit neuem LoL-Update

  • PC
Von Kommentieren

Auch Riot Games, die Macher von League of Legends, schicken mit Teamfight Tactics in Kürze einen eigenen Konkurrenten zum populären Auto Chess ins Rennen. Die vorherige Beta-Testphase wird nun endgültig verlassen.

Wie Riot Games nun bekannt gab, wird mit dem Update 9.13 zu League of Legends endlich auch der eigene Auto-Chess-Konkurrent Teamfight Tactics für alle interessierten Spieler verfügbar gemacht und startet in der fertigen Fassung auf den Spiel-Servern durch. Für Gamer bedeutet das vor allen Dingen ein Ende der mitunter langen Wartezeiten auf den überfüllten Test-Servern.

In der letzten Nacht ging das Update auf Version 9.13 in den ersten Regionen online; im Laufe der nächsten Stunden sollte dann auch Nordamerika folgen und schlussendlich wohl am morgigen Donnerstag dann auch der hiesige Bereich; dann werdet ihr in Teamfight Tactics durchstarten können. Zudem bekommt League of Legends mit Qiyana im Zuge dessen auch einen neuen Champion spendiert.

Zuvor hatte Riot Teamfight Tactics auf dem Test-Server eine Woche lang getestet. Seither war der Auto-Chess-Konkurrent stets unter den meistgesehenen Spielen bei Twitch zu finden. Wie auch in Auto Chess erwerbt ihr im Titel Einheiten aus League of Legends mit Gold und platziert diese auf einem Hex-Schachbrett. Nach dem Ablauf eines Countdowns erwachen die Einheiten zum Leben und ihr kämpft gegen die des anderen Spielers.

Während Kämpfen könnt ihr die Einheiten nicht steuern und je nach Ausgang einer Schlacht verliert ihr Lebenspunkte. Anschließend wird das Spielfeld wieder leer gefegt und ihr dürft Einheiten neu zusammen- und aufstellen. Im Verlauf einer Partie könnt ihr weitere Einheiten kaufen, vorhandene Kämpfer upgraden und immer mehr von diesen auf dem Schlachtfeld platzieren.

Zum Download von Teamfight Tactics wird ein League-of-Legends-Account benötigt. Nach dem Download des entsprechenden Clients könnt ihr direkt durchstarten, es ist nicht nötig, dass ihr hierfür auch League of Legends zockt.

Teamfight Tactics - Gameplay Trailer
Mit Teamfight Tactics startet der Auto-Chess-Konkurrent von den League-of-Legends-Machern Riot Games in dieser Woche.

Könnte dichinteressieren

Kommentarezum Artikel