News - Koch Media : Bündelweise Spielehits

  • PC
  • PS3
  • X360
Von Kommentieren

Ab heute gibt es zwei neue Sammlerboxen im Vertrieb von Koch Media: Die S.T.A.L.K.E.R. Complete Edition enthält die alle drei bisher erschienen Teile des Tschernobyl-Shooters inklusive des gerade erschienenen S.T.A.L.K.E.R.: Call of Pripyat. Mit Sacred 2 Gold bekommt ihr erstmals die komplette Sacred-2-Saga inklusive Add-on in einer Box. 

Die S.T.A.L.K.E.R. Complete Edition vereint die drei Teile der kultverdächtigen Ego-Shooter S.T.A.L.K.E.R.: Shadow of Chernobyl, S.T.A.L.K.E.R.: Clear Sky und S.T.A.L.K.E.R.: Call of Pripyat - in einer Box. Die S.T.A.L.K.E.R. Spiele nehmen unter den First-Person-Shootern eine Sonderrolle ein, da sie neben der adrenalingeladenen Action auch Rollenspielelemente bieten möchten. Die tiefgründigen Geschichten rund um das Atomunglück in Tschernobyl schaffen viel zusätzliche Atmosphäre.

Sacred 2 Gold vereint das Hauptspiel Sacred 2 - Fallen Angel und das Add-on Sacred 2 - Ice & Blood in einer Box. Sieben einzigartige Charaktere, eine atemberaubende Story, unterteilt in Licht- und Schattenkampagne, sowie der umfassende Multiplayer-Part versprechen euch ein virtuelles Fantasy-Erlebnis. In der riesigen Spielwelt, die ohne Ladezeiten erkundet werden kann, warten zahlreiche Gegner und Abenteuer auf euch.

Ein realistisches Verhalten der Nicht-Spieler-Charaktere mit einem eigenen Tagesablauf verleiht Sacred 2 zudem eine authentische Note und schafft  eine lebendige Spielwelt in Echtzeit. Mit einem dynamischen Tag- und Nachtsystem, Wettereffekten, Windanimationen, ausgeklügelten Rag-Doll-Elementen und jeder Menge Überraschungseffekten verfügt Sacred 2 über alle Zutaten, euch durch Atmosphäre zu fesseln. 

Die S.T.A.L.K.E.R. Complete Edition und Sacred 2 Gold sind ab sofort für PC im Handel erhältlich. Die unverbindliche Preisempfehlung für beide Bundles beträgt jeweils 39,99 Euro. Natürlich findet ihr die Tests zu allen aufgeführten Spielen auch hier auf Gameswelt. Schlagt dafür einfach das Archiv auf.

Könnte dichinteressieren

Kommentarezum Artikel