News - Halo Infinite : Creative Director verlässt Entwicklerstudio

  • PC
  • One
Von Kommentieren

343 Industries wagt mit Halo Infinite ein Reboot des erfolgreichen Action-Franchise für PC und Xbox. Allerdings hat das Entwicklerstudio nun einen Nackenschlag hinzunehmen.

Auf dem Weg bis zur Fertigstellung des vielversprechenden und ambitionierten Halo Infinite muss 343 Industries auf die Dienste eines wichtigen Mitarbeiters verzichten. Wie nun bekannt wurde, hat Creative Director Tim Longo das Studio verlassen - und damit einer der wichtigsten Entwickler des Teams, welches am nächsten Halo werkelt.

Longo war bereits seit 2013 Creative Director bei 343 Industries und werkelte zuvor auch schon am letzten veröffentlichten Teil der Serie, Halo 5: Guardians. Wie die für gewöhnlich gut unterrichteten Kollegen von Kotaku berichten, hat sich Longo für einen Abschied von 343 Industries entschieden, nachdem er innerhalb des Unternehmens einem neuen Posten zugewiesen worden war.

Microsoft veröffentlichte in der Folge ein Statement und bestätigte, dass Studioleiter Chris Lee weiter die kreative Führungsposition in Bezug auf Halo Infinite ausüben werde. Mary Olson wird das Kampagnen-Team als Lead Producer anführen.

"Diese Änderungen haben keinerlei Auswirkung auf den Release-Termin von Halo Infinite", versichert Microsoft weiter. Halo Infinite soll zum Weihnachtsgeschäft 2020 für PC und die neue Xbox Project Scarlett erscheinen.

Top 10 - Die besten Shooter der E3 2019
Auf der E3 2019 regnete es Blei, und davon nicht zu wenig. Das Shooter-Genre erhält reichlich Nachschub. Wir haben die heftigsten Kugelgewitter für euch herausg

Könnte dichinteressieren

Kommentarezum Artikel