News - Grafikkarten : GDDR6-Arbeitsspeicher kommt wohl 2018

  • PC
Von Kommentieren

Speicherhersteller SK Hynix hat den neuen GDDR6-Arbeitsspeicher angekündigt und teasert ganz nebenbei erste High-End-Grafikkarten für das frühe Jahr 2018.

Der neue GDDR6-Arbeitsspeicher arbeitet mit einer Datenrate von satten 16 Gbps und ist damit um einiges schneller als der derzeit von NVIDIA verwendete GDDR5X-Speicher von Micron, der mit 12 Gbps schuftet. Zudem soll GDDR6 rund 2x schneller arbeiten als GDDR5 bei etwa zehn Prozent weniger Stromverbrauch. Die Speicher sollen bereits ab Anfang 2018 für den Massenmarkt produziert werden.

SK Hynix spricht im Rahmen der Pressemitteilung bereits von ersten High-End-Grafikkarten, die früh im Jahr 2018 erscheinen sollen. Dabei dürfte es sich wohl um die kommende NVIDIA-Generation Volta handeln, da bei AMDs VEGA bisher nur von HBM2-Speicher die Rede war. Dafür wird ein 384-bit-Speicherinterface mit einer Übertragungsrate von 768 GB/s in Aussicht gestellt.

SK Hynix geht davon aus, dass der neue GDDR6-Speicher sehr schnell die aktuell verwendeten GDDR5- und GDDR5X-Speicher ablösen wird. Auch Micron und Samsung scharren bereits mit den Hufen und wollen 2018 ebenfalls mit der GDDR6-Produktion starten.

Könnte dichinteressieren

Kommentarezum Artikel