News - Google Stadia : Versprochenes Controller-Feature noch nicht zum Start

  • PC
Von Kommentieren

Mittlerweile steht ja der Starttermin für Googles ambitionierten Game-Streaming-Dienst Stadia fest, doch ein vielfach beworbenes Controller-Feature wird dann zunächst in der angepriesenen Form noch fehlen.

Zuletzt hatte Google angekündigt, dass Besteller der Founder's Edition von Google Stadia den neuen Game-Streaming-Dienst ab dem 19. November 2019 nutzen können. Zum Starttermin wird aber ein wichtiges Controller-Feature nicht in der beworbenen Form funktionieren.

Von Anfang an sprach Google nämlich davon, dass der Controller stets kabellos betrieben werden kann, weil sich dieser direkt via WLAN mit dem Datenzentrum verbindet. Unabhängig vom Wiedergabegerät solltet ihr den Controller daher auch nervige Kabelverbindung nutzen können - doch das trifft zumindest zum Release nur deutlich eingeschränkt und bedingt zu.

In einem neuen Video und via Reddit bekräftigte Google nun, dass der kabellose Wireless-Einsatz des zugehörigen Controllers zunächst ausschließlich im Zusammenspiel mit einem Chromecast Ultra funktionieren wird. Wer via Stadia auf einem PC, Smartphone oder Tablet zocken möchte, der muss per USB-C-Anschluss im Übrigen eine Kabelverbindung zwischen Controller und Wiedergabegerät herstellen. Von einem Wireless-Einsatz fehlt insoweit also zunächst jede Spur.

Das Detail wurde im neuen Release-Date-Trailer publik und später noch einmal von einem Community Manager bestätigt. In der Begründung heißt es, dass Google zunächst die Spielerfahrung auf TV-Geräten gewährleisten wolle. Der Controller unterstützt technisch gesehen eigentlich auch Bluetooth, aber auch dieses Feature wird zum Launch des Streaming-Dienstes zunächst noch nicht unterstützt.

Google Stadia - Everything You Need To Know Trailer
Google verschafft kurz vor dem Launch von Stadia noch einmal einen generellen Überblick über den neuen Streaming-Dienst.

Könnte dichinteressieren

Kommentarezum Artikel