News - God of War : Zu ambitioniert: Darum gibt es keinen DLC!

  • PS4
Von Kommentieren

Mit God of War hat Sony exklusiv für die PlayStation 4 einen mehrfach prämierten Action-Hit geschaffen, doch völlig untypisch für die heutige Zeit gab es für diesen keinerlei DLC. Warum eigentlich? Das hat nun Director Cory Barlog verraten.

Quasi alle namhaften neuen Titel bekommen in der heutigen Zeit nach dem Release noch einmal Nachschub in Form vom DLC-Inhalten spendiert. Damit generieren die Macher auf der vorhandenen technischen Basis noch einmal frische Umsätze und halten Spieler in ihren Lieblingstiteln bei der Stange. Eine ungewöhnliche Ausnahme: God of War auf der PlayStation 4.

Das neue Action-Epos hat auf der Sony-Heimkonsole voll eingeschlagen und wurde mehrfach ausgezeichnet, hat allerdings nie einen größeren Zusatzinhalt erhalten. Warum ist das eigentlich so? Diese Frage hat nun Director Cory Barlog in einem Interview beantwortet. Kurzum: Die Pläne hierfür seien schlicht zu ambitioniert gewesen, als dass man diese hätte umsetzen können.

"Ich hatte eine wirklich spaßige Idee für einen DLC, die ich nur deshalb bereue, weil ich diese liebend gerne auch umgesetzt hätte, aber sie war schlicht zu ambitioniert", so Barlog. "Das Ganze wäre zu einer ganz eigenen Sache geworden. Deshalb hat jeder berechtigterweise gesagt 'Junge, das ist verrückt, das ist kein DLC; es ist ein bisschen zu groß.'"

Hätte man die Pläne des Game Directors tatsächlich umgesetzt, dann wäre vermutlich eher ein eigenständiges Spin-Off wie beispielsweise Uncharted: The Lost Legacy oder auch das große Add-on The Last of Us: Left Behind geworden.

Das komplette Video-Interview samt der Aussage von Barlog könnt ihr euch anbei ansehen.

Könnte dichinteressieren

Kommentarezum Artikel