News - Gears of War : Verfilmung spielt in alternativer Realität

  • PC
  • One
Von Kommentieren

Wie viele andere Verfilmungen von Videospielen auch, hatte Gears of War in Sachen Umsetzung mit einigen Hürden zu kämpfen. Mittlerweile nimmt das Projekt Fahrt auf, doch möglicherweise wird das Ergebnis spürbar anders ausfallen als einige Fans der Spiele erwarten.

Wer sich den kommenden Film zur Actionreihe Gears of War anschaut, der wird mitunter deutliche Unterschiede zu den veröffentlichten Videospielen feststellen. Wie Rod Fergusson von Entwickler The Coalition nun bestätigte, wird das Filmprojekt nämlich in einer alternativen Realität angesiedelt sein und mit den Spielen womöglich gar nicht soviel zu tun haben.

Die Verfilmung hatte länger zu kämpfen, seit der Lizenzierung durch Universal Pictures im Jahr 2016 geht es aktuell mittlerweile jedoch wieder vorwärts. Für die Umsetzung wurde im vergangenen November auch ein neuer Writer engagiert und der verpasst dem Streifen einen komplett neuen Anstrich.

Die Entscheidung, die Verfilmung in einer alternativen Realität anzusiedeln, sei zusammen mit dem Entwicklerstudio The Coalition getroffen worden, so Fergusson. Damit der Kinostreifen erfolgreich sein kann, müsse er zunächst ein großartier Film und erst an zweiter Stelle ein Gears-Film sein, so der Chef des Entwicklers von Gears 5.

Um dies zu gewährleisten hat The Coalition den Filmemachern auch ein zweiseitiges Dokument an die Hand gegeben, auf dem man Empfehlungen ausspricht, was diese tun oder sein lassen sollen. Unter dem Strich hätten die Filmemacher nun aber "die Freiheit, neue Ideen einzubringen und Dinge anders anzugehen".

Bleibt abzuwarten, was der Writer F. Scott Frazier (unter anderem "xXx: Return of Xander Cage") mit dem Spieluniversum im Film anfängt. Einen Starttermin hat der Streifen bislang noch nicht. Das nächste Videospiel erscheint mit Gears 5 jedenfalls am 10. September 2019 für PC und Xbox One.

Microsoft auf der E3 - Gears 5, XCloud und mehr
Microsoft wollte auf der E3 ein Zeichen setzen. Wir waren bei den Xbox-Machern zu Gast und haben brandheiße Infos für euch.

Könnte dichinteressieren

Kommentarezum Artikel