News - Gears 5 : Kostenlose Inhalte statt Season Pass, aber...

  • PC
  • One
Von Kommentieren

Im September dieses Jahres wird die bekannte Gears-Reihe mit Gears 5 auf Xbox One und PC fortgesetzt. In einem Punkt geht der neue Teil dabei frische Wege: Zusatzinhalte nach dem Release sollen nicht mehr Teil eines kostenpflichtigen Season Pass sein.

Die erfolgreiche Gears-Reihe hatte zuletzt in Sachen DLC eine Tradition: Wer nach dem Release Nachschub in Form von Zusatzinhalten haben wollte, der musste zum kostenpflichtigen Season Pass greifen. In einem neuen Entwickler-Blog erklärt The Coalition nun aber, dass man sich von diesem Modell mit Gears 5 verabschieden wird.

Der neue Teil der Reihe verzichtet demnach gänzlich auf einen solchen Season Pass. Und auch das mit Gears of War 4 eingeführte und umstrittene System der Gear Packs kehrt nicht wieder zurück. Dabei handelte es sich im Grunde um Kartenpakete, die euch gegen Echtgeld Fertigkeitskarten zum Gebrauch im Horde-Modus einbrachten.

Bekommt Gears 5 dann gar keine Zusatzinhalte nach der Veröffentlichung mehr? Mitnichten! Vielmehr sollen alle künftigen DLC-Karten für alle Spieler des Titels frei zugänglich werden - sowohl im regulären Matchmaking als auch in privaten Partien.

Kostenpflichtige Lootboxen soll es ebenfalls nicht geben; wenn ihr in Gears 5 Geld ausgebt, dann wird immer klar sein, wofür genau. Also gibt es doch kostenpflichtige Inhalte? Ja, aber nur kosmetischer Art. Über die In-Game-Währung namens "Iron" könnt ihr solche optischen Verbesserungen erwerben.

  • Gears 5 - Screenshots - Bild 1
  • Gears 5 - Screenshots - Bild 2
  • Gears 5 - Screenshots - Bild 3
  • Gears 5 - Screenshots - Bild 4

Kosmetische Gegenstände spielen außerden im neuen Modell "Tour of Duty" eine Rolle, hinter dem im Grunde ein Battle-Pass-Modell steckt, wie ihr es aus Battle-Royale-Titeln kennt. Über tägliche Herausforderungen und saisonale Auszeichnungen könnt ihr weitere kosmetische Gegenstände freischalten, darunter auch neue Charakter-Skins. Die Voraussetzungen hierfür werden immer klar definiert sein. Wie häufig es dabei neue Seasons geben wird, ist noch nicht bekannt.

Zwar verzichtet man auf kostenpflichtige Lootboxen, ähnliche Kisten wird es in Form von "Supply Drops" aber trotzdem noch geben. Diese lassen sich jedoch nur über das eigentliche Spielen - und nicht über den Einsatz von Echtgeld - erwerben. Erhaltet ihr hierbei doppelte Drops, könnt ihr Gegenstände in eine zweite Währung namens "Scrap" umwandeln und diese zum Craften anderer Gegenstände aus Supply Drops verwenden. Wie gesagt: Echtgeld spielt bei diesem System keine Rolle.

Käuflich zu erwerben sind aber sogenannte Boosts, die euch für eine begrenzte Zeit Vorteile einbringen. Darunter sind beispielsweise die doppelte Anzahl an verdienten Erfahrungspunkten im Multiplayer und bei der Charakterentwicklung zu verstehen.

Gears 5 erscheint am 10. September 2019 für PC und Xbox One.

So spielt sich der neue Escape-Modus - Video-Preview zu Gears 5
Neu bei Gears 5 ist der Multiplayer-Koop-Modus Escape. Wir konnten ihn bereits auf der E3 2019 anzocken.

Könnte dichinteressieren

Kommentarezum Artikel