News - Deutscher Gaming-Markt wächst : PS Plus & Co: Abomodelle klar auf dem Vormarsch

    Von Kommentieren

    Der deutsche Gaming-Markt hat im vergangenen Jahr wieder ein deutliches Wachstum verzeichnen können. Vor allen Dingen die digitalen Umsätze mit Online-Diensten nahmen sprunghaft zu.

    Wie der Bundesverband game heute in einer Pressemeldung bestätigt, haben Erhebungen zum abgelaufenen Jahr 2018 ergeben, dass der deutsche Gaming-Markt auch im vergangenen Jahr wieder spürbar zugelegt hat. Der Gesamtumsatz in der Branche lag allein in Deutschland demnach bei 4,4 Milliarden Euro, was einer Steigerung gegenüber dem Vorjahr 2017 von rund neun Prozent entspricht; damals lag der Umsatz mit Videospielen und Hardware noch bei rund 4 Milliarden Euro.

    Größter Wachstumstreiber war 2018 - wenig überraschend - der Service-Bereich, denn allein die Gebühren für Online-Dienste haben ein Wachstum von satten 97 Prozent im Jahresvergleich verzeichnet. Immer mehr Hersteller verstehen ihre Spiele als Service und verlangen Gamern regelmäßige Gebühren ab; entsprechende Umsätze haben sich nunmehr auf 353 Millionen Euro nahezu verdoppelt.

    Gegenüber 2016 liegt das Wachstum in der Kürze der Zeit sogar bei 210 Prozent. In den 12 Monaten des Jahres 2018 ist die Zahl der Abonnenten und Nutzer von kostenpflichtigen Online-Diensten um 53 Prozent auf 4,6 Millionen Menschen gestiegen. In die Kategorie werden unter anderem die Services Switch Online, PS Plus und Xbox Live Gold einbezogen, aber auch andere Modelle wie Origin Access oder der Xbox Game Pass.

    Ebenfalls auf dem Vormarsch: Das Geschäft mit In-App-Käufen, die im Jahresvergleich noch einmal um 28 Prozent zugelegt haben und es nun allein auf einen Jahresumsatz von 1,9 Milliarden Euro bringen.

     

     

    Könnte dichinteressieren

    Kommentarezum Artikel