News - Forza Horizon 2 : Keine unfairen Mikrotransaktionen

  • One
  • X360
Von Kommentieren

Wie Ralph Fulton, seines Zeichens Mitgründer des derzeitigen Forza-Horizon-2-Entwicklers PlayGround Games, gegenüber den Kollegen von Eurogamer verkündete, habe man in Sachen Mikrotransaktionen aus den Fehlern von Forza Motorsport 5 gelernt. Gleichzeitig verspricht Fulton, dass für Forza Horizon 2 in diesem Segment "fundamentale Verbesserungen" zu erwarten sind. 

"In Horizon 2 versuchen wir sicherzustellen, dass sich das Spiel stets fair anfühlt, die Wirtschaft ausgewogen bleibt und sich die Spieler nach getaner Arbeit belohnt fühlen. Nach meinen Erfahrungen ist das der Schlüssel des Game-Designs - Spielern das Gefühl geben, gewisse Dinge zu erreichen und sie dafür adäquat zu belohnen", so Fulton.

Wie PlayGround Games bereits in der Vergangenheit bekannt gegeben hat, wird Forza Horizon 2 zum Start keine Mikrotransaktionen beinhalten. Ob sich dieser Umstand in der Zukunft ändert, ist bisher unklar. Wir halten euch weiter auf dem Laufenden.

Forza Horizon 2 - gamescom 2014 Gameplay Trailer
Ralph Fulton im Xbox-Interview zu Forza Horizon 2.



Könnte dichinteressieren

Kommentarezum Artikel