News - Seagates neue Speicherära - Hybrid-Festplatten : Mischung aus herkömmlicher und Flash-Festplatte ...

  • PC
Von Kommentieren
Vielleicht etwas inspiriert von Hybrid-Autos, liefert Speicher-Spezialist Seagate erste Hybrid-Festplatten für Notebooks aus. Sie läuten höchstwahrscheinlich ein neues Zeitalter der Speichermedien ein und kombinieren herkömmliche magnetische mit Flash-Festplatten. Eine schnelleres Booten, längere Lebensdauer und niedriger Stromverbrauch sollen die Vorzüge sein.

Die 'Momentus 5400 PSD' (PSD steht für Power Savind Drive) wird eine Art Alternative zu den teuren SSD-Festplatten sein und speichert häufig genutzte Daten auf einen 256 Megabyte großen Flash-Memory ab. Die Folgen sind ein schnellerer Boot-Vorgang, da Boot-Dateien auf dem Flash-Memory liegen werden, weniger Stromverbrauch - laut Hersteller um bis zu 50 Prozent reduziert - und damit eine längere Akkulaufzeit für das Notebook.

Die Reduzierung der Festplatten-Drehzahl würde zudem die Lebensdauer erhöhen, außerdem wird der Schreib/Lesekopf im Hybrid-Modus geparkt, womit das Laufwerk bei bis zu 900G schockresitent sein wird. Einen Fall aus 1,8 m Höhe würde sie ohne Defekt überstehen.

Hybrid-Festplatten sollen zudem den Zugriff auf Daten beschleunigen. Mit der Windows-Vista-ReadyDrive-Technologie wird ein Zugriffsmuster angelegt und die am stärksten aufgerufenen Dateien im Flash-Memory gespeichert. Flash-Speicherplatz hat schnellere Reaktionszeiten als Festplatten mit Schreib/Lesekopf und verkürzt den Zugriff um ein Vielfaches.

Preise und Modelle nannte Seagate bisher noch nicht. Sobald wir mehr wissen, werden wir euch benachrichtigen.

Könnte dichinteressieren

Kommentarezum Artikel