News - Final Fantasy XV : Weitere Hintergründe zur Verschiebung bekannt

  • PS4
  • One
Von Kommentieren

Erst kürzlich wurde Final Fantasy XV von Ende September ja doch noch einmal auf Ende November verschoben. In einem Interview mit der Famitsu hat Director Hajime Tabata diesbezüglich noch einige weitere Infos gewährt.

Laut Tabata sei die Optimierung des bis dahin vorliegenden Spiels der Hauptgrund für die Verschiebung gewesen. Diese sei laut dem Director noch nicht "ausreichend" gewesen. Es habe "verschiedene Bugs und Framerate-Einbrüche" gegeben.

Die Bugs sollen für den Spielgenuss nicht gravierend sein, aber es gebe immer noch Fehler, beispielsweise Charaktere, die recht unnatürlich durch die Luft schweben würden und daher seltsam erscheinen. "Wir werden diese Fehler beheben", so Tabata daher. "Eine andere Sache ist aber, dass ich die Spielbalance noch einmal verbessern möchte."

Schon zur Ankündigung der Verschiebung gab man außerdem bekannt, dass man allen Spielern ein möglichst fehlerfreies Spiel bieten wolle. Immer noch seien weltweit aber viele Gamer nicht in der Lage, sich einen großen Day-One-Patch per Internetverbindung herunterzuladen, weshalb man die Verbesserungen noch auf der Disc habe unterbringen wollen. Das hat Tabata ebenfalls noch einmal betont.

Final Fantasy XV erscheint nun am 29. November 2016 für PS4 und Xbox One.

Final Fantasy XV - gamescom 2016 Gameplay Demo
Square Enix hat auf der gamescom eine über 50 Minuten lange Präsentation von Final Fantasy XV im Gepäck.

Könnte dichinteressieren

Kommentarezum Artikel