Komplettlösung - Final Fantasy XV : Komplettlösung, Tipps, alle Hauptquests, Bosse und Nebenquests

  • PS4
  • One
Von Kommentieren

Final Fantasy XV Komplettlösung: Kapitel 2: Ahnenforschung

Eure Party nimmt Kontakt mit dem obersten General von Lusic auf, der euch aufgibt, die alten Königsgräber zu erforschen. Der alte Cid weiß um den Angriff und erklärt der Gruppe die nötigsten Fakten. Anschließend brecht ihr zum Zielort auf, den der General vorgab.

Aufgabe: Das Vermächtnis

Sucht mit dem Regalia den Zielpunkt im Norden auf. Es geht nur um eine kleine Siedlung. Sprecht mit allen Leuten, um Informationen über die Gegend zu erhalten und folgt dann demWeg Richtung Königsgrab. In der Grabstätte erhält Noctis ein neues Schwert – ein Schwert seiner Ahnen mit gewaltigen Kräften, Es ist erheblich stärker als seine normalen Waffen, doch der Einsatz kostet ihn auf Dauer Lebenspunkte. Um den Kampf mit dem Imperium aufnehmen zu können, muss Noctis viele weitere Ahnenwaffen absorbieren und an Stärke gewinnen.

Aufgabe: Die Kraft des Königs

General Cor, der als unsterblich verschrien ist, schickt euch zur nächsten Königsstätte, die jedoch tief in einer Höhle liegt. Seid auf der Hut, denn auf dem Weg dorthin wimmelt es von Magitech-Kampfeinheiten, die ganz schön stark sind. Am besten ihr geht ihnen aus dem Weg. Solltet ihr euch doch mit einem der Mechs anlegen, dann achtet darauf, nicht in seiner Nähe zu sen, wenn er explodiert. Das kostet euch nämlich eine Menge HP.

Sucht den Eingang der Höhle und betretet sie. Der Weg zum Königsgrab ist ein wenig verschachtelt, solltet ihr also auf verschlossene Türen stoßen, so könnt ihr sie in der Regel nur von der anderen Seite öffnen und müsst einen Umweg in Kauf nehmen. Achtet auf der Reise auf alle erdenklichen Gegenstände, die am Boden liegen. Sie sind wertvoll und lassen sich verkaufen. Damit finanziert ihr zukünftige Einkaufstouren. Findet ihr einen Generator, dann aktiviert ihn – er spendet Licht, wodurch plötzlich auftauchende Gegner leichter zu bekämpfen sind.

Auf der Karte (siehe Screenshot) seht ihr, wie ihr vorankommt. Mit den Goblins, die ihr unterwegs trefft, solltet ihr durchaus fertig werden. Absorbiert unterwegs Feuer-Elemente aus Quellen – ihr werdet Feuerzauber später noch gebrauchen können, wenn ihr auf eine große Arachne trefft. Sie mag weder Feuer noch Zweihänder-Schwerter, also rüstet euch entsprechend aus. Vorsicht mit dem Feuer - ihr solltet möglichst keine Partymitglieder anbrutzeln. Weicht zudem den Blitzattacken des Spinnenviehs aus – die sind nicht von schlechten Eltern.

Habt ihr die Arachne erledigt, so könnt ihr zur Grabstätte vorpreschen und eine starke Axt für Noctis auflesen. Im Gang neben der Grabstätte findet ihr zudem eine seltsame verschlossene Panzertür, für die ihr einen Schlüssel benötigt. Mit dieser Tür könnt ihr derzeit nichts anfangen, aber ihr solltet wissen, dass es sie gibt. Lasst euch über das Pausemenü zurück an den Eingang der Höhle bringen.

Aufgabe: Kriegserklärung

General Cor hat weitere Pläne für euch. Ihr müsst eine Basis des Imperiums angreifen und euch entsprechend vorbereiten. An der Jägerstation holt ihr euch alle Infos bei Monica und kauft am besten (am Regalia) kräftig ein, denn ihr werdet einige Heiltränke brauchen. Da ihr nun den Standort der Basis kennt, könnt ihr augenblicklich aufbrechen. Am Zielpunkt angelangt, müsst ihr euch durch eine Spalte quetschen. Zuvor beschließt die Gruppe, sich aufzuteilen. Nocis und Cor schleichen sich in die Festung hinein, die anderen Drei sorgen außerhalb für Ablenkung.

Die Mission ist kein großer Akt. Was Cor nicht runtermetzelt, bleibt für euch übrig. Da eine gehörige Anzahl an Soldaten anwesend ist, solltet ihr euch in passenden Momenten immer wieder mal zurückziehen und Cor machen lassen. Schlussendlich wird die Gruppe am Eingang des Forts wiedervereint.

Final Fantasy XV Komplettlösung: Boss: Kurass Mech

Der bisher nicht auffällige imperiale Untertan Loqi hat es sich zur Aufgabe gemacht, euch und den General zur Strecke zu bringen. Der Kurass Mech, in dem er sitzt, ist nur dann wirklich gefährlich, wen ihr mit der falschen Strategie herangeht. Theoretisch könnte euch die Blitz-Magie nützliche Dienste leisten, doch lauft ihr mal wieder Gefahr, die gesamte Gruppe dabei niederzustrecken. Geht also vorsichtig mit dem Blitzzauber um.

Seine Schwachstelle ist eine Rundes Bauteil am linken Arm er sieht wie eine Art Rotor aus und leuchtet gelegentlich rot. Konzentriert eure Fernangriffe darauf. Beim direkten Schlagabtausch solltet ihr die Beine des Mechs anvisieren, Sie sind deutlich schwächer als der Rumpf und zwingen den Rest der Maschine zum Anhalten, wenn sie beschädigt sind. Habt ihr sie komplett zerstört, kann er sich nicht mehr kontrolliert halten und stürzt. Geht er nun nieder, dann sucht nach seiner Schwachstelle am Arm und schlagt darauf ein.

lasst euch von den Scharfschützen, die am Rand des Schlachtfelds stehen, nicht überrumpeln. Ab und zu solltet ihr mit Noctis eine Runde Warpen und sie schnell ausschalten, sonst wird das Dauerfeuer zu heftig. Vergesst nicht, dass ihr Partymitglieder mit kritischem Statur aufpäppeln könnt, in dem ihr zu ihnen lauft und den X-Knopf (auf Xbox One der A-Knopf) drückt.

Könnte dichinteressieren

Kommentarezum Artikel