Komplettlösung - Final Fantasy XV : Komplettlösung, Tipps, alle Hauptquests, Bosse und Nebenquests

  • PS4
  • One
Von Kommentieren

Final Fantasy XV Komplettlösung: Kapitel 1: Der Aufbruch

Obwohl der König von Lucis den Begleitern von Noctis geraten hat, den Ball flach zu halten, verbocken die vier Freunde es gleich. Ihr königlciher Wagen, genannt Regalia, ist im eimer und muss repariert werden. Die vier schieben ihn zur nächsten Werkstatt in Hammerhead und bekommen dort all ihr Geld für die Reparatur abgeknöpft. Cid verspricht, den Wagen so schnell wie möglich wieder auf die Beine zu bekommen, Ihr braucht inzwischen eine Geldquelle. Also tut seiner Tochter Cidney den Gefallen und nehmt ihre leine Sidequest an. Sie besteht im Grunde aus einem Jagdauftrag, wie ihr sie später direkt angeboten bekommt, Dies ist eine für den Einstieg und daher ziemlich leicht.

Aufgabe: Der mittellose Prinz

Hat ihr Cidneys Aufgabe angenommen, so erscheint eine Markierung auf der Landkarte und auf eurem Mini-Radar. Folgt dem eingezeichneten Punkt mit dem roten Ausrufezeichen. Er liegt im Norden. Lauft also so lange nach norden, bis ihr einem Rudel Alacrans begegnet. Das sind große Skorpione. Macht sie platt.

Aufgabe: Vom Jäger zum Gejagten

Kurz darauf ruft euch Cidney erneut an. Ein Jäger hat sich ewig nicht mehr gemeldet, ihr sollt nach ihm sehen. Lauft der Markierung auf der Karte zu einer Hütte nach. In dieser Hütte geratet ihr in einen Hinterhalt voller Taoties. Sie sind nicht besonders gefährlich, aber in der Überzahl. Keine große Herausforderung für euch. Lauft zur nächsten Hütte, um Cidneys Kumpel Dave aufzuspüren. Sobald ihr auch dort die Feinde besiegt habt, versorgt er euch mit einer zusätzlichen Aufgabe.

Aufgabe: Auf die Hörner genommen

Dave wurde von einem gemeinen Biest verletzt. Einem Bluthorn. Es wird zeit, das tier zu erlegen, damit es keinen Schaden mehr anrichtet. Auf dem Weg zu seinem Aufenthaltsort kommt ihr an einem Zeltplatz (ein Refugium) vorbei. Nehmt die Gelegenheit wahr und ruht euch aus. Nun werden Erfahrungspunkte gutgeschrieben und bekommt den Nutzen der Refugien erklärt. Lasst euren Koch Ignis eine Mahlzeit zubereiten, Sie wird euch im folgenden Kampf stärken.

Bevor ihr am nächsten Tag zum Aufenthaltsort des Bluthorns aufbrecht, solltet ihr euch ind er Nähe des Refugium umschauen. Ihr findet magische Quellen, die Noctis absorbieren kann. Tut dies und geht dann in den Menüs in den Unterpunkt für Magie. Hier könnt ihr mit den Schultertasten des Joypads eine Anzahl an Magie-Elementen aussuchen und sie zu drei Zaubersprüchen vereinen. Je mehr Element-Anteile, desto stärker die drei Zaubersprüche. Dem Bluthorn könnt ihr mit Feuer einigen Schaden zufügen,also rüstet euch entsprechend aus. Nun stapft ihr immer der Ausrufezeichen-Markierung auf der Karte entgegen.

Das Bluthorn ist relativ leicht zu erlegen. Vorsicht, wenn ihr den Feuer-Zauber anwendet. Ihr dürft nicht selbst in die Flammen treten und solltet darauf achten, dass eure Freunde nicht zu nahe stehen; Die Flammen schaden ihnen ebenfalls. Ansonsten schaltet mit dem Steuerkreuz auf den Speer um – den mag das Bluthorn gar nicht. Habt ihr das Tier erledigt? Dann rennt zurück zur Werkstatt, denn Cidney sagt an, der Regalia sei repariert.

Aufgabe: Prinzenversand

Mit dem reparierten Wagen kommt ihr nun auf der Straße weiter. Cidney bittet euch jedoch, ein Paket bis zu einer kleinen Siedlung itzunehmen, das bereits im Kofferraum liegt. Der Zielort ist auf der Karte eingezeichnet und wird auch im Menü für den Regalia aufgelistet, wenn ihr „automatisch fahren“ wählt und danach einen Ort unter „Aufgabenziel“ heraussucht.

Wir empfehlen euch, auf manuelles Fahren zu verzichten, da es nicht viel Spaß macht. Letztendlich fährt man doch wie auf Schienen und braucht am Ende mehr Zeit, als wenn man einen der Kumpanen fahren lässt. Ihr verpasst unterwegs nichts. Fahrt also zum Zielort und liefert das Paket an der Rezeption ab (über dem Schalter steht das Wort „Front“). Ihr werdent anschließend Besuch bekommen. Ein Hund namens Umbra, den Noctis von seiner Angetrauten Lunafreya kennt, kommt mit einem Buch vorbei. Eine Erinnerungssequenz beginnt. Hinterlasst Luna eine Nachricht im Buch und schickt den Hund los. Diese Aufgabe führt euch nun weiter zum Galdin Kai, doch eine Nebenquest wird euch sogleich angeboten. Nehmt sie an und fahrt schnell zum Galdin Kai, um die Prinzenversand_Quest zu beenden.

Am Galdin Kai lauft ihr über den Steg und samelt unterwegs den Metallsplitter rechter Hand auf. Euer Weg führt zuerst an das Pier. Sprecht dann mit dem Fremden, der am nördlichen Punkt des Piers auf euch wartet. Es wird nicht euer letztes Treffen mit ihm sein. Anschließend geht ihr noch weiter nach Norden auf den Ablegeplatz, wo ein Journalist namens Dino auf einer Bank sitzt. Dino gibt euch eine weitere Aufgabe, bei der ihr nach Edelsteinen suchen sollt (Der Deal mit Dino). Bevor ihr seinen Wünschen nachgeht, solltet ihr die angefangene Nebenquest beenden. Obendrein stoßt ihr auf eine zweite Nebenquest, wenn ihr auf dem großen Steg zurück zum Auto lauft. Dort sitzt eine hungrige Katze.

Aufgabe: Das hungrige Kätzchen

Sprecht mit der Köchin in der Hauptanlage des Kais. Die kennt die Katze gut und weiß was ihr schmeckt, Allerdings benötigt sie einen bestimmten Fisch, den sie zubereiten möchte, aber nicht vorrätig habt. Kein Problem – Noctis ist Hobby-Angler. Begebt euch in die nähe des Regalia und spurtet von da aus am Wohnwagen vorbei an den Strand. Wenn Iglis dort die Schilder liest, fällt ihm ein neues Kochrezept ein. Ihr entdeckt einen weiteren Steg mit einem kleinen Laden davor, der Angel-Utensilien verkauft. Darunter zum Beispiel Spinnenseide für Angelschnüre. Kauft einen Batzen davon.

Stellt euch nun an das Ende des Stegs und werft die Angel aus. Ein Angel-Minispiel beginnt, das nicht sonderlich schwer ist. Ihr müsst nur die Angel in die nähe eines Fischschwarms auswerfen und langsam in unregelmäßigen Bewegungen leicht einziehen (per Schulterknopf) , damit ein Fisch anbeißt. Ist er am Haken, dann befolgt stets die Anweisungen und zieht die Angelschnur nicht zu schnell ein. Habt Geduld und steuert immer schön dem Zug entgegen, damit die Schnur nicht reißt. Habt ihr den richtigen Fisch gefangen, dann geht zurück zur Köchin und lasst den Fisch zubereiten. Anschließend verfüttert ihr ihn an die Katze - und habt damit eine anhängliche Freundin gewonnen. Nebenbei: Auch Fischfang inspiriert Ignis zu neuen Rezepten.

Aufgabe: In die ewigen Jagdgründe

In dem abgelieferten Paket war etwas für einen Jäger namens Dave. Der Rezeptionist hat euch gebeten, es Dave zu übergeben. Daves Haus ist Teil der kleinen Siedlung im Süden, wo ihr das Paket abgegeben hattet. Sucht seine Hütte auf und übergebt ihm die Lieferung. Vergesst nicht, links von ihm das Super-Elexir einzusacken – ein nützlicher Trank!

Sprecht danach mit dem Inhaber des Diner gleich um die Ecke, er kann euch Informationen über die nähere Umgebung geben.

Aufgabe: Der Deal mit Dino

Dino schickt euch an eine Felsformation, die wie eine Brücke aussieht. Lauft links von der Straße hoch, und über die Felsen über die Straße hinweg. Folgt dem Weg bis einer eurer Kumpel auf den riesigen Vogel aufmerksam wird, der auf dem Felsen ein Nickerchen hält. Ihr nüsst leise sein und an ihm vorbeischleichen, Hinter ihm entdeckt ihr die Edelsteine in form von mineralvorkommen. Sackt sie ein und lauft zurück. Der Giganten-Vogel wir aufwachen, aber ihr kommt mit einem blauen Auge davon. Ab in den Regalia und zurück zu Dino. Übergebt ihm die Rohedelsteine.

Dino verspricht, sich um eure Überfahrt mit der Fähre zu kümmern und schnekt euch ein wertvolles Relikt. Legt euch im Wohnwagen am Strand schlafen und vergesst nicht, eure Fertigkeitspunkte zu verteilen. Wenn ihr wollt, könnt ihr noch einige Jagdaufgaben erledigen. Nun sprecht nochnals mit Dino, der euch eine Überfahrt am nächsten Tag zusichert, Nutzt das Hotel für den Schlaf und seht euch die Zwischensequenz an, in der der Überfall auf Lucis beschrieben wird.

Aufgabe: Schlechte Vorboten

Noctis und seine Freunde lesen in der Zeitung vom Überfall und entschließen sich, nicht mit der Fähre nach Niflheim überzusetzen – das ist derzeit sowieso nicht möglich, da alle Verkehrswege aufgrund des Ausnahmezustands gesperrt sind. Die vier fahren Richtung Heimat, also zur Hauptstadt von Lucis namens Insomnia., um sich den Schaden anzusehen, kommen aber wegen Straßensperren nicht weit.

Ihr nutzt den Kiesweg zur Linken Hand, bis es nicht mehr weitergeht. Auf den Felsen vor euch, bzw den Stahlkonstruktionen darauf, warten Soldaten – teilweise mit Gewehren. Macht sie platt und lauft stets weiter, bis eine Zwischensequenz den verlauf der Geschichte aufklärt. Danach geht es zurück zur Werkstatt nach Hammerhead.

Könnte dichinteressieren

Kommentarezum Artikel