News - Fallout 76 : Krass: So groß fällt das erste Update aus!

  • PC
  • PS4
  • One
Von Kommentieren

Am Wochenende hatte Bethesda bereits den Update-Fahrplan für Fallout 76 in der näheren Zukunft bekannt gegeben und für den heutigen Montag eine erste große Aktualisierung angekündigt. Diese hat es wirklich in sich - zumindest was die Datenmenge betrifft.

Spieler von Fallout 76 müssen eine leistungsfähige Internetverbindung haben, denn der heute veröffentlichte Patch zum neuen Online-Rollenspiel hat es wahrlich in sich. Unlängst hatte Bethesda bereits durchblicken lassen, dass das erste Update zum Spiel etwas größer ausfallen wird als die nachfolgenden Patches, aber dass es derart ausufert, überrascht dann doch etwas.

Wer sich den neuen Patch für Fallout 76 herunterladen möchte, muss auf den Konsolen nicht weniger als 48 GB an Daten durch die Leitung jagen. Das Update fällt damit in Sachen Datenmenge quasi genauso groß aus, wie ein komplettes aktuelles Spiel. Dafür bekommt ihr immerhin auch allerhand Fehlerbehebungen und Verbesserungen geboten.

>> Frustrierter Fallout-76-Spieler verwüstet GameStop-Filiale!

Mitunter werden durch den Patch die dringendsten Probleme behoben, darunter kaputte Quests oder auch Performance-Probleme. Gegner lassen die Nuklear-Codes nun im beabsichtigten Umfang fallen und auch einige PvP-Probleme sollten der Vergangenheit angehören.

Besser sieht es in Sachen Datenmenge für PC-Spieler aus: Deren Update fällt mit 15 GB verhältnismäßig überschaubar aus. Auf der PS4 werden 47 GB fällig, auf der Xbox One besagte 48 GB.

  • Fallout 76 - Screenshots - Bild 1
  • Fallout 76 - Screenshots - Bild 2
  • Fallout 76 - Screenshots - Bild 3
  • Fallout 76 - Screenshots - Bild 4
  • Fallout 76 - Screenshots - Bild 5
  • Fallout 76 - Screenshots - Bild 6
  • Fallout 76 - Screenshots - Bild 7
  • Fallout 76 - Screenshots - Bild 8
  • Fallout 76 - Screenshots - Bild 9
  • Fallout 76 - Screenshots - Bild 10
  • Fallout 76 - Screenshots - Bild 11
  • Fallout 76 - Screenshots - Bild 12
  • Fallout 76 - Screenshots - Bild 13
  • Fallout 76 - Screenshots - Bild 14
  • Fallout 76 - Screenshots - Bild 15
  • Fallout 76 - Screenshots - Bild 16
  • Fallout 76 - Screenshots - Bild 17
  • Fallout 76 - Screenshots - Bild 18
  • Fallout 76 - Screenshots - Bild 19

Alle Änderungen im Überblick:

Patch-Version

  • Xbox: 1.0.1.8
  • PS4: 1.0.1.9
  • PC: 1.0.1.14

Allgemein

  • Leistung: Es wurden diverse Probleme behoben, die zu Gameplay-Aussetzern und anderen Leistungsproblemen führen konnten.
  • Stabilität: Der Fallout 76-Spielclient und die Server haben zusätzliche Stabilitätsverbesserungen erhalten.
  • Xbox: Ein Fehler wurde behoben, durch den es zu Aussetzern in bestimmten Menüs kommen konnte.

Fehlerbehebungen

Kunst und Grafik

  • Umgebungsverdeckung: Platzierte Gegenstände lassen ihren Schatten nicht länger zurück, wenn sie wieder aufgenommen werden.
  • Kamera: Die Kamera schwenkt nun flüssiger um, wenn sich der Spielercharakter auf ein Möbelstück setzt.
  • Grafik: Das Cover von Ausgabe 9 von Teslas Forschung erscheint nicht länger vollständig rot, wenn das Magazin aufgenommen oder näher angeschaut wird.

Gegner

  • Allgemein: Ein Fehler wurde behoben, durch den einige Gegner den Spielercharakter länger als vorgesehen verfolgten.
  • Beute: Ghule und Verbrannten-Offiziere lassen jetzt wie vorgesehen Codeabschnitte für die Atomraketen fallen, wenn sie vom Spieler getötet werden.

C.A.M.P., Werkstätten und Herstellung

  • Blaupausen: Ein Fehler wurde behoben, durch den Blaupausen sich in kleinere Bestandteile auflösten, wenn man sich bei Fallout 76 ab- und wieder angemeldet hat.
  • Baupläne: Lackierungen, die während der B.E.T.A. auf Powerrüstungen angewendet worden sind, erscheinen jetzt wie vorgesehen auf den entsprechenden Teilen. Diese Lackierungen können auch auf weitere Powerrüstungssets angewendet werden.
  • Reparatur: Ein Fehler wurde behoben, durch den Gegenstände direkt nach der Reparatur wieder kaputtgehen konnten.

Quests

  • Tourismusbüro: Der Marken-Automat von Prickett‘s Fort kann jetzt wieder repariert werden und Spieler können nicht länger hindurchlaufen.

PvP

  • Pazifistenmodus: Spieler, die den Pazifistenmodus aktiviert haben und im PvP eine Werkstatt beanspruchen wollten, die einem anderen Spieler gehört, fügen besagtem Spieler jetzt wie vorgesehen vollen Schaden zu, solange sie als „feindselig“ gelten.
  • Respawn: Wenn der Spieler nach dem Tod im PvP respawnt, wird er nicht länger anderen Spielern gegenüber als „feinselig“ eingestuft.
  • Rache nehmen: Kronkorkenbelohnungen werden jetzt korrekt angezeigt, wenn die Option „Rache nehmen“ beim Respawnen nach dem Tod durch einen anderen Spieler gewählt wird.
  • Rache nehmen: Wird man von einem anderen Spieler ins Ziel genommen, der auf Rache aus ist, wird die Kronkorkenbelohnung für den Tod dieses Spielers jetzt korrekt angezeigt.

Benutzeroberfläche

  • Sprachen: Koreanische Schriftzeichen werden jetzt korrekt in den Spielmenüs dargestellt.
  • Hotkeys: Der Hotkey zum Schießen von Fotos kann nicht länger neu zugewiesen werden und ist nun fest der Leertaste auf PC und der A-Taste auf Controller zugeordnet.
  • Hotkeys: Ein Fehler wurde behoben, durch den die Schaltfläche zum Aufnehmen von Schnappschüssen im Fotomodus den falschen Hotkey anzeigte.
  • Social: Ein Fehler wurde behoben, durch den andere Spieler aus den Social-Menüs von anderen verschwanden, wenn sich zwei Spieler eine Freundschaftseinladung geschickt haben.
  • Social: Ein Fehler wurde behoben, durch den neu ausgewählte Spielersymbole im Social-Menü von anderen nicht angezeigt wurden.
Alleine im Ödland - Funktioniert Fallout 76 auch solo?
Fallout 76 ist das erste Spiel der Reihe, das den Fokus auf Multiplayer legt. Kann man es trotzdem wie ein traditionelles Singleplayer-Erlebnis zocken? Hoppi ha

Könnte dichinteressieren

Kommentarezum Artikel