News - Fallout 76 : Experten schockiert über Atomwaffeneinsatz im Spiel

  • PC
  • PS4
  • One
Von Kommentieren

Atomwaffen-Experten kritisieren die Art des Einsatzes von Nuklearwaffen in Fallout 76 und sehen darin eine Grenzüberschreitung. Nukleare Massenvernichtung sei kein Spaß.

Dass Bethesda die massenhafte Vernichtung von (digitalen) Menschen in Fallout 76 als spielerisches Machtinstrument inszeniert, ruft einige Nuklearexperten auf den Plan, die diese Mechanik des Spiels heftig kritisieren. Atomwaffen in Videospielen sind keine neue Entwicklung, schon gar nicht in der Fallout-Reihe. Doch vielleicht werden die Stimmen aufgrund der wachsenden Popularität des Mediums erst im Jahr 2018 lauter.

Grund für die Aufregung ist nicht das Thema Atomkrieg an und für sich, sondern die Art, wie Bethesda es in Fallout 76 integriert. Das Nuke Loop genannte Feature ermöglicht es Spielern, nach Startcodes für Nuklearraketen zu suchen, die auf andere Spieler auf der Map grafisch spektakulär abgefeuert werden können. Die Freiheit, so über den roten Knopf verfügen zu können, beunruhigt Experten.

  • Fallout 76 - Screenshots - Bild 1
  • Fallout 76 - Screenshots - Bild 2
  • Fallout 76 - Screenshots - Bild 3
  • Fallout 76 - Screenshots - Bild 4
  • Fallout 76 - Screenshots - Bild 5
  • Fallout 76 - Screenshots - Bild 6
  • Fallout 76 - Screenshots - Bild 7

Der Endgame-Inhalt ermöglicht es einfach unliebsame Gegner auf Knopfdruck auszulöschen. Das war zwar auch schon in ähnlicher Form in Fallout 3 möglich, allerdings wurde diese Entscheidung in einen Kontext gesetzt. Und dass genau dieser in Fallout 76 fehle, ist der Aufhänger folgender Kritiker:

Der US-Navy-Professor und Autor Thomas Nichols, der selbst langjähriger Fallout-Fan ist, meint: "Interkontinentalraketen sind kein Spaß. [...] Sie haben die höllische Welt erschaffen, in der sich der Spieler befindet. Sie zum Spaß abzufeuern isteine völlige Verletzung des Sinn des Spiels."

Als "Nuke Porn" bezeichnet der Doktorand an der Universität von New Mexico Forscher für Kommunikation über Atomwaffen, Martin Pfeiffer. Er hält den Fokus auf die Ästhetik atomarer Kriegsführung weg von den menschlichen Opfern für bedenklich: "Ein nukleares Ödland aus Spaß zu bereisen, nun, die Grenze zwischen Satire und verklärter Spaß-Postapokalypse wird hier sehr dünn."

Stimmt ihr mit der Meinung der beiden Experten überein oder haltet ihr den Aufruhr für unbegründet?

Fallout 76 - Original Main Theme Trailer
Bethesda hat die Titelmelodie des neuen Fallout 76 von Inon Zur vorab zum Anhören verfügbar gemacht.

Könnte dichinteressieren

Kommentarezum Artikel