Länderauswahl:
Du wurdest von unserer Mobile-Seite hierher weitergeleitet.

Preview - F1 2011 : Auf der Zielgeraden

  • PC
  • PS3
  • X360
Von  |  |  | Kommentieren

F1 2010 fuhr bereits nahe am Rande der Perfektion. Wo bleibt da noch Raum für Verbesserungen? Wir kitzelten aus Chief Game Designer Steven Hood allerhand Informationen heraus und stellten schnell fest: Wenn alle Versprechungen eingehalten werden, steht uns ein Rennspielhit allererster Güte bevor. Denn für Hood war offensichtlich stets klar, dass man auch ein hochgelobtes Formel-1-Spiel immer noch besser machen kann. Und nach dem Erfolg des Vorgängers stehen ihm von den Lizenzinhabern noch mehr Freiheiten zur Verfügung.

Schließlich besteht jetzt ein gewisses Grundvertrauen in die Fähigkeiten von Hoods Entwickler-Team. Wir erinnern uns: Mit einer Wertung von 88 Prozent lobten wir unter anderem die fantastische Präsentation und den fordernden Karrieremodus. Minuspunkte gab es wenige - darunter das eher schwache Schadensmodell. Und genau hier setzen Codemasters gleich nach den selbstverständlichen grafischen Steigerungen als Erstes an. Wesentliche Verbesserungen diesbezüglich wurden angekündigt, wobei die Schäden zudem nicht einfach zufällig auftreten sollen, sondern konkrete Schwachstellen bestimmter Fahrzeuge simulieren.

Beispielsweise könnten euch nach dem Verlust eines Gangs durchaus auch die restlichen flöten gehen. Je nach Zuverlässigkeit eures Wagens und zuvor durchgeführten Tests könnte euch der Gang aber nach einer gewissen Zeit auch wieder zur Verfügung stehen. Es ist ein Spiel der Wahrscheinlichkeiten, das auf realen Daten basiert. Spielern, die sich über zu häufig und völlig unvorhersehbar platzende Reifen in den letzten Runden ärgerten, bleiben derartige Zufallsereignisse in F1 2011 zumindest größtenteils erspart. Durch diese realistischere Herangehensweise sollt ihr nebenbei auch weitaus interessantere Geschichten über eure Rennen erzählen können, als das noch beim Vorgänger der Fall war.

Auf nach Rheinland-Pfalz!

Geschichten werden auch die Reporter über euch zu berichten wissen, denn ihr bekommt nun klarere Rückmeldungen nach euren Kontakten mit der Presse. In Form von Schlagzeilen erfahrt ihr sofort, wie eure Worte interpretiert wurden und ob ihr vielleicht beim nächsten Interview anders reagieren solltet. Vieles aus dem Einzelspielermodus werdet ihr auch im Online-Modus wiederfinden - Details hierzu wurden jedoch noch nicht verraten. Eine Bombe ließen die Entwickler jedoch schon vor Längerem platzen: Nach zahlreichen Bitten der Fans wird es im nächsten F1-Spiel endlich möglich sein, mit Freunden im geteilten Bildschirm zu spielen.

Eine komplette Saison soll man so Seite an Seite erleben können. Oder ihr tretet online gegen bis zu 16 menschliche und 8 KI-Fahrer an. Das ergibt satte 24 Raser gleichzeitig auf den Online-Strecken - was laut Hood die bislang größte Herausforderung bei der Entwicklung von F1 2011 darstellte. Es dürfte allerdings auch nicht gerade einfach gewesen sein, eine Strecke zu konstruieren, die im echten Leben noch gar nicht fertiggestellt ist: Zusätzlich zum Nürburgring tretet ihr nämlich auch in Delhi in die Eisen - eine Strecke, die Codemasters nur anhand zahlreicher Daten und Recherche vor Ort nachbauen kann. Neben diesen beiden Neuzugängen wird es noch 18 altbekannte Kurse geben. Neue Regeln sorgen aber dafür, dass das Erlebnis auch dort ein völlig neues wird.

Könnte dichinteressieren

Kommentarezum Artikel

F1 2011
Gamesplanet.comF1 201114,99€PC / Steam KeyJetzt kaufen