News - Epic Games Store : Kauft ihr zu viel, wird euer Account gesperrt

    Von Kommentieren

    Paradox: Wer im Epic Games Store zu viel einkauft, muss mit einer Sperrung rechnen. Doch es gibt einen guten Grund dafür.

    Der Wunschzettel ist voll, ein großer Sale steht an. Gut möglich, dass man in Gaming-Stores wie dem Epic Games Store zu diesen Zeiten ein wenig über die Stränge schlägt, abgesehen von der Tatsache, dass dieser noch gar keine Wunschzettelfunktionen zur Verfügung stellt. Wer aber trotzdem innerhalb eines kurzen Zeitraums ordentlich einkauft, dem droht eine Sperre des Accounts aus dem Epic Games Store. Und wir sprechen hier nicht von weit über zehn Spielen. Offenbar reicht es schon, fünf Titel hintereinander zu kaufen, wie es dem Streamer Patrick Boivin widerfahren ist.

    >> Top 10 Die größten Fails der Videospielgeschichte!

    Eigenen Angaben zufolge kaufte er fünf Spiele, die preislich zwischen 5 und 50 Dollar rangierten. Daraufhin erhielt Boivin eine Mitteilung, dass sein Aufgrund wegen eines möglichen Betrugsversuchs eingefroren wurde. Erst eine Kontaktierung des Supports hebt die Sperre wieder auf. Dies liegt laut Epic an den "aggressiven Betrugs-Regeln" des Stores. Dabei gibt es andere, ebenso effektive Maßnahmen, Kunden zuschützen, ohne die eigenen Einnahmen auszubremsen.

    Da der Epic Games Store noch recht jung ist, leidet er an vielen Kinderkrankheiten, die die Konkurrenz schon vor Jahren hinter sich gelassen hat. Unter anderem lief auch der erste große Sale nicht ganz rund, da Epic Games es in Einzelfällen versäumt hatte, den Publishern mitzuteilen, durch welche Methoden der Store den Preis ihrer Titel drücken würde.

    Könnte dichinteressieren

    Kommentarezum Artikel