News - Erfolgreiches eSport Forum in Düsseldorf : EA als Hauptsponsor ...

    Von Kommentieren
    Electronic Arts unterstützte als Hauptsponsor das erste Internationale eSport Forum, das am 4. Juni 2004 in Düsseldorf stattfand. Ziel der Veranstaltung war es, die verschiedenen kulturellen, sportlichen, psychologischen und wirtschaftlichen Aspekte des Phänomens eSport zu beleuchten und den aktuellen Stand der Entwicklung aufzuzeigen.

    Prof. Dr. Jo Groebel vom European Institute for the Media untersuchte in seinem Eingangsreferat das Thema eSport aus psychologischer Sicht. Spielen wirke sich positiv auf kognitive Fähigkeiten aus, so seine Leitthese. Groebel teilt den eSport in mehrere Motivgruppen ein. Neben dem physiologischen Training der Fähigkeiten sei ein wichtiger Aspekt im eSport das 'Stimmungsmanagement', also das Erzeugen von Emotionen und ein daraus resultierendes besseres Gefühl des Spielers. Zudem fördere eSport die Kommunikation unter den Spielern.

    Hans-Joachim Reck, der Generalsekretär der CDU in Nordrhein-Westfalen, verglich in seinem Grußwort eSport mit der Sportart Schach. Er hob insbesondere das Interesse der eSportler an der Technik und den positiven Effekt von eSport auf die Wettbewerbsfähigkeit hervor.

    Dr. Michael G. Wagner stellte einen eSport-Studiengang an der Universität Krems/Österreich vor, der als Abschluss den 'Master of Science in eSport and Competitive Computer Gaming' anbietet. Zielgruppe dieses Studiengangs sind Manager, Journalisten aber auch professionelle so genannte 'Clan-Coaches', die eSportler betreuen. Neben rechtlichen Aspekten umfasst der Studiengang auch Wirtschaftslehre, Ethik und Interaktionsdesign.

    Die in Communities organisierten eSportler mahnten eine stärkere Unterstützung durch die Hersteller an und gaben ihrem Wunsch nach einer größeren Produktvielfalt Ausdruck. Einer der erfolgreichsten deutschen eSportler, Daniel Schnellhase, der zusammen mit seinem Bruder Dennis die World Cyber Games 2003 in Korea gewonnen hat, schilderte abschließend die Unterschiede im Verbreitungsgrad von eSport in Deutschland und in Asien. Im Gegensatz zu Deutschland sind eSportler in Korea Stars mit einer starken Präsenz in der Öffentlichkeit.

    Könnte dichinteressieren

    Kommentarezum Artikel