Special - Diese E3-Ankündigungen sind verschollen : Bitte melde dich!

    Von Kommentieren

    Die wichtigste Videospielmesse der Welt ist jedes Jahr die Bühne für kleine, große und größte Ankündigungen der Branche. Millionen Fans rund um den Globus verfolgen die Pressekonferenzen und schicken ein Stoßgebet gen Himmel, dass Spiel XY doch bitte endlich präsentiert werden möge. Doch manche Titel verschwinden nach der Messe direkt wieder von der Bildfläche und befinden sich fortan im Videospiel-Limbo. Nicht auf Eis gelegt, aber auch weit von einer Veröffentlichung entfernt. Wir schauen uns ein paar jener Spiele an, die einst auf der E3 das Licht der Welt erblickten, es aber bis heute nicht in die heimischen Wohnzimmer geschafft haben, und um die es verdächtig still geworden ist.

    Für eine solche Situation kann es mehrere Gründe geben:

    • Die Entwicklung eines Spiel schreitet so langsam voran, dass es schlicht nichts Neues zu berichten gibt.

    • Die Macher haben bewusst die Kommunikation mit der Außenwelt eingestellt, um entweder in Ruhe an ihrem Projekt zu arbeiten oder diesem eine geheimnisvolle Aura zu verpassen.

    • Das einst so vielversprechende Spiel wird heimlich, still und leise zu Grabe getragen, ohne das jemand außerhalb von Studio und Publisher etwas davon mitbekommt.

    • Das Spiel wurde viel zu früh angekündigt, sei es, um die Rufe der Fans zu befriedigen, Investoren bei Laune zu halten oder weil man sich schlicht und einfach verkalkuliert hat.

    Bethesda: klassischer Frühstart

    Etwas übereifrig war man z.B. letztes Jahr bei Bethesda, als man nicht nur das überaus ambitionierte Weltraum-Open-World-Spiel Starfield, sondern auch noch The Elder Scrolls VI ankündigte. Vor allem Letzteres war aus reiner Not geboren, um den darbenden Fans zumindest zu signalisieren, dass man sie nicht vergessen hat. Der Release von The Elder Scrolls V: Skyrim erfolgte schließlich bereits im Jahr 2011. Eine kleine Ewigkeit in Videospiel-Dimensionen.

    Doch auch bei Starfield wurden Todd Howard und Co. nicht müde zu betonen, dass ein Release noch in weiter Ferne liege. Folglich sind beide Spiele dieses Jahr nicht in Los Angeles zu sehen. Nun kann man Bethesda dafür kritisieren, zu früh den Hype geschürt zu haben. Andererseits: Hätten sie Elder Scrolls VI nicht präsentiert, wäre der Aufschrei genau so laut gewesen. Wie man's macht ...

    The Elder Scrolls VI - E3 2018 Announcement Trailer
    Bethesda setzt die bekannte Rollenspiel-Reihe mit The Elder Scrolls VI nun ganz offiziell fort!

    Ubisoft: Unjolly Roger

    Vorteil: Wenn ein Spiel nie einen konkreten Veröffentlichungszeitraum bekommen hat, kann es auch nicht ständig verschoben werden. Ubisofts Skull & Bones ist da so ein aktueller Fall, der schon eine längere Odyssee hinter sich hat. Das nautische Actionspiel, das wie die konsequente Weiterentwicklung der beliebten Seeschlachten aus Assassin's Creed: Black Flag wirkte, wurde erstmals auf der E3 2017 präsentiert und war dort sogar schon anspielbar.

    Es folgte Stille, bis sich das Spiel ein Jahr später auf der E3 erneut blicken und abermals Hand anlegen ließ. Daraufhin wiederholte sich das Spielchen und Skull & Bones verschwand vom Radar. Doch nun gab Ubisoft bekannt, dass das Seefahrer-Abenteuer die kommende E3 aussetzen und sich auf 2020 verschieben wird. Vielleicht eine gute Gelegenheit, klar Schiff zu machen.

    Skull & Bones - Fazit von Kuro von der E3 2017
    Felix konnte sich auf der E3 2017 in L.A. bereits Skull & Bones ansehen. Hier sein Fazit zum Spiel.

    Platinum Games: Eher Blech als Platin

    Erinnert ihr euch noch an Babylon's Fall? Nein? Kein Wunder, denn das Spiel von Platinum Games wurde auf der E3 2018 nur mittels eines ziemlich kryptischen Teasers angekündigt und hat sich seitdem äußert unauffällig verhalten. Besagter Teaser führte uns durch die Geschichte eines fiktiven Reiches, das Schauplatz von verheerenden Kriegen und Götterereignissen war. Eine kurze Sequenz mit zwei ritterartigen Gestalten ließ darauf schließen, dass es sich Platinum-typisch um eine rasant-rabiate Angelegenheit handeln wird.

    Apropos Platinum Games: Auch wenn das Spiel nicht auf einer E3, sondern auf den Game Awards 2017 vorgestellt wurde, bangen wir an dieser Stelle um das Wohlergehen von Bayonetta 3. Auf der E3 2018 glänzte die heiße Hexe durch Abwesenheit. Ob sie sich diesmal zeigen wird, ist fraglich. Das dem Rotstift zum Opfer gefallene Scalebound wurde übrigens auch bei Platinum fabriziert. Just saying ...

    Bayonetta 3 - TGA 2017 Announcement Teaser Trailer
    Auf den The Game Awards 2017 wurde recht überraschend Bayonetta 3 offiziell bestätigt. Der neue Teil der erfolgreichen Actionreihe kommt für die Switch von Nint

    Nintendon't

    Alarm um Metroid Prime 4. Ein schnödes Logo ist alles, was wir bislang von Samus Arans kommendem Auftritt zu Gesicht bekommen haben. Das war 2017. Dass Nintendo die folgende E3 ausließ, war noch kein Grund zur Panik, schließlich kennt man die Gepflogenheiten von Big N, nur dann etwas zu präsentieren, wenn es sich in präsentationswürdigem Zustand befindet. Und genau da liegt der Hase im Pfeffer. Metroid Prime 4 befand sich auf solch einem fragwürdigen Niveau, dass Nintendo das verantwortliche Studio absägte und die Retro Studios, die einst die Prime-Reihe ins Leben gerufen hatten, mit der weiteren Entwicklung beauftragte. Quasi die gesamten Arbeiten am Spiel wurden eingestampft. Zurück auf Los. Gut möglich also, dass Metroid Prime 4 nicht nur diese, sondern auch noch die folgenden E3s auslassen wird.

    Metroid Prime 4 - Development Update Trailer
    Länger war nichts von Metroid Prime 4 zu hören, doch jetzt haben sich die Macher endlich wieder zu Wort gemeldet - leider Gottes mit schlechten Nachrichten.

    Verschiedene Vakanzen

    Gleich mehrere Milchkartons mit Vermisstenmeldungen muss man bei Microsoft bedrucken. Die Skatebaord-Simulation Session, Gears Tactics, Ori and the Will of the Wisps und das putzige Adventure Tunic – sie alle sind nach der E3 2018 untergetaucht. Zumindest Ori soll dieses Jahr auf der Pressekonferenz gezeigt werden, hinter den anderen Titeln steht ein großes Fragezeichen. Session, das von vielen als ein spiritueller Nachfolger der Skate-Reihe angesehen wird, ist bereits seit 2015 in der Entwicklung und hat sogar schon eine erfolgreiche Kickstarter-Kampagne hinter sich. Das dies nicht unbedingt viel heißen muss, kann man bei geplagten Star-Citizen-Unterstützern nachfragen.

    Session - E3 2018 Announcement Trailer
    Es ist kein neues Skate, aber mit Session kommt trotzdem ein Skateboard-Titel auf die Xbox One.

    Die Indies: Nur ein Hobby

    Im Fall von vielen kleinen Titeln von Pubishern wie Devolver Digital liegen die Dinge ein wenig anders. Hier arbeiten oft kleine und kleinste Teams an ihren Herzensprojekten – teilweise neben ihrem Job. Das Action-RPG Eitr wurde beispielsweise auf der E3 2015 gezeigt und soll nun im Sommer dieses Jahres erscheinen. The Last Night sorgte 2017 mit seinem Blade-Runner-trifft-Another-World-Stil für Aufsehen. Hier hat zur Funkstille sicherlich auch beigetragen, dass Tim Soret, eine Hälfte des federführenden Bruderpaares, mit kontroversen Aussagen konfrontiert wurde, die er 2014 auf Social-Media-Plattformen getätigt hatte.

    Bei einigen der genannten Werke ist es durchaus vorstellbar, dass während der E3 ein sogenannter "Shadow Drop" erfolgt und das Spiel ohne weitere Vorwarnung direkt erhältlich sein wird. Das Schicksal anderer Kandidaten ist ungewiss. Das unschöne Wort "gecancelt" hängt wie ein Damoklesschwert über ihnen. Die Electronic Entertainment Expo ist eben wie die Schachtel Pralinen, die Tom Hanks in Forrest Gump arglos Passanten andrehen will: Man weiß nie, was man kriegt.

    The Last Night - Journey to E3 Making Of Trailer
    Der Weg von The Last Night zur diesjährigen E3 wird in diesem Video näher beleuchtet.

    >> Bald geht's los: Die 10 heißesten Gerüchte über die E3 2019

    Könnte dichinteressieren

    Kommentarezum Artikel