Special - Top 5 E3-Spiele : E3 2015: Darauf freut sich Felix

    Von Kommentieren

    Endlich ist wieder E3-Zeit! Keinem anderen Event fiebere ich das ganze Jahr so entgegen wie dieser Messe. Für die meisten ist sie maßlos überhypt, für mich überwiegen jedoch die Vorfreude und die Hoffnung auf große Überraschungen. Da ist es doch klar, dass ich bestimmte Spiele auf der Messe sehen möchte. Hier meine Top 5 Spiele der diesjährigen E3.

    E3 2015 Countdown - Darauf freut sich Felix
    Die E3 2015 ist nur noch ein paar Tage entfernt. Wir haben Felix gefragt, auf welche fünf Spiele er sich ganz besonders freut.

    Firewatch

    Seit dem ersten Trailer kann ich es kaum erwarten, mehr von diesem Spiel zu sehen. Warum? Ich finde, es strahlt eine wunderbare geerdete und melancholische Atmosphäre aus, die genau das richtige Maß an Rätselhaftigkeit beinhaltet. Dennoch weiß man noch nicht, ob Übernatürliches eine Rolle spielt oder nicht. Firewatch präsentiert sich fast schon wie ein Stephen-King-Roman. Hinzu kommen unglaublich genial gesprochene Dialoge und ein Szenario, das auf den ersten Blick ungewöhnlich wirkt. Dass hinter dem Projekt auch noch die Kreativleiter von Telltales The Walking Dead sitzen, ist dann das Tüpfelchen auf dem i.

    Doom

    Ich bin mit Doom groß geworden. Id Softwares Monsterschnetzelorgie hat einen ganz besonderen Platz in meinem Herzen. Obwohl ich Doom 3 im Nachhinein sehr enttäuschend fand, kann ich es kaum erwarten, erneut gegen die Ausgeburten der Hölle anzutreten. Ich will fiese Kreaturen mit der Schrotflinte wegballern, bis nur noch ein Häufchen Fleischmasse und Blut übrig sind. Ich will den Cacodemon mit der Minigun beharken, bis sein runder, wulstiger Körper platzt und die Wände mit seinem dampfenden Blut bespritzt werden. Und ich will meine BFG in einen Raum voller Imps abfeuern, um wild lachend in ihrem Blut zu baden. Kurzum, ich will Doom!

    Rime

    Schon einige Jahre ärgert mich Sony mit Rime. Immer wieder mal gibt es nur kleine Trailer davon zu sehen. Und jedes Mal hänge ich sabbernd vor dem Bildschirm. Gerade der Cel-Shading-Look hat es mir angetan, weil er so unglaublich lebendig wirkt. Hier schwingt eine Atmosphäre mit, die an Ico und Shadow of the Colossus erinnert. Vor allem fasziniert mich die Landschaft. Ich will darin herumtollen und sie erkunden, um diese mysteriöse Welt besser kennenzulernen und die Überraschungen, die darin auf mich warten, zu genießen.

    Plants vs. Zombies: Garden Warfare 2

    Vergesst Titanfall, Evolve oder Battlefield. Plants vs. Zombies: Garden Warfare war für mich ganz klar der spaßigste Multiplayer-Shooter der letzten Jahre. Das Design, das aus den besten Rare-Jahren stammen könnte, gepaart mit einer guten Prise Humor und einem oberflächlich wirkenden, aber erstaunlich komplexen Spielsystem, hat mich über Monate an die Konsole gefesselt. Was ich mir für Teil 2 wünsche? Einen Hordemodus, in dem man die Zombies spielen kann, einen Titanfall ähnlichen Modus, in dem man einen Riesenzombie auf das Schlachtfeld rufen kann, um auf ihm zu reiten, und zu guter Letzt das Wichtigste: viel mehr Karten als im Vorgänger.

    Spiel X

    In den letzten Jahren gab es in der Regel recht wenige Überraschungen. Das ärgert mich ein wenig. In Zeiten des Internets wird im Vorfeld schon relativ viel verraten, einiges sickert durch. Ich hoffe aber dennoch, dass es das eine Spiel gibt, das niemand auf dem Schirm hatte. Den Titel, der aus dem Nichts kommt, uns alle überrascht und so dermaßen genial, neu und anders wirkt, dass er DAS Gesprächsthema der Messe wird. Quasi das Spiel, das all die Hoffnungen verkörpert, die eine Messe bei vielen Leuten hervorruft, die dieses Event schon seit Jahren verfolgen. Ja, das wäre schon ziemlich genial. Notfalls gebe ich mich aber auch mit einem Red Dead Redemption 2 oder GTA-V-Singleplayer-DLC zufrieden.

    Könnte dichinteressieren

    Kommentarezum Artikel