Special - Top 5 E3-Spiele : E3 2015: Darauf freut sich Andi

    Von Kommentieren

    Uff. Die fünf Spiele, auf die ich mich bei der E3 am meisten freue? Schwierig, ist doch mein Spielejahr dank eines gewissen Herrn Geralt eigentlich schon gelaufen. Die Chance, auf der E3 etwas zu Cyberpunk 2077 zu sehen, dürfte so kurz nach The Witcher 3: Wild Hunt gegen null gehen – ist immerhin derselbe Entwickler. Aber nun gut, kratzen wir mal zusammen, was die Glaskugel so hergibt und mir zumindest einen kleinen Hoffnungsschimmer ins Gesicht tapeziert.

    E3 2015 Countdown - Darauf freut sich Andi
    Die E3 2015 ist nur noch ein paar Tage entfernt. Wir haben Andi gefragt, auf welche fünf Spiele er sich ganz besonders freut.

    Fallout 4

    Nachdem endlich mehr oder minder klar ist, dass Bethesda Fallout 4 auf der E3 ankündigt, steht dieser Titel natürlich klar auf dem ersten Platz meiner Liste. Immerhin haben die ersten beiden Teile meinen spielerischen Werdegang nicht wenig geprägt und die Rückkehr des Klassikers in Form von Fallout 3 und New Vegas hat mich etliche Stunden meines rollenspielaffinen Lebens gekostet. Klar, dass ich es kaum abwarten kann, einen weiteren Teil der Reihe zu sehen. Ich hoffe, dass Bethesda nicht auf der Stelle stehen bleibt, sondern der Serie und vielleicht auch dem Genre kräftig neue Impulse mitgibt, ohne alte Stärken zu vernachlässigen.

    Mafia 3

    Die Hoffnung, dass 2K endlich mal Mafia 3 ankündigt, ist wahrlich nicht unberechtigt. Schließlich gibt es schon länger Gerüchte über einen dritten Teil der Reihe. Na klar freue ich mich darauf, immerhin gehört der erste Teil zu meinen Lieblingstiteln. Der zweite Teil war ja auch nicht so ganz übel, auch wenn ich die Hauptfigur weit weniger mochte als einige der Nebencharaktere. Ich hoffe nur, dass die Entwickler sich nicht zu sehr von GTA inspirieren lassen, sondern ihr eigenes Ding machen, denn ein GTA-Klon kann eigentlich nur voll in die Hose gehen. Dafür lieber richtig schöne Mafia-Action, tolle Charaktere und eine prima Story.

    Mass Effect 4

    Natürlich. Was sonst. Als eingefleischter Rollenspieler gehört Mass Effect 4 auf jeden Fall zu den fünf Spielen, auf die ich mich am meisten freue. Bisher hat BioWare ja noch nicht viel über den Titel ausgeplaudert. Daher interessiert es mich brennend, was die Kanadier sich nach dem Abschluss der ersten Trilogie einfallen lassen, um uns erneut zu fesseln. Nachdem BioWare mit Dragon Age: Inquisition gezeigt hat, dass die Entwickler ihr Metier noch nicht verlernt haben, wächst die Hoffnung umso mehr. Aber lasst bitte die endlosen Sammelquests weg, die spielt sowieso kaum ein Mensch. Ich bin gespannt, was da kommt.

    Torment: Tides of Numenera

    Muss einfach rein. Zu lange warte ich schon auf dieses Rollenspiel, das leider, bedingt durch die Arbeiten an Wasteland 2, immer wieder verschoben wurde. Deshalb bin ich umso mehr gespannt, was sich in den letzten Monaten getan hat. Warum? Ganz einfach: Planescape Torment zählt für mich zu den besten Rollenspielen aller Zeiten und Entwickler inXile Entertainment hat mit Wasteland 2 gezeigt, dass er dieses Metier in seiner eher ursprünglichen Form hervorragend beherrscht. Zumal neben dem Gameplay auch die Erzählung und der Humor gepasst haben, was für einen Torment-Nachfolger immens wichtig ist. Also, zeigt mir was!

    NHL 16

    Ja. Schlagt mich. Ich weiß, es gibt noch genug andere Spiele, aber ich bin nun mal Eishockey-Fan und spiele fast jedes Jahr weit über 100 Stunden auf dem virtuellen Eis. Außer letztes Jahr, denn NHL 15 auf den neuen Konsolen war eine Mega-Enttäuschung für mich. Aber nun wurden erste Features angekündigt und es sieht so aus, als ob all das zurückkehrt, was mir an der Serie so am Herzen liegt – neben dem guten Gameplay. Ich freue mich auf NHL 16 auf der E3, weil ich wissen möchte, ob und wie der Titel die alten Stärken wiedererlangen will. Ich hoffe nur, dass zugleich etwas frischer Wind mit reinkommt und nicht nur die alten Modi quasi unverändert restauriert werden.

    Könnte dichinteressieren

    Kommentarezum Artikel