News - Diablo Immortal : Nach Kritik von Fans: Blizzard deutet Diablo IV an!

  • Mob
Von Kommentieren

Wie versprochen hat Blizzard Entertainment am Wochenende auf der BlizzCon mit Diablo Immortal ein neues Spiel der Reihe angekündigt. Der Mobile-Ableger ist jedoch nicht das, worauf Fans gehofft hatten, was in der Folge für viel Kritik sorgte. Nun hat sich Blizzard noch mal gemeldet ...

Die Ankündigung des Mobile-Ablegers Diablo Immortal für iOS und Android wurde von den Fans des Franchise eher mau aufgenommen, weshalb es ordentlich Kritik für Blizzard hagelte. Schließlich hatten viele auf ein echtes Diablo IV für PC (und Konsolen) gehofft - und nicht nur auf ein Mobile-Spin-Off.

Der Ankündigungs-Trailer hat auf YouTube zwar Views im Millionenbereich erreicht, wurde aber auch - ebenso wie der Gameplay-Trailer - mit unzähligen Dislikes versehen. Bei Reddit beschwerte sich die Community außerdem, dass Diablo Immortal aufgrund der Zusammenarbeit mit NetEase nur ein optisch angepasster Abklatsch des Mobile-Titels Crusaders of Light sei.

Zu all dem hat sich Blizzard Entertainment nun geäußert. Dabei zeigt man auch Verständnis für die Enttäuschung, auch weil man wisse, wie groß die Diablo-Community auf dem PC sei und diese eben auf eine PC-Ankündigung gehofft habe. Eine gewisse Skepsis könne auch "sehr gesund" sein und man wolle die treue Community mit dem Mobile-Spin-Off überzeugen und für sich gewinnen.

  • Diablo Immortal - Screenshots - Bild 1
  • Diablo Immortal - Screenshots - Bild 2
  • Diablo Immortal - Screenshots - Bild 3
  • Diablo Immortal - Screenshots - Bild 4
  • Diablo Immortal - Screenshots - Bild 5
  • Diablo Immortal - Screenshots - Bild 6
  • Diablo Immortal - Screenshots - Bild 7
  • Diablo Immortal - Screenshots - Bild 8
  • Diablo Immortal - Screenshots - Bild 9
  • Diablo Immortal - Screenshots - Bild 10
  • Diablo Immortal - Screenshots - Bild 11
  • Diablo Immortal - Screenshots - Bild 12
  • Diablo Immortal - Screenshots - Bild 13
  • Diablo Immortal - Screenshots - Bild 14
  • Diablo Immortal - Screenshots - Bild 15
  • Diablo Immortal - Screenshots - Bild 16
  • Diablo Immortal - Screenshots - Bild 17
  • Diablo Immortal - Screenshots - Bild 18
  • Diablo Immortal - Screenshots - Bild 19
  • Diablo Immortal - Screenshots - Bild 20
  • Diablo Immortal - Screenshots - Bild 21
  • Diablo Immortal - Screenshots - Bild 22
  • Diablo Immortal - Screenshots - Bild 23
  • Diablo Immortal - Screenshots - Bild 24
  • Diablo Immortal - Screenshots - Bild 25
  • Diablo Immortal - Screenshots - Bild 26
  • Diablo Immortal - Screenshots - Bild 27
  • Diablo Immortal - Screenshots - Bild 28

Executive Producer Allen Adham fügte hinzu, dass man stehts betont habe, mit mehreren Diablo-Teams an verschiedenen Diablo-Projekten zu arbeiten. Diese Aussage habe auch nach dem Release von Diablo III für die Switch und der Ankündigung von Diablo Immortal Gültigkeit. "Wir haben immer noch mehrere Diablo-Teams, die an mehreren unangekündigten Diablo-Projekten arbeiten", deutet Adham also die Entstehung eines echten Diablo IV an. Das Franchise sei für den Entwickler extrem wichtig und werde es auch immer sein.

Während die Fans klassischer Diablo-Spiele also früher oder später noch auf ihre Kosten kommen könnten, habe man Diablo Immortal nun angekündigt, um der sich "geografisch und demografisch entwickelnden Welt" Rechnung zu tragen. Für viele jüngere Spieler sei das Smartphone die primäre Gaming-Plattform, weshalb man diese Märkte einfach auch erschließen wolle.

Den Abklatsch-Gerüchten entgegnet Blizzards Production Director Dan Elggren mit der Aussage, dass Diablo Immortal "von Grund auf" entwickelt wurde, um eine würdige Diablo-Erfahrung auf Mobilgeräten abzuliefern. "Das Gefühl, das UI und alles andere rund um das Spiel ist mit der Philosophie im Hinterkopf aufgebaut, die beste Diablo-Erfahrung auf einer mobilen Plattform abzuliefern, die wir können."

Diablo Immortal - Cinematic Trailer (dt.)
Anlässlich der Ankündigung von Diablo Immortal hat Blizzard wie gewohnt einen sehenswerten Cinematic-Trailer veröffentlicht.

Könnte dichinteressieren

Kommentarezum Artikel