News - Devil May Cry 5 : Bestätigt: Dieses unbeliebte Feature kommt zum Einsatz

  • PC
  • PS4
  • One
Von Kommentieren

Am 08. März 2019 wird das lang ersehnte Devil May Cry 5 erscheinen. Capcom setzt dann auch auf ein unter Spielern eher unbeliebtes Feature; dieser Umstand wurde nun anlässlich der Tokyo Game Show bestätigt.

Das kommende Devil May Cry 5 wird definitiv über Mikrotransaktionen verfügen. Das bestätigte Entwickler Capcom nun während der Präsentation einer Gameplay-Demo im Rahmen der Tokyo Game Show 2018 am Wochenende.

Wer vor Ort die aktuelle Version des Actionspiels ausprobierte, konnte einen Ingame-Store entdecken, der auch über Optionen für Mikrotransaktionen und dem Bezahlen mit echtem Geld verfügte. Mit diesen Mikrotransaktionen, die gemeinhin immer wieder kritisiert sind, heutzutage jedoch ein lohnenswertes Geschäftsfeld für Entwickler und Publisher sind, lassen sich Charakter-Upgrades in Devil May Cry 5 erwerben.

So könnt ihr zusätzliche Orbs kaufen, die dann für Verbesserungen der Kampf- und Erkundungsfähigkeiten eingesetzt werden können. Laut Game Director Hideaki Itsuno ermöglicht das Feature Spielern einen schnelleren Fortschritt, wenn diese Zeit und Aufwand sparen wollen. Andernfalls lassen sich die Inhalte mit entsprechend höherem Zeitaufwand auch ohne Einsatz von Echtgeld freispielen. Den Spielern soll so der Spielstil ermöglicht werden, der diesen jeweils am meisten taugt.

Spezifische Preise und weitere Details zu den Mikrotransaktionen sind aktuell noch nicht bekannt, auch weil der Release noch weiter in der Zukunft liegt. Die Planungen der Macher können sich insoweit noh ändern. Generell wird man aber Dinge, die Spieler schneller und leichter haben sollen, kostengünstiger und komplexere, höherwertige Inhalte teurer machen, so Itsuno.

Devil May Cry 5 geht in Sachen Geschäftsmodell damit einen ähnlichen Weg wie Devil May Cry 4: Speial Edition. Inwieweit dieses von den Spielern akzeptiert wird, bleibt abzuwarten. Zuletzt hatte eine Umfrage ergeben, dass 69 Prozent der Spieler Mikrotransaktionen für akzeptabel halten, wenn diese ausschließlich kosmetische Gegenstände betreffen. Hier kommt aber quasi eine Pay-to-Win-Mechanik zum Einsatz, und die halten nur 22 Prozent für hinnehmbar. Womöglich also dünnes Eis für Capcom ...

Devil May Cry 5 - Mega Buster Trailer
Nero setzt in Devil May Cry 5 auf den Mega Buster.

Könnte dichinteressieren

Kommentarezum Artikel