News - Destiny 2: Shadowkeep : Rundumschlag: Neues Add-on, Cross-Save, Free-to-Play & Stadia

  • PC
  • PS4
  • One
Von Kommentieren

Bungie hat zum großen Rundumschlag ausgeholt und am Donnerstagabend alle relevanten Details zur Zukunft von Destiny 2 bestätigt. Mit dabei: ein neues Add-on, Free-to-Play-Support, Stadia-Version und mehr.

Destiny 2 wird zum Launch von Googles Game-Streaming-Plattform Stadia eine wichtige Rolle spielen, denn Destiny 2: The Collection wird zum Release im November inklusive aller Add-ons auf der Plattform im Rahmen von Stadia Pro ohne weitere Kosten spielbar sein. Der Sci-Fi-Titel hat in diesem Jahr aber noch viel mehr zu bieten als nur eine Umsetzung für Stadia.

Mit Destiny 2: Shadowkeep wurde die nächste große Erweiterung nach Forsaken offiziell gemacht; diese soll ab dem 17. September 2019 für alle unterstützten Plattformen verfügbar sein. Schauplatz ist der zur Erde gehörende Mond, wo die Guardians mit neuen Bedrohungen konfrontiert werden und ihr üppiges Arsenal weiter aufrüsten und ausbauen können. Auch ein alter Bekannter soll sich mit euch im Kampf gegen die neuen Gefahren verbünden: Eris Morn, ein populärer Charakter, um den es zuletzt sehr ruhig geworden war. Zum Spielen von Shadowkeep ist nicht erforderlich, dass ihr eine vorherige Spielversion oder Erweiterung von Destiny 2 besitzt.

Destiny 2: The Collection - Comes To Stadia Trailer
Destiny 2 aus dem Hause Bungie kommt inklusive aller Erweiterungen auf die Streaming-Plattform Stadia.

Ebenfalls neu bestätigt wurde Destiny 2: New Light. Dabei handelt es sich um eine Free-to-Play-Version, um die sich schon länger Gerüchte rankten. In der kostenfreien Spielfassung ist das komplette erste inhaltliche Jahr von Destiny 2 enthalten. Ebenfalls an Bord sind damit alle grundlegenden Spielmodi, Aktivitäten und Belohnungen. Wer sich neben der Kampagne, dem Leviathan-Raid und allen weiteren Year-1-Inhalten mit Forsaken oder Shadowkeep beschäftigen möchte, muss entsprechend kostenpflichtig aufstocken.

Auf dem PC werden die zur Wahl stehenden Plattformen weiter ausgebaut und Destiny 2 wird künftig nicht nur via Battle.net laufen, sondern zudem auch bei Steam erscheinen. Der Steam-Release geht ebenfalls am 17. September 2019 über die Bühne. PC-Spieler können dann auch all ihre Fortschritte und Käufe unentgeltlich auf die neue Plattform übertragen.

Apropos Plattform: Hier will Bungie - wie spekuliert - ebenfalls die Grenzen auflockern und wird künftig ein Cross-Save-Feature anbieten. Ihr könnt dann all eure Inhalte auf einer Plattform dann zu jeder Zeit auch auf einer anderen fortführen. Unterstützt werden PS4, PC, Xbox One und Stadia gleichermaßen. Im Ergebnis wird es künftig somit ein verknüpftes Account-System geben.

Destiny 2: Shadowkeep - Reveal Trailer
Mit Destiny 2: Shadowkeep wurde die nächste große Erweiterung zum Sci-Fi-Epos von Bungie angekündigt.

Könnte dichinteressieren

Kommentarezum Artikel