News - Death Stranding : Asynchroner Online-Multiplayer und weitere Details!

  • PS4
Von Kommentieren

Death Stranding wird einen asynchronen Online-Multiplayer-Modus bieten, der zumindest auf dem Papier interessant klingt. Sterben im traditionellen Sinne wird es in Kojimas neuem Werk im Übrigen nicht geben.

Am Mittwoch bekamen Fans endlich die Informationen zu Death Stranding, auf die sie so lange gewartet haben. Nun, da der Termin und einige Details zur Story geklärt sind, tauchen weitere Informationen zum Gameplay auf. Demnach wird der Online-Multiplayer asynchron ablaufen. Laut der offiziellen Website können Spieler anderen helfen, ohne dass sich ihre Wege kreuzen. So können Vorräte empfangen und verschickt und Safe-Houses geteilt und in den "Fußstapfen anderer Kuriere gelaufen" werden.

In diesen neuen Informationen wird außerdem erwähnt, dass es in Death Stranding keine Tode im klassischen Sinn geben wird. Solltet ihr stattessen in einem Kampf ins Verderben rennen, findet ihr euch in einer "kopfstehenden Welt". Hier wird es eure Aufgabe sein, einen Weg zurück zu den Lebenden zu finden, doch jeder Bildschirmtod scheint Konsequenzen nach sich zu ziehen. Aber auch umgekehrt soll das Töten von Gegnern fast nie eine gute Lösung sein.

>> Death Stranding: Alle Infos zum Release und dem neuen Trailer!

Hinsichtlich der Story kommt es in naher Zukunft zu mysteriösen Explosionen, die zu einer Serie übernatürlicher Ereignisse führen, die als Death Stranding bezeichnet werden. Mit Kreaturen aus einer einer Welt, die das Land plagen und dem damit verbundenen drohenden Massensterben liegt es an Sam Bridges, die Welt zu bereisen und die Menschheit vor der bevorstehenden Ausrottung zu bewahren.

Death Stranding erscheint am 8. November exklusiv für PlayStation 4.

Death Stranding - Pre-Order Trailer
Eines der Rätsel um Death Stranding ist gelöst: Mit dem neuen Trailer wurde der Release-Termin des Spiels bekannt gegeben.

Könnte dichinteressieren

Kommentarezum Artikel