Komplettlösung - Days Gone : Komplettlösung, Tipps & Tricks, 100% Walkthrough

  • PS4
Von Kommentieren

Days Gone - Kapitel 7: Das Lost Lake Camp

Lisa ist in Sicherheit. Aber wie geht es Boozer? Es wird Zeit, endlich zu handeln, denn die unbehandelten Wunden wirken sich stark auf sein Befinden aus.

Mission: Niemand hat das vorausgesehen

Rikki aus dem Copeland Camp holt Lisa ab und bringt sie in das Camp. Daraufhin erhaltet ihr eiune neue Mission namens „Niemand hat das vorausgesehen“. Sie bringt euch zurück zu eurer eigenen Basis, wo Deacon sich bis zum nächsten Morgen schlafen legt.

Am folgenden Morgen leidet Boozer unter heftigen Haluzinationen und bedroht Deacon mit der Shotgun. Sein Zustand ist kritisch. Boozer hat eine Blutvergiftung. Holt euch Munitionsnachschub aus dem Schrank und steigt dann zusammen mit Boozer den Turm hinab zu eurem Motorrad. Setzt euch gemeinsam drauf und fahrt los. Die Wegmarkierung führt euch weit nmach Süden, in ein Gelände, das ihr bis jetzt noch nicht betreten durftet. Ihr landet nach einer langen Reise an einer offenen Stelle im Wald, wo die beiden ein Lager aufschlagen.

Mission: ich bringe niemanden um

Den Ort für das Lager hat Deacon nicht zufällig gewählt. Er weiß, dass ganz in der Nähe ein weiteres Camp existiert – das Lost Lake Camp. Doch mit dem Anführer Iron Mike ist nicht gut Kirschen essen. Die beiden sind verfeindet. Daher muss sich Deacon in das Lager schleichen, mit dem Ziel, Antibiotika zu finden, die Boozers Blutvergiftung lindern können.

In dieser Mission müsst ihr unentdeckt bleiben. Ihr könnt dabei jede Art Versteck wählen, um ungesehen zu bleiben. Hohes Gras, Gebüsch, Mülltonnen, hohe Zäune – völlig egal, Hauptsache niemand entdeckt euch.

Folgt den beiden Männern, die den Weg vor euch hinunterlaufen. Nähert euch, aber haltet genug Abstand, um nicht gehört zu werden, So oder so solltet ihr schleichend vorangehen (die Kreis-Taste bringt euch in den Schleich-Modus). Die beiden Männer bringen euch an eine Wegverengung bei einem See, an dem mehrere Wachen stehen. Lenkt die erste Wache, die links steht, ab, indem ihr einen Stein links ins Wasser werft. Lauft anschließend weiter zum Felsen vor dem Lagerfeuer. Hier könnt ihr euch entscheiden, ob ihr links oder rechts weiterwollt.

Wir haben uns für diese Lösung für den rechten Weg entschieden (also rechts am Lagerfeuer vorbei). Spurtet in einem ruhigen Moment zu den größeren Felsen auf der rechten Seite und schlängelt euch bei der ersten Öffnung links durch. In den Gebüschen versteckt werft ihr einen weiteren Stein, um die Wache voraus abzulenken. Gleich darauf haltet ihr euch wieder rechts, wo schon die nächste Wache wartet. Verliert nicht die Fassung, sondern bleibt geduldig, bis sich die Wache umdreht und wieder an ihren Posten läuft.

Nun ist es nur noch ein kleines Stück bis zu den ersten Gebäuden des Lagers. Von dieser Stelle aus gibt es viele Wege, die ans Ziel führen. Egal, wo ihr entlang geht, ihr müsst immer die Laufzyklen der Wachen im Auge behalten und euch in Gebüschen verschanzen. Wir empfehlen euch, nicht durch die verschlungenen Pfade mit dem ausgemusterten Schulbus zu stapfen. Haltet euch an der Siedlung lieber links und bleibt auf der Wiese mit den Büschen.

Die letzten 100 Meter sind die schwierigsten, weil immer mehr Wachen ihre Augen auf die möglichen Wege richten. Schleicht euch also zwischen den Häusern hindurch, bis Deacon eine Person namens Skizzo wiedererkennt (ein Mann mit einer blauen Jacke, der sich mit einem Mann im roten Holzfällerhemd unterhält). Lauft ihm und seinem Kumpel hinterher – jedoch mit ein wenig Abstand. Die beiden führen euch direkt zur Krankenstation

Die Tür der Krankenstation ist allerdings verschlossen. Sie mit Gewalt zu öffnen, macht krach. Das solltet ihr also erst versuchen, wenn Skizzo und sein Kumpel weit genug von der Tür entfernt sind, andernfalls drehen sie sich um und erwischen euch. Wenn ihr drin seid, solltet ihr alle Schränke durchsuchen. In einer Art Kühlbox am Fenster findet Deacon die nötigen Antibiotika. Doch er wird leider erwischt.

Mission: Wo sollte ich denn sonst hin?

Folgt Rikki und setzt euch mit ihr auf ihr Motorrad. Gemeinsam fahrt ihr zu Boozer ans Lager. Boozer sieht richtig mitgenommen aus. Rikki erkennt sehr schnell, wie schlimm es um den Arm steht und schlägt vor, gemeinsam zurück ins Lost Lake Camp zu fahren. Dort wird Boozer ohne das Wissen von Iron Mike behandelt.

Mission: Wir alle taten Dinge

Begleitet Rikki und unterhaltet euch mit ihr, während ihr durch das Camp stapft. Sie bringt Deacon zu Iron Mike. Das Treffen läuft nicht gerade friedlich ab, aber alle parteien kommen zu einer Übereinkunft. Begleitet Iron Mike und sprecht mit ihm über zukünftige Drifter-Jobs.

Mission: Sherman’s Camp wimmelt von ihnen

Nach einem Gespräch mit Addy erhaltet ihr eine Liste mit Gegenständen, die das Camp braucht. Sie schickt euch in ein früheres Erholungsgebiet namens Sherman’s Camp, das heute nur so vor Freakern wimmelt. Von dort sollt ihr ein besonderes Messer beschaffen, das für Operationen verwendet werden kann.

Unterwegs dorthin meldet sich O’Brien und verlangt die Ausführung eines Gefallens (Mission „Ich brauche deine Hilfe“). Copeland und Tucker melden sich ebenfalls wegen neuen Jobs. Aber wir kümmern uns zuerst um Shermans Camp. Noch bevor ihr dort ankommt schlägt das Wetter um. Es beginnt zu schneien.

In Sherman’s Camp findet ihr drei Nester zum Ausräuchern. Das erste Nest findet ihr der Nähe des Ortseingangs in einem flachen Gebäude aus roten Backsteinen. Direkt daneben (Richtung Tankstelle) ist ein verschlossenes gebäude. Um hinein zu gelangen, müsst ihr das Sperrschloss einer Feuerleiter abschießen und an dieser Leiter hoch in den ersten Stock klettern.

In diesem Gebäude geht ihr hinunter in das Erdgeschoss und sucht nach einer Glasvitrine – eine Art Ausstellungskasten. Deacon kann das Glas knacken und daraus das Liston-Messer entnehmen, das Addy dringend benötigt.

Bewegt euch anschließend ins Zentrum der Siedlung bei der Straßenkreuzung. Dort findet ihrein hohes Haus, in das ihr hineingehen könnt. Steigt ins obere Stockwerk und geht durch die obere Tür auf das Vordach. Dreht euch um zur Wand und klettert an der Feuerleiter hinauf auf das höhere Dach. Dort findet ihr Munition und ein Scharfschützengewehr.

Im benachbarten Gebäude nordöstlich davon ist das zweite Nest zu finden. Steigt einfach durch das Fenster ein. Das dritte Nest wird euch dann ebenfalls auf dem Radar angezeigt.

Nun habt ihr Zeit, den Rest der Siedlung nach nützlichen Materialien zu durchsuchen. Wenn ihr genug habt, könnt ihr zurück ins Lost Lake Camp fahren, um das Messer bei Addy abzugeben.

Mission: Ich brauche deine Hilfe

Fahrt zu der Position, zu der euch O’Brien bestellt hat. O’Brien ist total nervös und drückt Deacon einen GPS-Sender in die Hand. Er bittet euch, eine Handvoll Orte anhand von Koordinaten aufzusuchen und die anderen NERO-Mitarbeiter zu belauschen, um herauszufinden, woran sie arbeiten.

Das Gebiet, in dem sich Neo bewegt, gibt euch keinen festen Weg vor. Folgt einfach der Anzeige auf dem Radar (der orangene Pfeil zeigt die Richtung an). Der erste Zielpunkt ist der Helikopter, an dem Deacon einen Sender anbringen soll. Ihn zu erreichen ist nicht schwer, ihn zu verlassen allerdings schon. Haltet euch an die Büsche in der unmittelbaren nähe und bleibt einfach darin hocken, so lange euch NERO-Wachen sehen können. Hier ist Geduld gefragt. Die Wachen laufen immer in einem bestimmten Muster. Beobachtet sie und handelt entsprechend.

Der zweite Zielpunkt liegt in der Nähe einer Villa. Sie wird sehr stark bewacht, ihr müsst also die NERO-Wachen ablenken und an der vorderen Veranda vorbeischleichen, sodass ihr euch rechts daneben (Richtung Osten) in die Büsche vor einem Auto schlagen könnt. Achtet auf die Anzeige, die am oberen Bildschirmrand erscheint, sobald ihr das wichtige Gespräch belauscht. Es füllt sich, sobald ihr in Hörweite seid. So vernehmt ihr, wie NERO eine besondere Abart eines Freakers auf einem Ambulanzbett untersucht. Eine stärkere, wildere Mutation der üblichen Freaker, mit mehr Muskelmasse. Sie werden „Bleacher“ genannt

Ist der „Zuhören“-Balken am oberen Bildschirm gefüllt, habt ihr genug gehört und könnt euch einen Weg aus dem Gebiet suchen. Auch das wird nicht leicht, wohl aber leichter als die Infiltration. Weiterhin müsst ihr die Bewegungsmuster der Wachen beobachten und abwarten. Kehrt zu eurem Motorrad zurück und sucht das Weite.

Mission: Er kam nicht zurück

In Copelands Camp wartet eine neue Aufgabe auf euch. Copeland lässt euch nach einem Camp-Bewohner suchen, der hinaus ins Freie ging, aber nicht zurückkam. Die Zielmarkierung zeigt euch ein grobes Gebiet, das ihr nach Hinweisen untersuchen müsst. Die erste Spur findet ihr direkt neben dem blauen Pickup-Truck an der Beton-Absperrung. Da sitzt eine Leiche. Haltet den Quadrat-Knopf gedrückt, um weitere Spuren zu finden.

Die Fußspuren führen euch auf einen Waldweg und ein wenig querfeldein zu einem Felsen, wo eine weitere Leiche liegt (erneuert die Spuren durch das Aktivieren der Überlebenssicht per R3-Knopf). Auch diese Leiche untersucht ihr für weitere Hinweise und folgt abermals den Fußspuren.

Die Spuren führen euch tiefer in den Wald zu einem Camp von Folterern. Macht sie mit Waffengewalt platt und befreit die Geisel, die ihr in das nächstbeste Camp schickt.

Mission: Die Suche nach Lisa

Immer Ärger mit Lisa. Erneut sollt ihr nach dem Mädchen suchen. Diesmal im Rogue Camp. Folgt der Wegführung auf dem Radar. Im Rogue Camp könnt ihr ganze sechs Nester ausräumen. Dieses Gebiet ist allerdings hoch gefährlich, weil nur wenig Munitionsnachschub herumliegt und eine Horde sich an der Tankstelle in der Nähe breitgemacht hat.

Die Nester zu finden ist diesmal wirklich einfach, da sie dicht beieinander liegen. kLappert einfach die Häuser entlang der Straßen ab und schaut immer schön in deren Hinterhöfe. Außerdem könnt ihr einen unbeteiligten befreien. Schaut nach einem abgesperrten Straßentunnel. In einer Ecke der Absperrung hält ein Ripper eine Geisel. Schleicht euch an den Ripper heran und killt ihn hinterrücks – geht ganz schnell. Die Geisel schickt ihr dann in ein Camp eurer Wahl (dorthin, wo ihr Bonuspunkte kassieren wollt) .

Um Lisa zu finden, müsst ihr ein weißes Haus suchen, vor dessen Garage (mit einem blauen Garagentor) ein blauer SUV steht. Dieses Haus steht etwas weiter südlich im infizierten Gebiet. Schiebt den blauen SUV zur Seite und krabbelt durch die niedrige Öffnung der Garage. Durchsucht die Zimmer. In einem der Zimmer findet ihr eine Notiz mit Lisas Handschrift, auf der folgendes steht „Ich will vergessen“. Damit ist diese Mission abgeschlossen.

Könnte dichinteressieren

Kommentarezum Artikel