Komplettlösung - Darksiders 3 : Komplettlösung: Walkthrough, alle Bosse, Menschen, Nephilim-Kerne

  • PC
  • PS4
  • One
Von Kommentieren

Darksiders 3: Engelsartefakte, Dämonenartefakte und Diamantspat-Splitter (Kraftfähigkeit)

1) Wenn ihr euch vom Schlangenloch Kreuzung ganz nach Nordosten begebt, dann gelangt ihr erneut zur Steinkreatur, die am Hochhaus hängt. Ortet auf der Ostseite des Gebäudes einen violetten Stein, den ihr mit eurer Kraftfähigkeit zertrümmern könnt. Dahinter ergattert ihr ein Engelsartefakt und befreit einen Menschen.

2) Geht vom Schlangenloch Zersplitterte Haltestelle zunächst nach Nordwesten sowie auf die Gleise und klettert auf den Weg zu eurer Linken, der ursprünglich von Spinnennetzen verdeckt war. Dort lauft ihr den Hang in Richtung Südosten hinauf, kriecht durch den Schacht und folgt dem erhöht gelegenen Weg zu eurer Linken.

Kämpft euch zur Stelle, wo ihr euren ersten violetten Stein mithilfe einer Spore und einem kleinen Käfer beseitigt habt. Dahinter landet ihr wieder in der Kanalisation und seht ganz hinten einen weiteren violetten Stein. Wenn ihr den zerstört, dann gelangt ihr zu einem Dämonenartefakt.

3) Erkundet beim Schlangenloch Verworrene Grotte erneut das Gebiet in Richtung Westen und steuert die breite Treppe ganz im Nordwesten an, die euch zu einem violetten Stein führt. Dahinter erwartet euch Raum mit einem ganzen Haufen Goodies: ein Dämonenartefakt, ein Diamantspat-Splitter, zwei kleine Lurcher-Klumpen und ein großer Lurcher-Haufen.

Hinter dem Fundort des Dämonenartefakts seht ihr eine Wand mit ein paar Plakaten, auf die ihr steigen könnt. Oben angelangt erreicht ihr zu eurer Rechten einen schmalen Schacht, der euch in ein kleines, labyrinthartiges Gebiet führt. Hier den Überblick zu behalten ist recht kniffelig:

Ihr startet in der Nordwestecke des Gebietes beziehungsweise in einem kleinen Rundgang. Wenn ihr zuerst nach links beziehungsweise nach Osten marschiert, dann solltet ihr zu eurer Linken zu ein paar Zecken und einem kleinen Lurcher-Haufen gelangen. Des Weiteren ortet ihr an der Nordfelswand eine Öffnung, die euch zu einem Dämonen mit roten Augen, einem Dämonen-Fragment und einem Engelsartefakt führt.

Kehrt zurück zum Rundgang und erkundet ihn weiter in Richtung Südosten. Ihr müsst hierfür eine Stufe hinabsteigen, woraufhin euch zwei Wege zur Verfügung: Haltet ihr euch rechts, dann vollendet ihr den Rundgang und seid wieder am Anfangspunkt. Klettert ihr hingegen eine weitere Stufe zu eurer Linken hinab, dann landet ihr bei ein paar Kokons, einem Zornfragment und hinter einem Loch im Boden einen großen Lurcher-Haufen.

Wenn ihr euch neben das Loch im Boden stellt und nach Süden schaut, dann seht ihr zwei weitere Wege: einen linken und einen rechten. Für den linken müsst ihr erneut eine Stufe nach unten steigen und landet in einem geschlängelten Gang. Auf eurem Weg begegnet ihr zunächst zahlreichen Zecken und einem kleinen Lurcher-Haufen. Nachdem ihr eine weitere, kleine Stufe nach oben gestiegen seid, müsst ihr euch gegen einen Gegner mit grünen Klauenhänden zur Wehr setzen und diverse Kokons zermatschen, bevor ihr euch einen Diamantspat-Splitter aneignen könnt.

Weiter in Richtung Norden kauert ein Mensch, den ihr retten solltet, und neben dem ein kleines Heilungsfragment liegt. Zu guter Letzt führt euch der Gang zu weiteren Kokons und zu einem Engelsartefakt.

Marschiert nun den ganzen Weg von eben zurück, bis ihr wieder die Kreuzung mit dem Loch im Boden erreicht habt. Dort dreht ihr euch wieder nach Süden und folgt nun dem rechten Weg. Nur ein paar Schritte weiter gelangt ihr zur nächsten Kreuzung, wo ihr entweder nach links oder geradeaus marschieren könnt. Entscheidet euch zunächst für erstere Option, die euch in eine Sackgasse mit ein paar Zecken, Kokons und einem kleinen Lurcher-Haufen führt.

Marschiert ihr hingegen bei der Kreuzung geradeaus beziehungsweise weiter nach Süden, dann solltet ihr die zahlreichen Eier am Wegesrand schnetzeln, um einen kleinen Lurcher-Haufen abzustauben. Kurz darauf begegnet ihr weiteren Zecken sowie Kokons und solltet abschließend den Knochenhaufen in der Südostecke zerschmettern, um ein Stärkungsfragment zu erhalten.

In Richtung Westen seht ihr noch einen Weg, für den ihr auf eine hohe Stufe springen müsst. Ihr watet sogleich durch eine kleine Pfütze und etwas Moos, während ihr weitere Kokons beseitigt und gleich die nächste Stufe hinaufklettert. So befreit ihr einen weiteren Menschen und ergattert ein Dämonenartefakt.

Danach sind es nur noch ein paar Meter bis zur letzten Sackgasse des Gebietes, die inmitten eines kleinen Wasserfalls einen Gegner mit grünen Klauenhänden beherbergt. Zu eurer Linken schnappt ihr euch das finale kleine Heilungsfragment und zu eurer Rechten ein Diamantspat-Fragment.

4) Wenn ihr vom Schlangenloch Der massige Kadaver auf den roten Container im Südosten springt und von dort in die Höhle zu eurer Rechten klettert, dann landet ihr in einem großen Hohlraum. Dort, wo sich der Gegner mit den grünen Klauenhänden aufhält, müsst ihr nach rechts in Richtung Osten schauen. Ihr entdeckt sogleich einen schmalen Spalt mit einem violetten Stein, hinter dem ihr zu einem Dämonenartefakt gelangt.

5) Marschiert vom Schlangenloch Eiterbecken nach Südwesten in das Gebiet, in dem Engel gegen Dämonen kämpfen, und anschließend weiter nach Westen, in dem ihr über euren positionierten Mansk springt. Peilt das Hallengebäude im Südwesten an, indem ihr über die umgekippten Busse hüpft.

Im Inneren haltet ihr euch stur rechts, bis ihr durch zwei Türen marschiert seid. Ihr solltet nun in der Südostecke des Raumes einen Aufzugsschacht orten, der voll mit Kristallen gepflastert ist. Dank Kraftfähigkeit gelangt ihr nach oben und in einen Geheimraum mit einem Dämonenartefakt.

6) Das Gebäude zwischen dem Galgenbaum und der zerstörten Straßenbrücke, die ihr überqueren müsst, beherbergt ebenfalls ein kleines Geheimnis. Darin liegt ein nicht zu übersehender, violetter Steinhaufen, der wiederum ein Loch im Boden und somit ein Dämonenartefakt verdeckt.

Könnte dichinteressieren

Kommentarezum Artikel