Komplettlösung - Darksiders 3 : Komplettlösung: Walkthrough, alle Bosse, Menschen, Nephilim-Kerne

  • PC
  • PS4
  • One
Von Kommentieren

Darksiders 3 Komplettlösung: Kammer des Fürsten des Abgrunds: Lavafluss überqueren

Nach dem Kampf gegen Zorn landet ihr automatisch im Abgrund, dürft im Zuge der Zwischensequenz gegen ein paar Schattenkreaturen kämpfen und bekommt anschließend die Flammenfähigkeit. Mit der könnt ihr selbst Feuer erzeugen und sogleich das rote Spinnennetz im Westen niederbrennen. Bevor ihr jedoch hindurch geht, registriert ihr auf der anderen Seite das Schlangenloch Kammer des Fürsten des Abgrunds im Osten.

Ihr stellt hinter dem roten Spinnennetz im Westen fest, dass ihr bei aktiver Flammenfähigkeit durch Lava waten und viel höher springen könnt. So greift ihr die Plattformkante im Norden und watet anschließend sowohl links durch die Lava, um zu einem kleinen Lurcher-Haufen zu gelangen, als auch nach rechts zu einem großen Lurcher-Klumpen.

Weiter im Norden springt ihr in eine kleine Nische, in der ihr einen Bodenschalter entdeckt. Sobald ihr euch auf ihn stellt, öffnet sich vor euren Augen eine Wand und gibt einen Weg zu einer dunkelblauen Grabkammer sowie dem Schlangenloch Blasenbrücke preis.

Blasenbrücke: Weg zu den Grabkammern

Schaut euch den dunkelblauen Raum beim Schlangenloch Blasenbrücke genau an: Während ihr im Osten im rot leuchtenden Schacht mit den blau glitzernden Wänden einen großen Lurcher-Klumpen ergattert, ist das gegenüberliegende Tor im Westen verschlossen. Es öffnet sich allerdings sogleich, wenn ihr gegen das hell leuchtende Schwertrelief in der Mitte des Raumes schlagt.

Hinter dem Tor entdeckt ihr ein Stärkungsfragment, woraufhin euch der Weg zu ein paar größtenteils harmlosen Skeletten führt. Die einzige Ausnahme ist der Bursche mit dem Schwert, der fleißig eure Attacken abblockt. Deshalb müsst ihr andersherum auf einen seiner Angriffe warten, rechtzeitig ausweichen und kontern.

Am unteren Ende der Treppe schnappt ihr euch den kleinen Lurcher-Haufen, der in der Südostecke liegt. Danach marschiert ihr zu eurer Rechten weiter nach Westen und seht bereits von Weitem ein paar schmale Torbögen inklusive Querbalken. Unmittelbar davor könnt ihr rechts in die Lava springen und am Rand ein Dämonenartefakt nehmen. Klettert sogleich wieder zurück nach oben und schwingt euch per Widerhaken in Richtung Westen per Widerhaken auf eine Plattform mitsamt kleine Heilungsfragment.

Nun müsst ihr auf die erhöht gelegene Plattform im Nordwesten springen, auf der sich ein größerer Dämon mitsamt einem fetten Beil aufhält. Versucht so gut es geht hinter ihm zu gelangen, in dem ihr bei seinen Angriffen an ihm vorbei rollt. Zudem könnt ihr recht lange auf ihn einprügeln, nachdem er sein Beil von oben nach unten auf den Boden geschlagen hat und für ein paar Sekunden feststeckt.

Passt andersherum auf, wenn das frei liegende Herz des Dämonen anfängt Feuer zu fangen: Dann müsst ihr euch so weit wie möglich von ihm entfernen, bevor euch die folgende Explosion erfasst. Dies passiert in jedem Fall, wenn euer Gegner keine Lebensenergie mehr besitzt und abschließend mit einem lauten Knall in die Luft fliegt.

Sobald der große Dämon tot ist, nehmt ihr einen Diamantspat-Splitter und einen kleinen Lurcher-Klumpen., die beide auf der Plattform liegen. Als Nächstes müsst ihr euch das Steintor auf der Nordseite anschauen: Darüber hängt ein weiß leuchtendes Schwert, gegen das ihr irgendwie schlagen müsst. Zum Glück könnt ihr dank eurer Flammenfähigkeit entsprechend hoch springen, um es zu erreichen.

Könnte dichinteressieren

Kommentarezum Artikel