Komplettlösung - Darksiders 3 : Komplettlösung: Walkthrough, alle Bosse, Menschen, Nephilim-Kerne

  • PC
  • PS4
  • One
Von Kommentieren

Kampf gegen Hochmut (Phase 1)

Hochmut ist eine klassische Schwertkämpferin, die zudem eine Handvoll Zauber kennt und dank ihrer Flügel ein paar abenteuerliche Bewegungsmanöver beherrscht. Ihr Angriffsrepertoire sieht folgendermaßen aus:

  • Hochmut dreht ihr Schwert auf den Kopf und sammelt Energie. Sie wird kurz darauf mit ihrer Waffe gegen den Boden schlagen, woraufhin eine kugelförmige Energiekuppel entsteht. Ihr solltet euch rechtzeitig von eurer Gegnerin entfernen, um nicht von der Kuppel erfasst zu werden. So oder so wird Hochmut nun von einem kleinen, orangefarbenen Energieschild geschützt, gegen das ihr so lange schlagen müsst, bis es zerbricht (dazu gleich mehr).

  • Steht ihr weit von Hochmut entfernt, dann hält sie ihr Schwert senkrecht nach oben. Daraufhin bilden sich drei kleine Kugeln, die wie Lenkraketen in eure Richtung fliegen. Ihr weicht ihnen sicher aus, wenn ihr konstant von ihnen wegspringt oder wegrennt.

  • Hochmut hält ihr Schwert nach oben, kehrt euch gleichzeitig den Rücken zu und schreit kurz auf, bevor sie sich wie bei einer Tanzbewegung um 180 Grad dreht und mit ihrem Schwert nach euch schlägt. Dieser Angriff hat eine erstaunlich hohe Reichweite, weshalb ihr besser zur Seite ausweicht.

  • Hochmut bewegt ihr Schwert langsam sowie schräg nach oben und bereitet eine Wirbelattacke vor. Dabei dreht sie sich zweimal mit ausgestreckter Waffe um ihre eigene Achse und bewegt sich in eure Richtung. Hier müsst ihr das richtige Timing lernen, damit ihr euch rechtzeitig sowie mehrmals unter ihrem Schwert hindurch ducken könnt.

  • Hochmut schlägt einmal mit ihrem Schwert von links oben nach rechts unten, wenn ihr euch in ihrer direkten Nähe befindet. Ab und an schlägt sie unmittelbar danach von rechts oben nach links unten.

  • Sowohl nach der zweifachen Wirbelattacke als auch nach zwei einfachen Schwertschlägen folgt eventuell ein Hieb von oben nach unten, dem ihr unbedingt zur Seite ausweiche. Danach könnt ihr sicher kontern.

Ihr solltet beim Kampf gegen Hochmut eher vorsichtig anstatt aggressiv agieren. Ihre Attacken sind recht flott und können richtig Schaden verursachen. Dafür könnt ihr sie mit etwas Übung und einer guten Beobachtungsgabe früh deuten, eben weil sich Hochmut so auffällig und grazil bewegt.

Sobald ein Angriff daneben geht und ihr euch direkt neben Hochmut befindet, kontert ihr. Sofern sie noch ihren Schild besitzt, solltet ihr es nicht übertrieben und lieber früher als später von ihr Abstand nehmen.

Habt ihr hingegen den Schild durchbrochen, dann sackt Hochmut zusammen und ist für mehrere Sekunden wehrlos. Nutzt diese Zeit und gebt ihr saures. Auch danach raten wir mehr zur Offensive: Es dauert nicht lange, bis Hochmut ihren Schild erneuert. Riskiert deshalb den einen oder anderen Gegentreffer, um den Kampf zu euren Gunsten zu beschleunigen.

Nachdem Hochmut etwas weniger als die Hälfte ihrer Lebensenergie verloren hat, läutet sie die zweite Kampfphase ein.

Kampf gegen Hochmut (Phase 2)

Zu Beginn der zweiten Kampfphase verzaubert Hochmut den Kopf der Steinstatue, die ganz im Süden steht. Diese bewegt sich nun am Rand des kreisrunden Raumes und öffnet ihr beiden (!) Münder, woraufhin ein blauer Energiestrahl quer durch den Raum schießt.

Zunächst blickt die Statue stur zur Mitte des Raumes, weshalb sich der Energiestrahl langsam um seine eigene Achse dreht und ihr euch leicht von ihm distanzieren könnt. Es dauert jedoch nicht lange, bis der Kopf sich obendrein um seine eigene Achse dreht und somit konstant seine Blickrichtung verändert. Das Resultat: Der Energiestrahl wird alle Nase lang verkürzt oder verlängert. Zudem bewegt er sich bedeutend schneller, wenn sowohl die Bewegungs- als auch die Drehrichtung des Kopfes identisch ist. Demzufolge ist es nicht mehr so einfach, dem Strahl zu folgen und ihm aus dem Weg zu gehen.

Es gibt allerdings einen simplen Trick, dank dem ihr auf Dauer gesehen kaum Probleme mit dem Kopf haben solltet: Bleibt einfach in seiner Nähe. Dann könnt ihr ihn prima im Auge behalten, während euch Hochmut fleißig überall folgt und ihr weiterhin gegen sie kämpfen könnt.

Hochmut selbst vertraut weiterhin auf die in der ersten Phase angewendeten Angriffe, gleichwohl sie einen weiteren Trick anwendet:

  • Hochmut fliegt nach oben in die Luft und will euch in einem Sturzflug rammen. Der Angriff ist recht schnell, weshalb ihr am besten auf das Lachen eurer Gegnerin achtet und kurz darauf zur Seite springt.

Darüber hinaus sind all ihre oben genannten Manöver etwas schneller und die Chancen größer, dass euch Hochmut mit den eventuell beschriebenen Angriffskombinationen in Bedrängnis bringt. Trotzdem solltet ihr bei der beschriebenen Taktik bleiben: Kämpft eher defensiv, bis ihr Schild kaputt ist, und danach eher offensiv, um den Kampf zu beschleunigen.

Mit dem Tod von Hochmut möchte man meinen, Furys Aufgabe sei erledigt. Jedoch kommt es zu einer unangenehmen Überraschung, woraufhin ihr nach einem ganzen Batzen Zwischensequenzen zu Ulthan in der Schmiede der Erschaffer kehrt. Der öffnet für euch eine Art Portal, durch das ihr zum wahren letzten Endgegner von Darksiders 3 gelangt.

Könnte dichinteressieren

Kommentarezum Artikel