Komplettlösung - Darksiders 3 : Komplettlösung: Walkthrough, alle Bosse, Menschen, Nephilim-Kerne

  • PC
  • PS4
  • One
Von Kommentieren

Darksiders 3 Komplettlösung: Wolkenkratzer: Zwei neue Wege dank Flammenfähigkeit

Mit dem Tod von Trägheit bleibt nur noch eine Todsünde, die auf eurem Kompass in Form eines weißen Totenkopfes dargestellt wird. Erneut müsst ihr ein bereits altbekanntes Gebiet abklappern, wo euch dank eurer Flammenfähigkeit mehrere neue Wege zur Verfügung stehen. Wir zeigen euch genau genommen zwei Möglichkeiten, die euch letztlich beide zum selben Ziel führen:

1) Wenn ihr vom Schlangenloch Wolkenkratzer zurück durch die Gebäuderuinen im Osten marschiert, dann landet ihr wieder in einem Gebiet mit mehreren Gegnern und Autowracks. Dort ortet ihr im Westen ein rotes Spinnennetz, hinter dem sich ein Dämonenartefakt verbirgt.

Im gleichen Gebiet seht ihr in der Nordostecke ein paar erhöht gelegene Plattformen, die ihr leicht anhand eines leuchtenden Objektes erkennt und jetzt dank eurer sprunggewaltigen Flammenfähigkeit erreichen könnt. Oben erwartet euch zum einen ein Diamantspat-Splitter und zum anderen eine schmale Öffnung in der Felswand, die euch zu einem mittelgroßen Lurcher-Haufen führt.

Wenn ihr beim Haufen angekommen direkt nach unten schaut, dann seht ihr in Richtung Osten eine Plattform mit einem leuchtenden Diamantspat-Fragment, zu dem ihr hinabspringen könnt. Von dort solltet ihr euch nach links beziehungsweise nach Norden drehen und die Plattformen ganz hinten in der Ecke anpeilen, auf denen sich ein Dämon mit roten Augen aufhält. Sobald ihr zu ihm springt, dann bekämpft ihn möglichst offensiv und drängt ihn regelrecht gegen die Wand, bevor er überhaupt reagieren kann. Zur Belohnung erhaltet ihr einen großen Lurcher-Haufen und ein Diamantspat-Fragment.

Wenn ihr euch nun umdreht und in Richtung Süden weiter nach unten klettert, dann gelangt ihr zu einer Grube. Springt dort bitte nicht hinein (!), zumindest noch nicht: Darin lauern gleich zwei mächtig starke Steinkreaturen auf euch. Dreht euch stattdessen nochmal um und haltet euch links, bis ihr an einem Fernkämpfer vorbeikommt. Flitzt erst einmal frech an ihm vorbei und rettet euch in Richtung Osten zum Schlangenloch namens Nördliches Ende.

Jetzt kümmert ihr euch rasch um all die Gegner, an denen ihr gerade vorbei gerannt seid. Auf eurem Rückweg sammelt ihr bei einer Straßenlaterne ein Heilungsfragment und auf der Plattform, auf jener der Fernkämpfer stand, einen mittelgroßen Lurcher-Haufen.

Damit hätten wir den ersten Weg zum Schlangenloch abgedeckt. Jedoch gibt es noch eine Alternative, für die ihr euch zum Schlangenloch Kreuzung teleportiert.

2) Direkt neben dem Schlangenloch Kreuzung hängt ein weißes Spinnennetz, hinter dem ein kleine Öffnung zum Vorschein kommt. Kriecht ihr diese hindurch, dann müsst ihr nach oben springen und steht vor einer breiten Schlucht. Dort greift euch sogleich ein nahezu unsichtbarer Dämon an, der wie ein Schwarm voller schwarzer Insekten aussieht.

Links am Rand schlummert eine besonders starke Steinkreatur, die einen mittelgroßen Lurcher-Haufen bewacht. Ihr erhaltet zudem ein Zornfragment, wenn ihr die Kreatur tötet.

Im Zentrum der Schlucht gelangt ihr zu einer Kreuzung, in der plötzlich zahlreiche kleine Gegner zu euch springen und euch von allen Seiten angreifen. Springt deshalb rasch zurück und schnetzelt sie mit eurem Widerhaken, bevor sie euch umzingeln. Wenn ihr anschließend weiter nach hinten marschiert, dann stoßt ihr auf einen starken Dämonen mit einer roten Keule und ein Dornenfragment.

Ihr könnt als Nächstes die Westseite der Schlucht besteigen, die aus zahlreichen schmalen Plattformen besteht. Dort fliegt ein blauer Lurcher herum, der sämtliche Seelen dieser Umgebung beherbergt, und ihr ergattert noch einen kleinen Lurcher-Haufen. Ihr seht obendrein einen violetten Noppen, der an der Wand klebt (und ein Diamantspat-Fragment beinhaltet).

Geht ihr hingegen bei der Kreuzung nach Südwesten, dann führt euch ein Gang zunächst zu einem Standard-Gegener, einen mittelgroßen Lurcher-Haufen und danach zum bereits bekannten Schlangenloch Nördliches Ende.

In den folgenden Abschnitten zeigen wir euch die zahlreichen Geheimnisse, die das Gebiet rund um das Schlangenloch beherbergt. Habt ihr darauf keine Lust, dann springt gleich weiter zur Überschrift Loch im Hochhaus.

Könnte dichinteressieren

Kommentarezum Artikel